260W Solarmodule mit Hagelschaden Restleistung messen

  • Hallo, habe 20 Solarmodule mit Hagelschaden (Glas gesprungen) geschenkt bekommen und habe jetzt 5 Stück mit Epoxidhartz und Klarlack versiegelt. Anschliessend habe ich folgende mittlere Restleitstung gemessen:
    Sonnenstand: 16:00Uhr
    Leerlaufspannung: 36V
    KurzschlussStrom: 3A
    W=V*A
    Somit hätte das Modul eine Restleistung von etwa 108 Watt
    Jetzt habe ich ein eSmart 3 MPPT Laderegler der bei 24V insgesamt 1500W bei maximal 150VOC aufnehmen kann und ich wollte jetzt so viele "defekte" Module anschliessen wie der MPPT verträgt demnach:
    1500/108=13.8 Module
    Als Sicherheit würde ich aber nur 8 Module anschliessen da der eSmart meines Wissens nicht bei Überlast abriegelt.
    Jetzt zu meiner Frage: Ist diese Idee so realisierbar oder habe ich iergendwo einen Denkfehler und wie schliesse ich die Module zusammen um die 150VOC nicht zu überschreiten?

  • Die "Arbeitsspannung" leigt aber irgendwo niedriger als 36V. D.h. bei Belastung des Moduls wird die Spannung einbrechen. Der Strom dürfte auch etwas weniger werden aber nicht ganz so wie die Spannung. Schließe doch mal ein solches Modul an deinen MPPT und messe dann die Spannung, bzw. vielleicht ziegt dir das der Regler sogar gleich an... Dann weißt du eher welche "Restleistung" die Module haben.

  • Meiner Ansicht nach besteht der Denkfehler darin, dass du um 16 h gemessen hast.
    Die Module aus der Sonne nehmen und um 12 h je ein einzelnes Modul auf die Sonne ausrichten und dann den Strom messen.
    Da sollten mehr als 3 Amp herauskommen.
    Zur Verschaltung: 150 V LR, da können max. 3 Module (60 Zeller) in Reihe verschaltet werden.
    Das würde bedeuten - 3 - 6 - 9 (?).
    Hätte eigentlich die Eingangsfrage sein müssen: Um welche Module handelt es sich - Hersteller, Datenblatt, 260 Wp, 60 Zeller?

  • Hast du denn eine komplette Anlage aufgebaut?
    Erst LR mit Akku verbinden, damit der die Akkuspannung erkennt, dann das oder die Module mit dem LR verbinden.
    Dann müßte der LR auch die Werte anzeigen.

  • Habe bereits eine 1KW Insel für Gartenlicht und wollte jetzt eben bei der Gelegenheit eine zweite zwecks Teichpumpe aufbauen. LR hängt am 24V Block...1 Panel angeschlossen und am LR wird nur die Spannung angezeigt bei Watt und Ampere wird nix respektiv 0 angezeigt.
    Zwecks überprüfung des LR wollte ich heute abend mal kurz meine intakte 1KW anhängen um zu sehen obs am LR oder am Panel liegt.
    Aber komisch ist schon am Multimeter bekomme ich ja immerhin 3A angezeigt warum also zeigt mir der LR nix an...

  • Vielleicht kommt der LR mit der Eingangsspannung nicht weit genug runter?


    Hast du beim Messen der 3A das Modul senkrecht zur Einstrahlung ausgerichtet?


    Beim Epoxyharz wird spannend, ob das mit der Zeit trüb wird. Auch das könnte durch Reflexion (?) jetzt schon deutlich Leistung kosten.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • So hab am Wochenende um Punkt 12:00Uhr gemessen...Direkt am Modul und vergleichsweise am LR...
    Direkt am Modul: 36V und 3A
    Am LR: 36V und 0A
    Habe dann insgesamt 3 Module in Reihe an den LR gehängt...+/-100V und 0A aber bei W springt er zischen er zwischen 0 und 10W hin und her. Anschliessend habe ich dann bei Intakten Module (insgesamt 500W) angeschlossen und da zeigt er am Anfang 100W und fällt dann schnell auf 0 ab...und bleibt dann auch bei 0...ganz komisch...

  • Kann es denn sein, dass dein Laderegler die Leistung einfach nicht abnehmen kann weil z.B. die Batterie voll ist?


    Ich hab einen 20A Tracer im WoWa verbaut und der zeigt auch nur die genutze Energie an (bei voller Batterie 0...1W), nicht aber die mögliche Energie (wie es in etwa ein Steca PR Laderegler tut).


    Das würde erklären warum der Laderegler immer kurz Leistung anzeigt nach dem Anschließen des Moduls, die Leistung dann aber gleich wieder abfällt...

  • Das wäre natürlich eine Plausible Erklärung und das hatte ich auch vermutet aber ich habe die Batterie anschliessend belastet bis sie auf 24V abgefallen war aber LR hat trotzdem nichts angezeigt...war dann aber allerdings im CF Modus...als ich nextes mal nach der Anlage gekuckt habe war sie leider wieder auf 27V...hat ja auch nichts damit zu tun dass noch ein zusätzlicher PWM mit 500W Panelen an der Batteriebank sitzt. Wäre ja auch nicht logisch. Bin echt Ratlos aber einzige Erklärung die mir logisch scheint ist eben dass die Batterie voll ist...villeicht hat der LR auch eine Verzögerung...