Kostal Piko Systemstörung (3020), Einspeisung abgeregelt, 10003

  • Ich habe offensichtlich ein ähnliches Problem. Allerdings habe ich nicht die Fehlermeldung mit der falschen Dimensionierung.
    Dafür zeigt es bei mir ganz oft die 3020 "Systemstörung" an. (siehe unten) Was verwundert, ist auch dauernd eine Leistungsreduzierung in der Nacht um 2.59 Uhr. Wusste gar nicht, dass der Mond soviel Betrieb macht.... :wink: :ironie:



    Es findet aber auch bei mir an manchen Tagen ein permanenter Wechsel zw. "Einspeisen" und "Einspeisung abgeregelt" statt, und das innerhalb von einer Minute (also atwa 20 s das Eine und 40 s das Andere) immer schön im Wechsel. Dann fiept der WR auch immer ganz komisch. Man kann also am Fiepen hören, ob der eine oder andere Zustand gerade aktiv ist. Dadurch bremst er natürlich die Leistung enorm weil das ständig hin und her geht. Ich habe das im April mal genauer untersucht. Der Wechsel macht ca. 1000W aus.


    Im Februar 2018 habe ich die FW 5.60 aufgespielt, hatte aber offensichtlich auch schon voriges Jahr dieses Phänomen.(siehe Bilder)


    Man sieht schön, dass die Kurve eigentlich höher verlaufen wäre, wenn man sich den Schluß jeweils extrapoliert. Eine Leistungsreduktion wegen 70% Regel hat auch nicht stattgefunden. Wäre sonst als dunkelrote Kurve zu sehen.


    Beim ersten und letzten Bild ist ohne mein Zutun die Leistung zu vorgerückter Stunde dann nochmal sprunghaft angestiegen. D.h., das Wechselspiel hatte endlich ein Ende. Das wäre evtl. mit der Temperatur zu erklären. Allerdings ist es im April ja noch nicht sooo heiß.


    Im mittleren Bild habe ich den WR von beiden Seiten stromlos und nach einer kleinen Weile wieder angemacht. Dort ist nach dem Anmachen sofort der Sprung zu beobachten, was doch etwas komisch ist. Oder kühlen sich die Panele ab, sobald kein Strom mehr abgenommen wird?


    Jedenfalls ist der Sprung nicht auf Verschattung zurückzufühen. Ich habe zu allen 3 Zeitpunkten immer volle Sonne auf allen Panelen gehabt.


    Diese Beobachtung mache ich schon lange. Mir ist es durch das komische Fiepen erst wirklich aufgefallen.
    Ich habe es nun endlich mal geschafft zu diesem Thema eine Mail an Kostal zu senden. Kostal wollte die Logdaten zum auswerten. Eine Antwort steht nun aus.

  • Zitat von Garagendachnutzer

    Es findet aber auch bei mir an manchen Tagen ein permanenter Wechsel zw. "Einspeisen" und "Einspeisung abgeregelt" statt, und das innerhalb von einer Minute (also atwa 20 s das Eine und 40 s das Andere) immer schön im Wechsel. Dann fiept der WR auch immer ganz komisch. Man kann also am Fiepen hören, ob der eine oder andere Zustand gerade aktiv ist. Dadurch bremst er natürlich die Leistung enorm weil das ständig hin und her geht. Ich habe das im April mal genauer untersucht. Der Wechsel macht ca. 1000W aus.


    Interessant, ich hab das Thema mal abgetrennt.
    Hast du dazu hoch aufgelöste Logdaten für Strom und Spannung der beiden Tracker, damit man sieht was passiert?
    Welche Fehlernummer hast du bei "Einspeisung abgeregelt"?
    Kommt das Fiepen bei der "Systemstörung 3020", oder bei "Einspeisung abgeregelt"?


    Man sieht schön, dass die Kurve eigentlich höher verlaufen wäre, wenn man sich den Schluß jeweils extrapoliert. Eine Leistungsreduktion wegen 70% Regel hat auch nicht stattgefunden. Wäre sonst als dunkelrote Kurve zu sehen.


    Zitat

    Im mittleren Bild habe ich den WR von beiden Seiten stromlos und nach einer kleinen Weile wieder angemacht. Dort ist nach dem Anmachen sofort der Sprung zu beobachten, was doch etwas komisch ist.


    Unmittelbar nach dem Einschalten siehst du die Leerlaufspannung, die ist höher. Im Betrieb sollte die Spannung dann aber wieder gleich hoch sein wie vorher.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Zitat von Weidemann


    Hast du dazu hoch aufgelöste Logdaten für Strom und Spannung der beiden Tracker, damit man sieht was passiert?


    Ich tippe mal darauf, daß es bei 12 Modulen nur einen String gibt und folglich nur 1 Tracker belegt ist.


    Man könnte vlt. nochmal die beiden Tracker zusammenschalten, das hat dann aber den Nachteil der höheren min. Stringspannung für Nennleistung.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59