64720 | 10kWp || 1995€ | Q.Cell

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12 m
    Breite: 5 m
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 4.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 9710
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1995 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 10 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 31
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 320 Wp
    Preis pro Modul 195 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter 1650 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 3335 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität 13 kWh
    Preis pro Stromspeicher 7500 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0

    Hallo zusammen.


    Ich bin neu hier, mein Name ist Andreas, bin 45 Jahre jung und komme aus dem schönen Odenwald.


    Bisher habe ich keinerlei Erfahrung mit PV und möchte daher gerne das Angebot welches ich für eine im kommenden Frühjahr zu errichtende PV Anlage bekommen habe hier zu Diskussion stellen.


    Die Anlage soll auf einer Garage/Fahrzeughalle mit einem 30° Satteldach und fast perfekter Südausrichtung montiert werden. Hauptstromanschluss und Zählerkasten befinden sich ebenfalls in diesem Gebäude (also recht kurze Wege). Zusätzlich zu der PV-Anlage habe ich mir einen Speicher anbieten lassen. Ursprünglich hatte ich an eine Tesla PW2 gedacht, aber da E3DC eine gute Wallbox für die Nutzung der PV zum laden von EVs (Renault Zoe) im Programm haben soll, habe ich das System von E3DC in das Angebot aufnehmen lassen.


    Ich freue mich auf eure Kommentare und wenn ihr Fragen haben solltet, nur her damit.


    Danke und Gruß,


    Andreas

  • Wie ich gesehen habe sind einige Infos verloren gegangen. Daher kopiere ich mal den Angebotstext hier hinein und zusätzlich noch ein Bild vom Dach (Google Maps). Der Kamin den man auf dem Bild noch erkennen kann ist inzwischen zurückgebaut worden:


    Bestehend aus: Stk Einzelpreis Gesamtpreis
    Modul:
    Wechselrichter, Speichersystem: 1
    Solarkabel: 120 H07 RNF 6mm 120,00 €
    Montagesystem Schletter: Dachhaken, Schienen, Mittel und Endklemmen Aufdach
    Photovoltaik Module 31 Q.Cells PEAQ (Mono) 320Wp 195,00 € 6.045,00 €
    Wechselrichter 1 E3DC 1 .650,00 € 1.650,00 €
    Speicher E3DC Black 13,00 Kwh 7 .500,00 € 7.500,00 €
    Unterkonstruktion inkl.Komplettmontage: S c h l e t t e r S c h ienen System 3 .335,00 € 3.335,00 €
    Elektroinstallateur und Zählerschrankvorbereitung:Neuzählerschrank 850,00 € 8 50,00 €
    ABB Zähler - €
    IP 300 Leistungsoptimierer.
    Gerüst - € - €
    Schlüsselfertig (ohne Kabel Verlegung bis zum Wechselrichter) Ja inkl.


    Gruß,


    Andreas

    Bilder

    • Ausrichtung_Halle_2.jpg
  • Speicher sind teuer.
    Für E3DC ist das aber noch günstig.
    Die Kombination mit dem EAuto verstehe wer will oder timohome . :lol:

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo zusammen.


    Ich habe das Dach am Wochenende nachgemessen und musste feststellen das Anfang der 50er Baupläne wohl eher nur lockere Empfehlungen waren, da die dort eingetragenen Abmessungen der Halle überhaupt nicht stimmen.


    Da sich nun knapp 82m² Dachfläche (4,8mx17m) ergeben haben, habe ich den Solateur gebeten das Angebot auf die max. Anzahl an Modulen zu erweitern, welche auf dieser „Grundfläche“ sinnvoll unterzubringen sind. Des Weiteren soll jetzt noch die Wallbox von E3DC mit in das Angebot aufgenommen werden.


    Sobald ich das Angebot vorliegen habe, werde ich die Angaben hier posten.


    Gruß,


    Andreas

  • Also müssten 56 oder 57 Mdoule dabei raus kommen.
    Eine Reihe mit 16 oder 17 hochkant und dann 3 Reihen in quer mit je 10 Modulen.


    Stimmt denn die Dachneigung?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hallo seppelpeter.


    Dachneigung stimmt soweit, hatte ich selbst ausgemessen


    Aber wie kommst du denn auf 56 bis 57 Module. Bei 1,7x1m pro Modul bekomme ich max. 47 Module unter (3 Reihen á 10 Module quer + 17 Module hochkant). Allerdings scheint mein Solateur Probleme damit zu haben das wir dann nicht mehr unter 10kWp bleiben, er hat um Rückruf gebeten da er mir noch etwas erklären müsse. Ich denke mal es geht um die EEG Umlage. Würde sich das bei den 5kWp mehr denn rechnen? (47x 320Watt= ca. 15kWp)


    Wobei ich eh noch mal mit ihm reden muss, da die angebotenen Q.Cells G5 bei ihm doch recht teuer sind. Im Netz sind die bei Abnahme einer Pallette (32 Stück) für 133,- € netto pro Stück zu haben. Er hätte gerne 195,-€.


    Gruß,


    Andreas

  • 3*10 + 17 ist nicht 57 :?::oops:
    46 oder 47 passen drauf.
    Sind auch schöne 15KWp, die ich auf jeden Fall eher bauen würde, als über einen Speicher nachzudenken.


    Zitat von ODWler

    Ich denke mal es geht um die EEG Umlage. Würde sich das bei den 5kWp mehr denn rechnen? (47x 320Watt= ca. 15kWp)


    Warum sollte es sich nicht rechnen?
    Dein Verbrauch sind 3000KWh im Jahr (rechne es mit deinem Verbrauch nach), davon kannst Du ganz einfach mal 50% durch PV Strom decken.
    1500*(0,07*0,4)=42,- EEG Umlage pro Jahr.


    5KWh erzeugen aber bei Dir rund 4500KWh, was alleine eine Vergütung von 540,- ist, pro Jahr.
    Bißchen geht da noch für Einkommenssteuer weg, na und ... lohnt sich in jedem Fall!


    Zitat

    Wobei ich eh noch mal mit ihm reden muss, da die angebotenen Q.Cells G5 bei ihm doch recht teuer sind. Im Netz sind die bei Abnahme einer Pallette (32 Stück) für 133,- € netto pro Stück zu haben. Er hätte gerne 195,-€.


    Der Preis der Module ist egal ... irgendwo steckt halt die Marge drin.
    Der Gesamtpreis zählt und 15KWp sollten um 1100,- gehen, wenn sonst nix böses anliegt wie neuer Zählerschrank oder riesen Gerüst am Hang und selbst wenn das der Fall wäre, würde man trotzdem so groß wie möglich bauen, damit sich die Fixkosten auf möglichst viele Module verteilen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

    Einmal editiert, zuletzt von seppelpeter ()

  • Zitat von ODWler


    Wobei ich eh noch mal mit ihm reden muss, da die angebotenen Q.Cells G5 bei ihm doch recht teuer sind. Im Netz sind die bei Abnahme einer Pallette (32 Stück) für 133,- € netto pro Stück zu haben. Er hätte gerne 195,-€.


    Gruß,


    Andreas


    Jetzt weißt Du aber warum der Speicher relativ günstig angeboten wird :wink:
    Irgendwo im Angebot muss man die Kosten dafür ja verstecken :idea:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Zitat von smoker59


    Jetzt weißt Du aber warum der Speicher relativ günstig angeboten wird :wink:
    Irgendwo im Angebot muss man die Kosten dafür ja verstecken :idea:


    Den Palettenhändler habe ich auch gefunden, aber Zahlung ist per Vorkassen. Da seine Preise deutlich günstiger sind als andere Shops, habe ich meine Bedenken. Hat jemand Erfahrung mit Panel42?