93138 | 15kWp || 1029€ | Trina Solar || 1215€ | LG Solat

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Nordost
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 18 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 8 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 810
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1029 € 1215 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 810 810
    Anlagengröße 15.6 kWp 16.6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 52 52
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 320 Wp
    Preis pro Modul 165 € 242 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter 2454 € 2454 €
    Mpp-Tracker 1 2 Strings mit 18 Modulen 2 Strings mit 18 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 15 Modulen 1 String mit 15 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0 0

    Hallo zusammen,


    langsam wird es ernst bei der Erweiterung meiner bestehender Anlage
    Aktuell habe ich auf der SW-Seite eine 7kWp-Anlage mit LG Neon Black Modulen und SMA Wechselrichter.
    Das auf der SW kein Platz mehr ist muss die Erweiterung auf die NO-Seite vom Haus und SO-Seite der Garage.
    Der Ertrag ist dann nicht so berauschend. Dafür wird die aktuelle Anlage dann weniger abgeriegelt (50%-Regelung).
    Aufgrund der Ausrichtung müssen die Kosten natürlich möglichst niedrig sein.


    Nun habe ich zwei Angebote, einen mit Trina und einen mit LG Neon. Mit den LGs bin ich auf der SW-Seite äußerst zufrieden. Da stellt sich mir die Frage, soll den Aufpreis für die LGs zahlen und eine 3 Jahre längere Amortisation in Kauf nehmen? Außerdem hätten die LGs den Vorteil, dass die Anlage 1kWp mehr hätte.


    Hinweis: in beiden Angeboten wird der WR gegen den kleineren getauscht.


    Grüße
    Nika

  • Ist die Ertragsprognose schon ein gemittelter Wert aus NO Hausdach und SO Garage?
    Für dein Dorf komme ich bei DN30 und -124 nur auf 740KWh/KWp ... kann man immer noch bauen, aber ist weniger.


    Du schreibst:

    Zitat

    Aufgrund der Ausrichtung müssen die Kosten natürlich möglichst niedrig sein.


    Zitat

    Nun habe ich zwei Angebote, einen mit Trina und einen mit LG Neon.


    Bei 15KWp und sonst nix besonderes ... sollte man unter 1000,- liegen.


    Welche WR werden damit angeboten und welchen WR hat Anlage 1 mit Speicher?


    Zitat

    Mit den LGs bin ich auf der SW-Seite äußerst zufrieden. Da stellt sich mir die Frage, soll den Aufpreis für die LGs zahlen und eine 3 Jahre längere Amortisation in Kauf nehmen? Außerdem hätten die LGs den Vorteil, dass die Anlage 1kWp mehr hätte.


    Du weißt ja, dass letzte KWp ist immer das teuerste, wenn es dies über Leistungsstarke Module realisiert wird.


    Gib mal mehr Daten an ... das Formular hat leider Löcher.


    Hinweis: in beiden Angeboten wird der WR gegen den kleineren getauscht.


    Grüße
    Nika[/quote]

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Das letzte kW zahlt sich aber eigentlich von Selbst durch die bessere Dachausnutzung und die besseren Erträge.
    Dazu noch die Garantie...


    Aber nur meine Meinung. Klar zahl man beim anderen Angebot 2k€ mehr. Bekommt aber halt auch mehr.

  • Das gilt mMn für den Vergleich 8KWp gegen 10KWp bauen mit "normalen Modulen".


    Wenn man allerdings zu 330Wp Modulen greifen muss für 1KWp mehr oder sogar SunPower ins Spiel kommt, dann funktioniert das nicht mehr. Manchmal ist weniger auch mehr und gerade bei schlechter Ertragsprognose würde ich günstig bauen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hi,


    Danke für eure Rückmeldung. Leider kann ich die Angebote anscheinend nicht mehr editieren ( oder ich sehe es nicht). Außerdem habe ich die von euch angefragte Daten im Formular drin gehabt. Wurden leider nicht übernommen:-( Wie auch immer.
    1. Ja, die 810 sind der gewichtete Mittelwert. On Top würde noch dazu kommen, dass meine aktuelle Anlage gar nicht mehr in die Abriegelung laufen würde, was vielleicht ca. 100kWh im Jahr zusätzlich machen würde.


    2. Bei beiden Angeboten ist der SMA Tripower STP15000 enthalten. Ich würde auf den 12000er gehen. Sollte ausreichend sein bei dieser Ausrichtung.


    3. Bei Trinas würde ich mit dem kleinerem WR bei 1000€/kWp landen. Das finde ich schon ganz gut für Black Module. Ich habe schon paar andere Anbieter angefragt, und als ich eine Grenze von 1200€/kWp mit EigenLeistung für LGs erwähnte, wurde gleich abgewunken.


    4. Black Module sind zwingend. Sonst gibt es eine 50-prozentige Mehrheit gegen die Umsetzung.


    5. Ja, die Anlage 1 ist mit Speicher. Deshalb ist die 50%-Abriegelung nicht so schwerwiegend.


    6 Das mit Garantie bei LG ist natürlich verlockend. Andrerseits, wenn in 10 Jahren mit einzelnen Modulen Probleme gibt kann ich einen String mit neuen Modulen aufbauen und diese dann als Ersatz nutzen. Das könnte ich tatsächlich in EigenLeistung dann machen und hätte dann eine Anlage mit höherer Peakleistung.


    Grüße Nika

  • Editieren geht eine Stunde lang.
    Das Furmular hat eine Macke und vergisst aktuell Daten.
    Einfach die nachgefragten Daten ins Thema schreiben ... betrifft alle, nicht nur dich.


    1. Wie groß ist Anlage 1 und wie groß ist der Speicher an Anlage 1?


    2. Der 12er könnte reichen, was kostet es denn mit 15er mehr?
    Ist Anlage 1 auch mit SMA WR und Du hast einen SunnyHomeManager für 70-weich?


    3. Ich würde auf LG pfeifen und entweder die Trinas nehmen oder auch mal IBC, QCells usw. anbieten lassen.
    Da müssen 310-325Wp nicht so teuer sein.


    4. Der Vorstand entscheidet dann par ordre du mufti.


    5. Ok, das spricht eher für den STP12000


    6. siehe Punkt 3

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hi,


    1. Anlage 1. hat 7,2kWp mit 6kWh Speicher. Die möglichen Optionen für deren Erweiterung habe ich hier schon mal diskutiert. Da ist eben der 12000er Tripower als die wirtschaftlichste Lösung herausgekommen.


    2. Ja, die 1. Anlage hat SMA WR und SHM mit 50% weich. Deshalb auch wieder ein SMA WR. Der 12er würde ca. 200€ weniger kosten.


    3. Das ist auch meine aktuelle Tendenz.


    5. Die neue Anlage hätte eine Abriegelung bei 70%. Aufgrund der Ausrichtung würde diese aus meiner Sicht aber nie erreicht werden. Deshalb der 12000er WR. Der nächstkleinere 10000er WR ist dann schon zu klein. Damit würde ich ca. 30kWh/kWp pro Jahr weniger ernten.


    Grüße Nika.