46119 | 6kWp || 1500€ | Heckert

  • So, hab endlich 2 vernünftige Angebote.


    Gleich sind sie beim WR Solaredge 7er für 70%weich, Metalldachpfanne, Solaredgeoptimierer, Morbus und alles zur Installationen und IBN.
    Unterscheiden tun Sie sich nur bei den Modulen.


    1. LG 340watt. Insgesamt für 1360 pro kwp 19stk
    2. Q-cell 325 Watt insgesamt 1220 pro kwp 20stk


    Ich bitte um Einschätzung der Module.
    Das Dach ist maximal gefüllt.es werden knapp unter 7KwP

  • Wieso nicht 20 x 340W = 6,8 kWp oder 21 x 325W = 6,825 kWp?
    Ich würde mir hier die QCells aufs Dach legen, da die LG den Mehrpreis von €140,-/kWp bei gleicher Anlagengröße IMHO nicht reinholen werden. Bei den Preisen kann man nicht meckern.

  • Hi,


    21 passen leider net. 20 ist die maximale Zahl, da sind schon 2 dabei die außer in den Sommermonaten teils deutlich verschattet sind, daher auch die Optimierer. Außerdem ergibt sich so ein symmetrisches Bild.


    Ich kann die Q-Cells nur qualitativ nicht einordnen, man liest auch keine Erfahrungsberichte.

  • Zitat von PeterH

    ... da sind schon 2 dabei die außer in den Sommermonaten teils deutlich verschattet sind, daher auch die Optimierer.


    Dafür benötigt man kein SE :wink:


    Zitat von PeterH

    .Ich kann die Q-Cells nur qualitativ nicht einordnen, man liest auch keine Erfahrungsberichte.


    QCells-Module betrachte ich als sehr zuverlässig, sind mir schon lange Jahre bekannt und habe nichts Negatives vernommen. LG´s sollen eine gute Performance haben und sehen chic aus. Den Garantiefall möchte ich aber auch mit LG nicht erleben...

  • Dazu brauchst du aber kein SolarEdge... Wenn nur 2 Modue zweitweise verschatte sind und 18 Module gut laufen :roll:


    --> Guten WR mit Schattenmanagement (SMA oder Fronius) und 20 Module nehmen, mit denen möglichst nah an die 7kWp-Grenze kommst. Ohne SE wirds etwas billiger und du kannst evtl etwas teurere Module nehmen, um möglichst nah an die 7kWp ranzukommen.

    6,9 kWp Heckert NeMo 2.0 60M, SMA STP7000, SHM 2.0

  • mit SE ist so ein Thema.


    Die Module liegen auf dem Dach extrem eng verbaut. Bei einbußen kann ich schnell sehen wo da was nicht stimmt.
    Was ist im Falle eines Brandes, wir reden hier über mein Heim und keine Halle die ich kontrolliert abbrennen lassen kann/möchte. Mit SE geht die Spannung auf 1V und es kann gelöscht werden, ohne liegt am Tage evtl mehr an und die Feuerwehr spritzt da berechtigterweise kein Wasser aufs Dach. Sag niemals nie und daher ist es mir wert.


    Zu den Modulen. Umsetzung ist für Mitte Nov. geplant. Evtl sind dann die stärkere Module zum selben Preis erhältlich. Wir werden sehen.


    wieviel werde ich ohne SE billiger. Ich denke mal so um die 1000€. Was kostet mich ein SMA WR? Dafür bekomme ich aber glaub ich nicht die besseren Module. Die Gefahr von Feuer bleibt weiterhin bestehen.

  • Zitat von PeterH

    Die Module liegen auf dem Dach extrem eng verbaut. Bei einbußen kann ich schnell sehen wo da was nicht stimmt.


    Und dann? Mit ein wenig Interesse und Beobachtung geht das auch mit einem String-WR.


    Zitat von PeterH

    Was ist im Falle eines Brandes, wir reden hier über mein Heim und keine Halle die ich kontrolliert abbrennen lassen kann/möchte. Mit SE geht die Spannung auf 1V und es kann gelöscht werden, ohne liegt am Tage evtl mehr an und die Feuerwehr spritzt da berechtigterweise kein Wasser aufs Dach.


    Du glaubst also allen Ernstes, dass die FW Dein Haus abfackeln lässt? :shock:


    Zitat von PeterH

    Umsetzung ist für Mitte Nov. geplant.


    Aber die IB dann hoffentlich für 01/2019?


    Zitat von PeterH

    wieviel werde ich ohne SE billiger. Ich denke mal so um die 1000€. Was kostet mich ein SMA WR? Dafür bekomme ich aber glaub ich nicht die besseren Module.


    Ein Zusammenhang erschließt sich mir hier nicht.

  • hey, danke für die Diskussion..



    also:
    Hab gerade extra nochmal bissel rumgelesen. Wenn der Dachstuhl brennt und der "Notschalter" im Keller ist, dann geht die FW zur Vermeidung von Personenschäden nur sehr vorsichtig ran. Das ist Fakt.


    Mit SE bestünde für die Jungs deutlich weniger bis keine Gefahr.



    Die IBN ist so eine Frage. Derzeit sinkt die Vergütung monatlich. Und in 10 Jahren hab ich bestimmt einen Speicher mit dran. Ergo kann mir die Vergütung im 21. Jahr fast egal sein, weil ich im besten Fall eh kaum was einspeise. Das sind aber alles nur wenig € meiner Meinung nach.


    Zum letzten Punkt:
    Was kostet ein guter WR inkl gutem Schattenmanagement wie von dir angesprochen? So um die 1.200 netto.
    Ohne SE Optimierer und WR spare ich max € 1000 ein was ich als Budget für leistungsfähigere Module ausgeben kann.
    macht bei 20 Modulen aber leider nur 50€, dafür bekomme ich keine Module. Richtig? So war meine Denkweise...




    Ich lass mich aber gern korrigieren. Danke