WP Zähler ins Sunny Portal einbinden

  • Hallo, ich würde gerne meine WP (bzw. dessen Verbrauch) im SunnyPortal visualisieren, so dass ich genau sehen kann wieviel Pv Strom sie bekommen hat.
    Der vorhandene Zähler (Eltako)hat eine S0 Schnittstelle. Aber ich wüsste nicht wie ich die an den HM2 kriege.
    Alternativ fällt mir ein zusätzliches EM ein, aber das wäre sehr teuer.
    Die Edimax Wlan Steckdose da rein zu tüddeln halte ich nicht so viel von.
    Über Ideen wäre ich dankbar.

  • Zitat von Becker3

    Hallo, ich würde gerne meine WP (bzw. dessen Verbrauch) im SunnyPortal visualisieren, so dass ich genau sehen kann wieviel Pv Strom sie bekommen hat.
    Der vorhandene Zähler (Eltako)hat eine S0 Schnittstelle. Aber ich wüsste nicht wie ich die an den HM2 kriege.
    Alternativ fällt mir ein zusätzliches EM ein, aber das wäre sehr teuer.
    Die Edimax Wlan Steckdose da rein zu tüddeln halte ich nicht so viel von.
    Über Ideen wäre ich dankbar.


    Das kannst Du damit machen:
    https://github.com/camueller/SmartApplianceEnabler


    Axel


  • Programmieren musst Du nichts, lediglich ein Image auf eine SD-Karte flashen. Das einzige Basteln ist die Hutschienenhalterung, aber du kannst den Raspi auch einfach in den Zählerschrank legen. Der Raspi in Deinem Ebay-link ist das aktuelle Modell. Du brauchst noch ein Netzteil für die Spannungsversorgung, da würde ich ein Hutschienennetzteil nehmen. Fragen und Antworten rund um den SAE findest Du hier im Forum: https://www.photovoltaikforum.…emp-ethernet-t104060.html


    Axel

  • Gilt das denn auch für den Home Manager 2.0 ? ich sehe überall nur den alten HM.


    Brauche ich nur auf die SD Karte das passende Linux ziehen und dann kann ich es grafisch einrichten ?


    Ich brauche noch ein Gehäuse und für den 40pin GPIO ein Anschlusskabel.


    Wieviel verbraucht der Rasperry ? 2-3W ?


  • Beide Home Manager Versionen unterstützen SEMP - Das Protokoll, mit dem der SAE integriert ist.
    Installationsanleitung ist auf der SAE-Homepage.
    Als Kabel geht ein altes Floppy-Disk-Kabel, falls du so was noch hast.
    Gehäuse brauchst Du nicht. Kannst auch eine Butterdose nehmen ...


    Axel

  • Kühlkörper oder Lüfter sind nicht nötig? (Werden oft mit verkauft) - nicht dass das Teil im Zählerschrank vor sich hin schmilzt


    Gibt´s denn noch eine Noob Anleitung ?
    Die Seite ist schon ganz gut, aber als nicht Linux Programmierer und nicht Rasberry Nutzer kann ich nicht so gaaaanz folgen z.B.:

  • Zitat von Becker3

    Kühlkörper oder Lüfter sind nicht nötig? (Werden oft mit verkauft) - nicht dass das Teil im Zählerschrank vor sich hin schmilzt


    Gibt´s denn noch eine Noob Anleitung ?
    Die Seite ist schon ganz gut, aber als nicht Linux Programmierer und nicht Rasberry Nutzer kann ich nicht so gaaaanz folgen z.B.:


    Kühlkörper braucht man nicht.
    Die Konfiguration wird automatisch aus dem erzeugt, was Du im Web-oberfläche eingibst. Für S0 ist das eigentlich nur der GPIO-port, an dem der Zähler hängt.
    Die Beschreibung der XML-Struktur stammt noch aus der Zeit, als es keine Web-Oberfläche gab.


    Axel

  • Im Radpi Forum bekam ich den Hinweis:


    ?
    Bist du nicht der Autor des Links?

  • Zitat von Becker3

    Im Radpi Forum bekam ich den Hinweis:


    ?
    Bist du nicht der Autor des Links?


    Ich bin in der Tat der Autor des Links. Mir ist bisher kein Fehler bewusst bzgl. der Verkabelung meiner GPIOs. Welcher Teil meiner Dokumentation ist überhaupt gemeint? Habe 2 Raspis seit über 2 Jahren laufen mit S0-Zählern und Solid-State-Relais. Habe auch bisher von keinem User gehört, dass es Probleme in dieser Richtung gab. Vielleicht kannt ja der Tipgeber mal einen Verweis auf eine offizielle Quelle anbringen, mit der sich die Fehler in meiner Dokumentation belegen lassen. Falls dem so ist, werde ich diese gerne korrigieren.


    Axel