Fronius Symo 8.2-3-M mit Smartmeter regelt ab

  • Hallo zusammen,
    hab eine paar Wochen eine PV Anlage mit 9,6 kWp mit einem Symo 8.2-3-M und Smartmeter.
    Im WR ist im EVU Editor bei dynamische Leistungreduzierung der Haken bei "Limit für gesamte Anlage" gesetzt, max DC Ausgangsleistung auf 10000Wp eingestellt und max produzierte Leistung steht auf 70%. Das Smartmeter sitzt am Einspeisepunkt.


    Der Tagesverlauf sieht so aus:



    Sieht doch so aus als wir konstant bei 6kW abgeregelt. Kann das sein? Die 6kW wären doch auch bei Berücksichtigung der Blindleistung zu wenig oder nicht?

  • Da passt was nicht.
    Bei 9,6KWp auf dem Dach darfst Du nach 70% Regelung 6,72KW einspeisen.
    Dein WR regelt bei 6KW ab.


    Mit 70-weich müssten zusätzlich zu den 6,72KW Einspeisung noch der Verbrauch im Haus erzeugt werden.
    Einfach mal bei voller Sonne Mittags den Fön mit 2000W einschalten ... der WR müsste dann voll leisten und abzüglich 5% Blindleistung (?) 7790W als Erzeugung anzeigen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5