71409 | 5kWp || 1287€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme
    PLZ - Ort
    Land
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt
    Dacheindeckung
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5 m
    Breite: 3 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 20 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 3.3 %
    Grund der Investition
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 29. November 2018
    Datum des Angebots
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1287 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0
    Anlagengröße 5.36 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 16
    Hersteller
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 335 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 0
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers 0

    Hallo,


    Hier die Preise nochmal:


    die 5,36 kWp würde € 6.900,- netto kosten.


    Die Montage € 1.600,- netto.


    Ich habe bereits eine Anlage mit SMA von 2016 6,96 kwp.
    Ich möchte meine Anlage erweitern durch das Dach meiner Nachbarin Vertrag in Verhandlung.


    Ich habe SÜD Dach 45 Grad und Nord Dach (Flach).
    Daher auch ein wenig aufwendiger bei der Montage.


    Nord Dach passen ca. 9 Module drauf der Rest die 7 Stück auf die Süd Seite teilweise nicht in Reihe sondern zwischen einzelne Fenster.


    Im KWP Preis ist der Wechselrichter enthalten.




    Mich würde nun interessieren ob der Preis so in Ordnung ist? Oder ob ich ein wenig nachverhandeln muss.
    Da ich schon mal mit Ihm zusammen gearbeitet habe weiß ich das es Problemlos klappt,
    was ich natürlich bevorzuge.


    Gruß


    Achim

    Jahresverbrauch 2 Erwachsene 3 Kinder ca. 3.500 - 4.000 KW
    Anlage: 6,96 KwP
    BYD Speicher B-Box 48 Volt aktuell 5 KWH bald 7,5 KWH.
    14 Module 23,5 m² Norden 10 Grad
    10 Module 16,8 m² Süden 45 Grad


    Auto Mitsubishi Outlander PHEV 12 KW Batterie.

  • Und ich wollte schon schreiben - machen. Aber wir reden von Deinem genannten Preis - knapp 1300 €/kWp - all inkl..
    Bei Dir kommt ja noch Montage dazu :oops:
    Hol Dir neue Angebote!

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Guten Morgen,


    LG 335er sind schöne und hochwertige Module mit 25 Produktgarantie.


    Gruß
    cti

    zunächst Betreiber, dann Projektierer und nun wieder Anbieter...
    (Herstellerzertifizierung QCells/ESS, SMA, LG Chem/Solaredge, Mercedes)
    30 kWp Sharp/SMA; 25 kWp Sunpower/Fronius; 13 kWp QCells/AEG; 2 kWp QCells/Mikro-Inverter; 5 kWp Schott/Victron

  • Was sollen uns diese Worte sagen?
    Für 1600,- könnte man sich im völlig unwahrscheinlichen Fall, dass gute und günstige Module kaputt gehen sollten .... wie geschrieben ein sehr unrealistisches Szenario. ... dann einfach neue Module mit 6,x KWp Gesamtleistung holen.


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wenn man Module beim Nachbarn montiert und dem Nachbarn vertraglich etwas zusichert (also ein Entgelt) dann sollte man die Anlage günstig bauen können.
    Ansonsten Zeitverschwendung.


    D.h. irgendwo zwischen 1200-1400€/kWp bei der "kleinen" Anlagengröße.
    Wobei man bei 9 Modulen vermutlich schon wieder an ne solaredge Lösung denken könnte - die das aber wieder etwas teurer macht....

  • €1200,-/kWp bei 5 kWp halte ich für mehr als sportlich und eine 9/7-er Verstringung passt wunderbar an einen einphasigen WR - da sollte SE kein Thema sein.


    Zuvor würde mich aber interessieren, welche Module Du bisher an welchem WR betreibst. Gegebenenfalls macht es Sinn gleiche/ähnliche Module zu kaufen und dann 23/17 an einem neuen WR zu verstringen

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Hallo,



    danke für die Beiträge. Das Problem ist ich habe SMA HomeManager und will das natürlich da einbinden so einfach wie möglich.


    Ich habe mit dem Solateur gesprochen und einen Nachlass von 600 € nochmal raus geschlagen.


    hgause wäre da der SB 5.0 von SMA das? Dann könnte ich vielleicht nochmal 200 € rausschlagen.


    Ich habe bisher 24 Module von Solarworld 290 mono. Solarworld wollte ich jetzt grad nemme nehmen
    mit den pleiten hin oder her. Würde ja deutschen Hersteller unterstützen aber das ist mir zu viel Risiko auch wenn
    viele schreiben Sie haben bisher nie Probleme mit Solarworld Module.


    Axitec ist ja glaub in Böblingen aber Produktion auch Indien....


    Gruß


    Achim

    Jahresverbrauch 2 Erwachsene 3 Kinder ca. 3.500 - 4.000 KW
    Anlage: 6,96 KwP
    BYD Speicher B-Box 48 Volt aktuell 5 KWH bald 7,5 KWH.
    14 Module 23,5 m² Norden 10 Grad
    10 Module 16,8 m² Süden 45 Grad


    Auto Mitsubishi Outlander PHEV 12 KW Batterie.

  • Zitat von AchimGeiselhart

    Ich habe bisher 24 Module von Solarworld 290 mono. Solarworld wollte ich jetzt grad nemme nehmen
    mit den pleiten hin oder her.


    Da sollten sich doch ähnliche Module auftun lassen. Da aber mit diesen Modulen "nur" 22 Stück in einen String passen, kämen auf Nord dann 8 hinzu (insgesamt dann 22) und auf Süd 7 (insgesamt dann 17). Mit dann 39 x 290W = 11,6 kWp würde ich einen STP9000TL-20 nehmen und den alten WR verkaufen. Oder passen womöglich noch mehr Module?


    Zitat von AchimGeiselhart

    hgause wäre da der SB 5.0 von SMA das? Dann könnte ich vielleicht nochmal 200 € rausschlagen.


    Möchtest Du aber unbedingt einen zweiten WR und/oder die stärkeren Module, kann man den SB5.0 sicherlich nehmen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Ich würde erstmal gucken, was je Seite noch maximal an Modulen dazu passt. Das würde ich dann recht sicher auch bauen.


    Zweiten WR in passender Größe an die Wand hängen. Das kann ein SB5.0 sein.
    Über welche Dachneigung sprechen wir eigentlich?


    Für gebrauchte WR bekommt man nicht genug Geld. Ein Verkauf lohnt daher eher nicht. Meine Meinung.


    Mit vorhandenem SHM ist ein zweiter SMA WR überhaupt kein Problem.


    Was für ein WR ist eigentlich da?


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5