"Speicherhasser vs. Speicherfanatiker"

  • Weil die Energiedichte dieser Speicher ein Witz ist, und weil solche Türme noch viel hässlicher sind als eine "verspargelte" Windparklandschaft :lol: Für nennenswerte Energiemengen bräuchte es schon eine andere Masse.

    Ich finde die Dinger ("Spargel") ehrlich gesagt ganz nett. Ich fahre täglich an dem ein oder anderen Vorbei :) Inwieweit sind denn die gespeicherten Energiemengen bzw. die Energiedichte nicht ausreichend? Wie gesagt habe ich natürlich auch keine Zahlen dazu parat aber ich hätte mir vorgestellt so ein Turm pro Windpark mit x Windrädern und die Welt ist schon etwas schöner geworden.

    Das Thema gab es hier auch schon, Fazit: Blödsinn.

    Hast du die Verlinkung bitte einmal für mich? Ich hatte die SuFu genutzt aber dazu nichts gefunden. Alternativ auch gerne einen externen Link der das Thema als "Blödsinn" entlarvt.

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 3217 kWh/Jahr bzw. 724 kWh/kWp (44,5% SO und 55,5% NO Gewichtung)

  • Ich finde die Dinger ("Spargel") ehrlich gesagt ganz nett. Ich fahre täglich an dem ein oder anderen Vorbei :) Inwieweit sind denn die gespeicherten Energiemengen bzw. die Energiedichte nicht ausreichend? Wie gesagt habe ich natürlich auch keine Zahlen dazu parat aber ich hätte mir vorgestellt so ein Turm pro Windpark mit x Windrädern und die Welt ist schon etwas schöner geworden.

    Das Thema gab es hier auch schon, Fazit: Blödsinn.

    Hast du die Verlinkung bitte einmal für mich? Ich hatte die SuFu genutzt aber dazu nichts gefunden. Alternativ auch gerne einen externen Link der das Thema als "Blödsinn" entlarvt.

    Das große Tafelwerk Da sollte schon alles drin stehen um zu erkennen wie toll so ein Kran ist.

    Steinchen Stapeln

  • Das große Tafelwerk Da sollte schon alles drin stehen um zu erkennen wie toll so ein Kran ist.

    Steinchen Stapeln

    Klasse, vielen Dank. Schau ich mir doch glatt mal an. Man rennt ja sonst gerne mal dem ein oder anderen toll klingenden Krams hinterher und zu dieser Lösung konnte ich bisher keine negativen Quellen finden.

    Installation: 3.2019 (Prognosen aus 04/2019 für zukünftige Vergleiche)

    27 x LG NeON2 LG320N1C-A5 (Module), Kostal Plenticore 8.5 (WR), BYD HV 10,2 kWh (Speicher)

    Gruppe 1: 12 Module Flachdach bei DN 16° mit ca. -40° SO --> 3,96 kWp

    Gruppe 2: 15 Module Schrägdach bei DN 23° mit ca. -135° NO --> 4,95 kWp

    PVGIS-Prognose:

    Gruppe 1: 3290 kWh/Jahr bzw. 831 kWh/kWp

    Gruppe 2: 3160 kWh/Jahr bzw. 639 kWh/kWp

    Summe der Anlage: 3217 kWh/Jahr bzw. 724 kWh/kWp (44,5% SO und 55,5% NO Gewichtung)

  • Sowohl von der energetischen/ökologischen als auch der ökonomischen Amortisation rechnet sich ein Speicher nach ein paar Jahren, je nach Zellchemie und Rest vom Setup sowie Standort etc. geht das bei der energetischen Amortisation ab etwa 1-2 Jahren los...

    ...

    Schließt man den Kreis nun wieder zum Anfang der Analyse, dem Heimspeicher mit 7,5 kWh und einer Nutzungsdauer von 20 Jahren, fällt die Gesamtbilanz auf Systemebene also pro Li-Ionen-Technologie aus. Die ökologische Amortisation im worst case erzielt die Blei-Batterie nach 1,86 Jahren und die Li-Ionen-Batterie nach 0,65 Jahren. 2.823 kWh Primärenergie zur Erzeugung des Blei-Speichers stehen 1.083 kWh gegenüber.

    ...

    Das Argument kann man ganz freundlich in einem kurzen Satz zerlegen: Ein Speicher erzeugt keine Energie, kann sich also auch niemals energetisch amortisieren. Da führt also alleine schon die Verwendung des Begriffs "energetische Amortisation" in die Irre.

    Ich habe auch nicht behauptet das ein Speicher sich alleine rechnet, bei dem Beispiel geht es um eine PV Anlage mit Akku, wenn du den Artikel gelesen hättest dann würdest du das auch wissen...


    ...ein Speicher mit 7,5 kWh, 20 Jahre Betriebsdauer und PV-Einstrahlung am Standort Niederbayern, passend zum normalen Verbrauch von 4.000 kWh pro Jahr eines 4-Personen-Haushaltes. Anhand dieses Beispiels wurde der Primärenergiebedarf von Blei- und Lithium-Ionen-Technologie verglichen. Die Frage lautet also: Wie viel Energie wird für die Herstellung und den Transport eines Bleispeicher/Lithium-Ionen-Speicher mit 7,5 kWh benötigt?

    ...

    Das Ergebnis ist überraschend deutlich. Der Heimspeicher mit Blei-Batterie muss 14 x be- und entladen werden, um die Amortisation zu erreichen. Bei der Li-Ionen-Technologie lautet die Zahl 60. Das Verhältnis der nominalen Kapazität zum Energieaufwand der Produktion liegt bei Li-Ionen bei 1:50 und bei Blei-Säure bei 1:14. Der Grund für diese starke Differenz liegt im Produktionsprozess.

    ...

    Sinn machen obige "Argumente" nur für eine Insel. Aber eine Welt aus lauter Inseln, das ist Steinzeit oder schlimmer. Ohne den sozialen Zusammenhalt einer Gesellschaft kann sich dann auch gleich jeder wieder bewaffnen. Das ist nicht die Welt, in der ich leben möchte.

    Zusammenhalt kann es auch zwischen voneinander unabhängigen Menschen/Gesellschaften/Stromsystem etc. geben, wie in der Natur macht Artenvielfalt ein System stabiler, denk mal drüber nach.


    Und ich beachte auch nur eine der Regeln der Hackerethik:

    Mißtraue Autoritäten – fördere Dezentralisierung.

    Die Unabhängigkeit die man mit einem Speicher hat kann man nur nicht wirtschaftlich verwerten...und genau da liegt doch das Problem, in einem System "unendlichen Wachstums" sind die Denkmuster so fest gefahren das nur noch in den vorgegebenen Strukturen gedacht wird, möglichst viel Gewinn scheint vielen wichtiger als Unabhängigkeit oder Stabilität, dabei wissen wir doch das dieses Wachstumsdenken die Ursache unserer Probleme ist.


    Zentrale System sind leider meistens eher schlecht, bieten rein technisch immer einfache Angriffsfläche bzw. im Kontext von Menschen bedeutet es immer Abhängigkeit und Ausbeutung die daraus resultiert, genau wie Monokulturen auf dem Acker oder ähnliches ...ich behaupte übrigens auch nicht das alle PV Anlagen Inseln sein sollten, aber man braucht halt wie gesagt ein gut gemischtes "Ökosystem", man kann ruhig auch Systeme ohne Speicher installieren, aber was wir aktuell haben ist eine Art PV Monokultur und PV ohne Speicher wird zu 98-99% gebaut um möglichst viel Gewinn zu erzielen und ist damit Teil des problematischen Wachstums-Denken, viele können sich von diesen Denkmustern leider nicht befreien.

    Zitat von John Perry Barlow

    I'm a free-marketeer. I believe in free markets, but... sometimes you have things that look like free markets but aren't because of artificial reasons. I'm not very happy with the current state of what calls itself free market economy in the world because you've got all these grotesque monopolies that are able to game the system in a way that's to their advantage by virtue of their power, and that's not a free market.

  • Wenn es um Unabhängigkeit geht, kann ich dem gut folgen. Dann aber bitte mit einer korrekten USV und einer PV Anlage, die auch als Insel läuft + BEV! + Notstrom mit Bioethanol o.ä. vom Nachbarn (Bauer auf Rügen)


    Wenn meine Frau nicht wäre, hätte ich mir dass schon gebaut. Neues Haus , mit zwei +1/2 Stockwerken nach Oben, aber 3 Stockwerken nach Unten (Eine Etage Weinkeller über lebenswichtig) und Minimum 60 kWp auf dem Dach! So ein dummes Strohdach kann ja schon mal Feuer fangen!


    Meine Frau meint dazu: Du bist ....


    Könnt ihr mir helfen, diese Blockade aufzubrechen? Meine Frau ist blond, also gute Chancen mit auch recht seltsamen Argumenten durchzustoßen. Alles was ich bisher gelesen habe, hilft leider nicht, denn sooooo blond ist sie nun auch wieder nicht.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Ich habe auch nicht behauptet das ein Speicher sich alleine rechnet, bei dem Beispiel geht es um eine PV Anlage mit Akku, wenn du den Artikel gelesen hättest dann würdest du das auch wissen...

    Ich lese alles, was ich kommentiere, und ich denke auch drüber nach. Nicht jedes Mal, wenn Widerspruch kommt, liegt es daran, dass der andere nicht nachgedacht hat. Im von mir kommentierten Zitat hast du eben gerade nicht ökonomisch argumentiert, sondern mit der ökologischen und energetischen Amortisation von Akkus. Und das konnte ich so nicht stehen lassen, weil es Quark ist. Eine Speicher amortisiert sich energetisch genau so wenig wie ein Kohlekraftwerk.

    Zusammenhalt kann es auch zwischen voneinander unabhängigen Menschen/Gesellschaften/Stromsystem etc. geben, wie in der Natur macht Artenvielfalt ein System stabiler, denk mal drüber nach.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass erst gegenseitige Abhängigkeit den Menschen zum sozialen Wesen gemacht hat. Unabhängigkeit bedeutet unterschiedliche Interessen und das Recht des Stärkeren. Das merkst du spätestens, wenn du alt oder krank bist oder in Not gerätst. Und bitte verwechsle nicht die Dezentralisierung der Hackerethik mit Unabhängigkeit.


    Und was den Rest betrifft, kann ich dir nur sagen, dass ich absolut nicht gewinn- und wachstumsgetrieben bin und völlig andere Motive habe. Aber das kann ich hier nicht beweisen und nur hoffen, dass du mir halt glaubst.