Envertech Bridge EVB202 oder EVB201

  • Nein nicht das ich wüsste. Die DECT 210 zeigt aber meiner Meinung nach nicht an wieviel die Anlage gerade produziert. Ich hatte bei mir in die DECT eine Verteilerdose gesteckt, dort habe ich eingespeist und gleichzeitig auch ein abnehmer drangehabt. Da habe ich dann gesehen das der momentanen Verbrauch runter geht. Aber wieviel die Anlage produziert ist nicht ersichtlich gewesen.

    Anlage: selfPV1140Wp mit 2x Envertech EVT560 & Enverbridge EVB202

  • Vielleicht haben die erfahrenen Kollegen einen Denkanstoß für mich?

    Hallo tdw,


    zunächst folgende Fragen:

    1. Deine EVB202 kennt aber schon deine EVT Wechselrichter? Falls nicht hat mir diese Anleitungzuletzt geholfen.
    2. Hast du irgendwann schonmal, bzw. in irgeneiner anderen Steckdose schonmal Leistungdaten der EVT in der EVB empfangen? (dafür brauchts keine LAN-Verbindgung)



    ich hätte noch folgende ideen mit einzubringen:


    1) Denkbar wäre auch den Netzwerkanschluss für den EVB202 mittels DLAN-Adapter (z.B. von Devolo gebraucht bei ebay, du brauchst ja keine hohen datenraten) an eine günstige Stelle zu legen. Vgl. Frage 2. oben.
    Dann aber beachten, es, wenn du den Strom für die EVB über den DLAN Adapter nimmst ggf. wieder keine Messung möglich ist (wegen SignalDämpfung s. auch hier)


    2) Ggf. könnte die EVB300 in deinen Szenario funktionieren, sie hat nämlich WLAN. Ich würde mich aber vorher von Greenakku mal beraten lassen. (https://www.envertec.com/de/products/, Jetzt auch mit deutscher Seite :-))

  • Hallo liebe Leute,


    vor einiger Zeit haben wir unser bestehendes System ( EVB201 & EVT 248 ) um zwei EVT 560 (P65S20) erweitert.
    Die EVB201 mit E-N-010 hat die neuen MPPT's reibungslos mit eingebunden ( also es werden 5 MPPT's angezeigt ).

    Nun ist es leider schon mehrfach vorgekommen, dass bei Vollleistung die EVB Bridge teilweise die Verbindung zu den EVT560 verliert. Dann werden, obwohl aktiv, in der App und im Portal nur 1 oder 3 aktive MPPT's angezeigt. Manchmal hilft es die Anlage kurzeitig vom Netz zu nehmen, manchmal nicht. Dann funktionert es erst wieder, wenn sich die Geräte abgekühlt haben und nicht mehr mit Volllast arbeiten.

    An bewölkten Tagen gibt es kein Problem, da laufen alle 5 MPPT's störungfrei mit der EVB201.

    Ich hatte es mal probiert, die 202 Firmware auf das Gerät zu spielen, aber dann kann ich leider keine Geräte per SETID in der Bridge einfügen.

    Hat jemand vielleicht eine Idee, woran das liegen kann? Danke schonmal vorab :-)

  • 3. Bridge doch nach draußen legen und das Datenkabel durch das Fenster nach innen legen. Wäre von der Distanz nur 2 Meter aber das Kabel hätte halt immer den Knick durch das geschlossene Fenster. Ist bestimmt auch nicht so super. Und optisch ist es auch nicht der Knaller

    Wenn ich das richtig verstehe, dann ist die Entfernung von draußen nach drinnen nicht so weit. Wenn die Bridge draußen ist, hast du dort Verbindung zu deinem WLAN von drinnen? Wenn dem so ist, könntest du doch mit einem WLAN Repeater, der einen LAN-Anschluss hat, die Bridge mit deinem WLAN verbinden. Oder?

  • Danke erstmal für die Antworten.

    2. Hast du irgendwann schonmal, bzw. in irgeneiner anderen Steckdose schonmal Leistungdaten der EVT in der EVB empfangen? (dafür brauchts keine LAN-Verbindgung)

    Ja, wenn ich die PV im Innenraum an eine Steckdose stecke, dann bekommen die beiden ein Signal und die Daten werden übertragen. Das war der ausschlaggebende Punkt, dass es verschiedene Phasen sein müssen.


    Die EVB300 klingt auch nicht verkehrt, leider kann ich die nirgends zum Kauf finden.


    Wenn dem so ist, könntest du doch mit einem WLAN Repeater, der einen LAN-Anschluss hat, die Bridge mit deinem WLAN verbinden. Oder?

    Der Plan gefällt mir. Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Besten Dank!!!

  • Hallo zusammen,

    ich bin seit 2 Tagen Besitzer einer Mini-PV-Anlage (630 W) mit einem EVT560 und einer EVB202. Kommunikation zwischen den beiden Geräten funktioniert. Die EVB zeigt mir ein MI an und auch die aktuelle Leistung. Erste Ungereimtheit ist die Angabe bei Total Energy mit 5600 KWh in knapp zwei Tagen mit mäßigen Wetter. (Kann man den Wert reseten?)


    So weit so gut. Mein eigentliches Problem beginnt bei Envertec-Portal. Ich habe es geschafft, bei der Registrierung, einen Login zu erstellen (Name/Passwort). Im zweiten Bild (System hinzufügen), wo die Daten des neuen Systems (Anlage) eingegeben werden, kann ich alles (Anlagen-Name, Land, …. bis SN des EVB) eingeben. Wenn ich nun auf Button "Hinzufügen" klicke kommt erst die Frage "Müssen Sie die Registrierungsinformationen übermitteln". Nach der Bestätigung erfolgt die Mitteilung, dass die SN registriert wurde. Danach passiert nichts mehr. Geht man in ein anderes Bild (z.B.: Übersicht) erscheint wieder die Seite um ein System hinzuzufügen.


    Datenanzeige für die PV-Anlage, Fehlanzeige. Dies kann man jetzt stundenlang so machen...


    Hat jemand von euch ein Tipp, wie ich da weiter komme. Kann man Accounts bei Portal auch wieder Löschen?


    Vorab schon einmal ein Danke