Sma Phasenverschiebung mit Core1 und SMA Storage möglich?

  • Hallo Leute,


    folgender Sachverhalt:
    Netzanschlusspunkt wurde nur bis 30kva genehmigt. Was jetzt doch zugelassen wurde, wenn ich dafür Sogre trage das diese nicht überschritten werden, kann ich auch mehr Leistung verbauen. Jetzt haben wir dann folgendes Problem:


    NH Sicherungen im Hausanschlusskasten sollten 63A sein, der Zähler ebenso. Jetzt darf ich diese 63A in keinem Fall überschreiten, auch nicht in der Erzeugung, was wahrscheinlich auch nicht passieren wird da es Ost West ist, der Core 1 wurde wegen des 6 Trackern gewählt.


    Wenn ich jetzt aber den HA betrachte kann es ja sein das eine Phase überlastet wird und somit die Sicherung kommt, womit wir ein Problem hätten.


    Als Eigenverbrauch kann ich eine Wärmepumpe nehmen (3phasig 4,5kw Elkt.) sowie einen Speicher mit 10kw sowie 4,6kw Ladeleistung. Damit sollte einiges Aufgefangen werden können.


    Jetzt müsste der Wechselrichter nur noch passen auf die Phasen am Netzanschluss einspeisen, nicht damit zB. eine der Sicherungen kommt.


    Funktioniert sowas bzw. ist es schon möglich das einzustellen?

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Zitat von christian90

    Jetzt darf ich diese 63A in keinem Fall überschreiten...


    wenn du nur 30KVA genemigt bekommst, so sind das dann 3x 43A
    wie willst du dann die 63A überschreiten? :roll:

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Es soll ja nur entlastet werden. Die Frage ist ob der Wechselrichter das kapiert das die Batterie zB mit 4,6kw geladen wird und auf dieser Phase die yleistung erhöht wird. Und somit alles symetrisch ist?

    31,74kw Solarwatt M230-96 GET (235w) 12/2009 2x10000TL, 1x11000TL SMA
    40,42kw Solarwatt M220-60 GET (235w) 06/2010 2x11000TL, 1x10000TL, 2x3000TL SMA

  • Zitat von christian90

    Es soll ja nur entlastet werden. Die Frage ist ob der Wechselrichter das kapiert das die Batterie zB mit 4,6kw geladen wird und auf dieser Phase die Leistung erhöht wird. Und somit alles symetrisch ist?


    Die Leistung muss ja nicht unbedingt auf der Phase erhöht werden wo der Speicher dranhängt.
    Es reicht vollkommen wenn der WR in Summe die 4,6 kW zwar zusätzlich aber eben symmetrisch erzeugt.
    Den Rest erledigt der Zähler und bis zu den max 63 A des HA ist dann trotzdem noch reichlich Luft.