Ratlos an mangelndes Wissen. Bitte um Hilfe.

  • Hallo Profis. Ich lese seid langem mit und versuche logisch mitzudenken um etwas mehr zu lernen. Leider bin ich an einem Punkt angelangt wo ich weder logisch noch technisch mir selbst weitet helfen kann. Daher wende ich mich hier an euch.
    Habe eine Hütte im Wald und für Strom ist eine PV Anlage von Offgridtec das komplettsystem für ca. 1800€ zugelegt.
    Steca Tarom 45/45
    5x Panel a 130Watt 12V
    260ah AGM Batterie
    Spannungswandler 2000W
    Victron Batterie Protect für den Spannungswandler
    Alles angeschlossen und läuft gut.
    Nun werden immer mehr Dauer Verbraucher angeschlossen.
    Steca 12V Kühlschrank ca. 4,5A für immer 2-3 Minuten das alle 2 std.
    Gaswarner 12V ca. 0,2A Dauerhaft
    Wetterstation 12V ca. 0,3A Dauerhaft
    3 Lüfter ( 2,5A in der std. ) über 12V zeitschaltuhr/2 std am Tag
    Biotoilette mit einem Lüfter , ca. 0,5A Dauerhaft


    Und wenn wir dort Anwesend sind wird die Beleuchtung benutzt , alles 12V Steca LED‘s. Sowie die Akkus von meinen Werkzeugen aufgeladen über Spannungswandler 5ah Akkus und das sind einige Akkus. Nun dieser Vorgang hat die Batterie durcheinander gebracht , tagsüber 13,5-14V Ladung hat Steca angezeigt und ein Licht kurz an ging es sofort runter auf 12,9V und das ging eine Zeit so weiter. Nun habe ich beschlossen den Spannungswandler samt Batterie Protect auszubauen um dan die Anlage mit SOC Steuerung zu betreiben, also alles abgebaut, Werkseinstellung und wieder angeschlossen, in ein paar Tagen hat sich alles geregelt. Diese SOC Steuerung ist wohl auch gesünde für die Batterie???
    Meine Angst war, das ich zu Hütte komme und die Batterie ist tot, Kühlschrank aus , keine Wetter Aufzeichnung usw.
    Nun brauche ich Euern Rat. Ich muss meine Werkzeug Akkus dort laden, weil sie dort gebraucht werden um Holz zu machen und um zu renovieren usw.
    Wie baue ich eine 2. Batterie ein wo ich meinen Spannungswandler samt Protect an die 2. Batterie anschließe ohne das die 1. Batterie in Gefahr kommt? Kann der Steca Tarom das? Das wenn die 1. Batterie voll ist , durch Überschuss dann die 2. Batterie lädt? Übrigens habe ich einen 2. Staca Tarom 45/45 Geschenk bekommen, kann ich damit etwas anfangen um die 2. Batterie zu laden? Ohne nochmal Panel zu kaufen und 2 komplett separate Batterien zu betreiben? Eine für den Spannungswandler und der andere zur Versorgung der Hütte? Ich muss eine 2. Batterie Ja besorgen , hilfreich wäre welche Batterie zulegen? Wie groß sollte sie sein um ca. 20 stk. 5ah Werkzeug Akkus zu laden. Ich weis von Aux Ausgängen an Tarom und soweit ich verstanden habe brauche ich einen Relais der fast 350€ kostet? Oder ist es anders, ich bin kein Elektriker und habe mit bestem Verstand und gewissen versucht diesen aux ausgang zu verstehen und dann den überschüss Manager zu nutzen, habe es leider nicht kapiert.
    Wie kann ich dies am kostengünstigsten lösen?
    Anschaffungen eine Batterie ist klar
    Und dann ein Relais? Oder doch dann Panels und den 2. Tarom ?
    Wie ihr sieht , kein Plan um aus dem Vorhaben alleine rauszukommen.


    Danke euch

  • Also du kannst exakt die selbe Batterie kaufen und paralell zu der anderen schalten. Das sollte kein Problem sein wenn die Batterie noch neu ist. Falls du nur eine andere bekommen kannst könntest du ein zweitbatterilader aus dem Wohnmobil Bereich nehmen. Wichtig ist natürlich das du genug Solarleistung hast um die Akkus auch zu laden was im Winter schwierig werden könnte. Die Lüfter könntest du mir Schaltzeituhren betreiben für 12v oder nur bei Bedarf einschalten um Strom zu sparen.


    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  • Wie viel von den Accus willst Du denn auf einmal laden?


    Warum nimmst du die Accus nicht mit nach Hause zum laden?


    Man kann auch mit der Autobatterie Accus laden.


    Du wirst auch deine Modulleistung erhöhen müssen, denn man kann nun mal nicht mit einem Mofa einen 1.5 t Wohnanhänger ziehen.


    Django

    Luschenpraktikant L 2
    1000er Jäger
    JK 8 , D 1

  • Erstmal danke für eure Bemühungen.
    Von einem zweitbatterie lader wusste ich gar nichts, ist schonmal eine gute Lösung.


    Ich muss ca. 10 Akkus laden. Und ja ich nehme die Akkus geladen mit aber mit einer Kettensäge sind die schnell leer. Ich kann immer für 4 Tage dorthin und am ersten Tag sind sie leer. Dann kann ich gar nichts mehr machen.
    Auto lader gibt es , kostet fast 100€ und lädt sehr sehr langsam.

  • Akku Kettensäge? Warum nimmst du keine Benzinbetriebene wenn die Akkus so schnell platt sind?


    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  • Es war eine Idee mit Benzin Kettensäge. Aber es ist nicht meins, es stinkt , immer Benzin besorgen kostet auch, lagern von Benzin und es ist sehr laut. Weil ich auch einen trimmer und andere Garten Geräte auf Akku betrieb habe bin ich genügsam damit.
    Ganz wichtig ist auch , das die Frau auf keinen Fall Benzin Geräte möchte ;)


    Zur Modul Leistung: ich habe das set mit 4 Modulen ja gekauft und laut Betriebsanleitung im 12V System kann man nur um einen Modul erweitern was ich ja auch gemacht habe.

  • Könnt ihr mir den aux Ausgang von Tarom erklären? Muss ein Relais dran? Und muss das der Steca Relais sein? Oder geht auch ein günstigeres ? Kann man den Zweitbatterielader über den Aux Ausgang von Tarom anschließen?
    Danke

  • Zitat von Aikidoduisburg

    Ganz wichtig ist auch , das die Frau auf keinen Fall Benzin Geräte möchte


    Hometrainer die bremse ausbauen und eine Lichtmaschine anschließen dann kann sie auch bei jedem Wetter Accus laden. :roll::juggle:


    Scharfe Ketten sparen Energie => nicht im Waldboden herumsägen denn da gibt es viele Feinde für eine Kettensäge.


    Django

    Luschenpraktikant L 2
    1000er Jäger
    JK 8 , D 1

  • Wald? Da gibts Schatten. Bekommen die Module überhaupt ganztägig Sonne.
    Es ist noch Anfang September und gibt schon Probleme. Ich denke da hast du noch eine GANZ große Baustelle vor dir.


    Du wirst um weitere Module nicht herumkommen. Dafür ist die Verkabelung weniger umständlich als du dir das vorstellst.


    Zitat

    Wie groß sollte sie sein um ca. 20 stk. 5ah Werkzeug Akkus zu laden.


    Du brauchst mindestens die selbe Batterie nochmal.


    20x 18V 5Ah Akkus. Sauber, das sind alleine 1,8kWh ohne Wirkungsgradberücksichtigung. Für den Anschaffungspreis hätte man viel Sprit bekommen, zumal die Akkus alle paar Jahre ersetzt werden müssen. Und dann willst du das noch über eine Insel laden :shock:


    Es gibt keine günstige Lösung für dein Problem. Aber wie oft seid ihr dort denn überhaupt anwesend? Erzähl mal was zu den Anwesenheits- und Abwesenheitstagen, gerne auch bezogen auf die Jahreszeiten.

    980Wp - Victron 100/50 - Soltronic MPPT7520 - 12V 260Ah - Multiplus 12/2000 - BMV700

  • Ich bin 4 Tage im Wald und 6 Tage nicht. Also im Monat 12 Tage Wald und 18 Tage nicht. Das dann bis zur Rente.
    Mehr Module würde ich ja machen nur dann habe ich noch mehr Überschuss. Akkus und das Werkzeug war ein 25 jährige Jubiläums Geschenk der Firma.