IAA Nutzfahrzeuge 2018!

  • Das Unternehmen Framo stellt den voll elektrisch betriebenen Fahrmischer vor:


    Zitat

    Vollelektrischer Beton-Fahrmischer


    Erster vollelektrischer Beton-Fahrmischer mit 400 kW Antriebsleistung, ca. 150 km Reichweite, 37 t zulässiges Gesamtgewicht, Produkt von FRAMO, präsentiert in AMZ-Ausstellung

    IAA_2018


    Leider kann ich mit Safari die Seite nicht aufmachen und ein Bild einstellen. https://www.framo-et.de


    Schon leicht peinlich für ein so innovatives Unternehmen. Den geschäftlichen Ansatz verstehe ich nicht ganz. Ich würde mich darauf konzentrieren, den Umbau technologisch vollständig abzubilden (Alle Baugruppen spezifizieren, bis hin zur Zeichnung) und dann diese Bauanleitung an die Hersteller verkaufen. So dass diese mit ihren Möglichkeiten (Vertrieb , Einkauf etc.) wirklich Stückzahlen bringen (5% wären Schin mal eine Hausnummer)


    laut einem Bericht im Handelsblatt , soll der Umbau am Ende 3 mal so teuer wird, ist selbstverständlich am Markt total vorbei.


    Handelsblatt

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von PV-Berlin

    Das Unternehmen Framo stellt den voll elektrisch betriebenen Fahrmischer vor:


    Framo versteht sich explizit nicht als Serienhersteller und denen ist auch bewusst, dass die klassischen Hersteller das Feld bald übernehmen. Die Modelle* der klassischen Hersteller Daimler(eActros + Freightliner/USA)/MAN(eTGM) kommen gerade ja auch in den DACH-Testbetrieb bei den meisten Supermarktketten und großen Logistikern. Da gibt es also nichts was man wirklich verkaufen könnte an diese Hersteller. Die hinken da nicht hinter Framo hinterher. Es ist halt nur ärgerlich, dass sie erst ab 2021 wohl großflächig in Serie gehen. Immerhin bei Volvo-Renault soll es nächstes Jahr wohl schon losgehen.


    *ok, vom Mischer habe ich noch nichts gehört, aber so was bauen ja klassisch andere wie Liebherr auf so einen eActros o.ä. drauf.

  • richtig cool:


    Zitat

    Der StreetScooter WORK L mit CoolerBox2.0-Aufbau und vollelektrischer Kühlanlage eignet sich für Catering, Gastronomie, Bäckerei, Konditorei und Metzgerei. Die Zuladung beträgt circa 500 Kilogramm, die Reichweite des Elektrolieferwagens rund 100 Kilometer.


    100 km reichen dicke! Zudem kann man den sicher einfach beim Kunden ans Netz hängen , was grade in Berlin bestimmt geliebt werden wird. Viele Veranstaltungen an Orten, die keine eigene Kühlzellen etc. haben. UND die Nachbarn freuen sich auch.
    *moderen Scroll Verdichter hört man nicht, man hört den Diesel (Aggregat)

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von remag

    100km sind tatsächlich eher für innerstädtischen Verkehr ausgelegt.


    Laden beim Kunden im lieferverkehr würde nur bei schnell Ladefähigkeit was bringen.


    Es geht dabei nicht um das Laden, sondern um das Kühlen! Sonst musste man sich immer eine Kühlzelle kommen lassen, so kann man einfach den Wagen stehen lassen und gut ist ! Lieferung um ca. 15:00 Uhr und dann geht es bis 6:00 Uhr nächsten Morgen. Kühlzellen sind relativ teuer (Miete) und man muss die Wahre umladen etc.


    Wenn man die Wahre nicht vorgekühlt in die Theke stellt, dann dauert es mehr als 5 h, bis die Wunschtemperatur erreicht ist! Denn dafür ist eine Theke nicht gemacht! Die soll die Kerntemperatur des Kühlgutes nur halten.


    In Berlin sehe ich den Bedarf von Minimum 50 Stück sofort! Man kann die ja an Händler und Veranstalter vermieten. Denn auch die Händler etc. haben es gerne, das sie den Auftrag komplett zusammenstellen können und genau nach Termin ausliefern.
    So können sie sogar mit zwei Läden, Küchen etc. arbeiten.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von PV-Berlin

    Es geht dabei nicht um das Laden, sondern um das Kühlen! Sonst musste man sich immer eine Kühlzelle kommen lassen, so kann man einfach den Wagen stehen lassen und gut ist ! Lieferung um ca. 15:00 Uhr und dann geht es bis 6:00 Uhr nächsten Morgen. Kühlzellen sind relativ teuer (Miete) und man muss die Wahre umladen etc.


    Wenn man die Wahre nicht vorgekühlt in die Theke stellt, dann dauert es mehr als 5 h, bis die Wunschtemperatur erreicht ist! Denn dafür ist eine Theke nicht gemacht! Die soll die Kerntemperatur des Kühlgutes nur halten.


    In Berlin sehe ich den Bedarf von Minimum 50 Stück sofort! Man kann die ja an Händler und Veranstalter vermieten. Denn auch die Händler etc. haben es gerne, das sie den Auftrag komplett zusammenstellen können und genau nach Termin ausliefern.
    So können sie sogar mit zwei Läden, Küchen etc. arbeiten.


    Der Problem ist dann nur noch der Preis, ich habe etwas von 70.000 netto gehört für diese Kiste.
    Das ist dann schon heftig. Also einfach ein paar auf Reserve kaufen ist da nicht drin.

  • Das ist nicht teuer! Wir reden hier von LKW mit einem Koffer (Thermokoffer) und mit Kühlaggregat!
    REWE, die Metro uva. können damit gut punkten und erhebliche Betriebskosten sparen. Ich sehe mir solchen Transportmitteln die Vielfalt wieder kommen, die uns verloren gegangen ist.


    * so kann ich sehr teure Flächen im Zentrum gut mit der Lebensmittellogistik anbinden ( Küche in Gewerbeobjekten bzw. Nutzung von Kantinen & Co.


    *Wer kühlen kann, kann auch warm!

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Zitat von PV-Berlin

    Das ist nicht teuer! Wir reden hier von LKW mit einem Koffer (Thermokoffer) und mit Kühlaggregat!
    REWE, die Metro uva. können damit gut punkten und erhebliche Betriebskosten sparen. Ich sehe mir solchen Transportmitteln die Vielfalt wieder kommen, die uns verloren gegangen ist.


    * so kann ich sehr teure Flächen im Zentrum gut mit der Lebensmittellogistik anbinden ( Küche in Gewerbeobjekten bzw. Nutzung von Kantinen & Co.


    *Wer kühlen kann, kann auch warm!


    Dir ist schon klar, das es sich um einen 3,5 Tonner handelt ?
    Laut Hersteller Aussage hat er ca 500 kg Zuladung.
    Da finde ich die 70K relativ teuer.


    Solche Sprinter mit Kühlkoffer gibt es ja jetzt auch schon, ist ja nichts neues.
    Nur daß bei den Modellen unter 7,5 tonnen die Kühlung an den Motor gekoppelt ist und kein eigenes Dieselaggregat hat.