Jinko oder IBC POLYSOL

  • Guten Morgen,


    ich haber gerade ein Angebot für 25 kwp bekommen.


    Einmal mit Solarmodul Jinko JKM270PP-60 und alternativ mit Solarmodul IBC PolySol 285.


    Das Jinko Modul hat nur 270 Wp und das IBC hat 285 WP


    Jinko:


    93 Module a 102 €


    oder


    IBC:


    88 Module a 123€



    Wofür würdet ihr euch entscheiden?
    IBC bietet 5 Jahre längere Produktgarantie.



    Danke und viele Grüße
    Daniel

  • IBC hat soweit ich weiss keine eigene Produktion, Das dürften umgelabelte Module sein. Hersteller unbekannt. Kann durchaus sein, dass das auch Jinko sind.


    Zurzeit ist Jinko der weltgrößte Hersteller. Chancen sind gut, dass es die in 10 Jahren noch gibt. Aber als ich meine Module bekam war es Yingli. Seither hat Yingli einen Absturz hinter sich und war kurz vor der Pleite. Wenn jetzt die Argumentation kommen sollte, dass IBC ja deutsch ist und deswegen eine bessere Überlebenschance hat: Kann man versuchen aber im Prinzip schau mal nach was für Probleme die Leute bei echten Schäden an den Modulen hatten (komplett unabhängig von IBC): Da bin ich bei Simon: Produktgarantien sind für den Popo.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Bei der Fragestellung liest es sich so, als ob selbst montiert wird.
    Da wird es sicherlich noch schwieriger "Garantien" einzufordern.
    Da kann es schon sein, das Haltepunkte nicht zu 100% eingehalten wurden, und sich der Hersteller damit dann herausnimmt...
    Wenn man aber selbst montieren kann, kann man im schlimmsten Fall aber auch demontieren und sich einfach neue günstiger Module aufs Dach packen...
    Dazu ne gute.versicherung abschließen, dann wäre mir das Garantiepapier absolut egal. ;-)

  • Baust Du in DE unter EEG Vergütung?


    Dann würde ich 93*320Wp bauen für schöne 29,76KWp und die dann 70-weich an einen SMA STP25000 hängen.
    Mit SMA SunnyHomeManager dabei.


    Wie soll das verstringt werden?
    88 wäre 4*22, easy.
    99 dann in 3*19 und 2*18? Geht sicher auch gut!

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5


  • Die Modul-Einzelpreise sind nicht besonders aussagekräftig, der Endpreis pro kwp und schlüsselfertigfertig montiert zählt.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59