Wärmepumpe mit SG an SMA WR richtig betreiben

  • Hallo zusammen,


    nächste Woche ist es soweit und meine PV ( 9,72kWp und SMA STP 10000TL mit SMH 2.0 für 70% weich ) kommt auf´s Dach.


    Außerdem habe ich eine LWWP die SG Ready ist ( Vaillant Flexotherm )


    Habe mir bereits die Schaltpläne etc. für die Umverdrahtung organisiert, werde aber nicht so wirklich schlau daraus, bzw benötige von euch etwas Hilfe.


    Lt. Schaltplan benötige ich eine "Relaisbox Smart Grid" ( 2 Relais die bisschen verschaltet sind ), die werden einmal mit der Wärmepumpe verbunden und einmal mit dem WR.


    Hat der SMA WR 2 Ausgänge die ich so konfigurieren kann ? welche Ströme kann ich damit schalten ? Ein Relais benötigt ja auf der Steuerseite ja auch gleich mal paar mA.


    Lade euch die Schaltpläne mal als Anhang hoch.


    Bin für Tipps offen.


    Danke
    Michael

  • Hallo DerSteiner,


    wo ist Deine genaue Frage?


    Ich sehe einen Schaltplan der im Hausnetz eingebunden ist. Mit dem Anschluss einer externen Regelung hast Du lediglich den Anschluss Deiner PV-Steuerung, um der WP ein Signal zu geben, dass Stromüberschuss vorhanden ist und dieser "verbrennen" werden soll. Auf Deutsch: Die Anlage bekommt ein Einschaltsignal über eine vorbereitete Schnittstelle.


    Wenn Du eine Möglichkeit suchst, die einen WP-Stromkreis auf den Hausstromkreis zu schalten, da Du einen separaten WP-Stromtarif planst, so wird dieses Problem hiermit nicht gelöst!


    Der SMA STP XXXXX hat einen potentialfreien Schaltkontakt als "Wechsler", den Du programmieren kannst. Bei einer PV-Erzeugung von XXX kWh schaltet der zu bzw: ab. Diese Kontakte werden mit der WP in gewünschter Form verbunden.


    Vielleicht kannst Du ja Deine Fragestellung etwas konkretisieren, wo Du eIn Problem siehst?!


    Danke und Gruß
    Assel+

  • Der SMA-WR selbst hat optional nur einen Relais-Kontakt als Ausgang. Und auch mit dem Sunny Home Manager lässt sich meines Wissens nach nur ein Relais via Funksteckdose steuern und keine 4-Stufen-Schaltung realisieren.
    Evtl. funktioniert es, wenn Du "K2" durch eine Funksteckdosen-Relais-Kombination realisierst, die schaltet wenn die PV-Leistung (plus evtl. Eigenverbrauch) über der WP-Leistung liegt und eine 2. Funksteckdose für "K1" einsetzt, welche vom SHM bei Überschreitung der 70%-Regel Richtung Netzbetreiber geschaltet wird.


    Ciao


    Retrerni

  • Diese "Relaisbox" kann ich mir schnell selbst zusammenstellen.


    Wenn der Wechselrichter nur einen Ausgang hat den ich konfigurieren kann muss ich wohl so wie ihr schreibt eine Edimax Steckdose mit einem Relaisschalter ausstatten um somit K2 zu betreiben.


    Irgendwie nervig wenn SG ja standardisiert sein soll, man aber nur einen Schaltkontakt vom WR bekommt.

  • Die Relaisbox benötigst Du bei der von mir oben vorgeschlagenen Lösung gar nicht, da diese durch zwei Relais, die von den Funksteckdosen angesteuert werden, schon emuliert wird. Die Relais sind nicht Dein Problem sondern wie selbige angesteuert werden (bei dieser Lösung über Funk vom HomeManager)...


    Als alternative Lösung könntest Du als Datenlogger auch einen Solarlog verwenden und den mit der Smart Relais Box aus gleichem Hause als Relaisbox verwenden, die über den Solarlog dann entsprechend angesteuert werden kann (in diesem Fall über die RS485 Schnittstelle der Relaisbox und des Solarlog).


    Input bekommst Du u.U. auch über die anderen ensprechenden Threads hier, z.B.:
    https://www.photovoltaikforum.…2-0-ansteuer-t120467.html


    Ciao


    Retrerni

  • Wärmepumpe wird jetzt vom Wechselrichter aus angesteuert.
    Ab einer definierten Leistung die ich am WR im Portal einstellen kann, gibt das Relais des WR ein Signal an die WP.
    Dadurch wird der Speicher auf den definierten Wert geladen.
    Hat jetzt während der Übergangszeit perfekt funktioniert :)