PV Anlage für Heizstab Wassertemperatur selten über 40 Grad

  • Hallo


    Ich hätt mal eine Frage an Personen die mehr Ahnung haben als ich.
    Ich habe eine 1,6 kw Anlage die direkt meinen El..a Heizstab ansteuert der in einem neuen 500l Boiler steckt. Sie wurde von einem Fachmann ausgerichtet. Die Anlage ist nun cirka 3 Wochen in Betrieb jedoch brachte er selten mal die Wassertemperatur auf über 40 Grad.
    Nun meine Frage, ist es überhaupt möglich das der das Wasser mehr aufheizt. Derzeit finde ich ich das Geld war rausgeschmissen da täglich die Heizung helfen muss.


    So vorerst schon mal danke fürs lesen :lol:

  • um 500 Liter von 10 Grad auf 40 Grad zu bringen brauchst du
    0,5 cbm x 30 K x 1,16 = 17,4 kWh
    mit einer 1,6 kWp PV Anlage wären das 10,9 kWh/kWp
    ein guter Tagesertrag im Sommer liegt bei ca.5-6 kWh/kWp


    deine PV ist um ein vielfaches zu klein
    und ja, das Geld ist rausgeschmissen.

  • Nicht ganz, aber 6 Personen sind wir schon auf 2 Wohneinheiten. Der Boiler hat 2 Kammern, zuerst werden 180l aufgeheizt und falls die Heizung dazuschaltet heizt er voll auf. Hab aber mittlerweile auch schon ein paar Berichte in anderen Forum gelesen wo das alles Funktionierte. Bei mir sollte demnächst mal ein Techniker vorbei kommen, dann werd ich weitersehn.

  • Gebe mal die Komponenten (Hersteller, Typ) an, die dazu in Betrieb sind.
    Wird der Heizstab direkt mit Gleichstrom auf die Heizspiralen geheizt oder ist da noch ein Gerät, wie z.B. PV-Heater vorgeschaltet ?
    Wie sind die Module miteinander verschaltet? Alle in Reihe?
    Gibt es Schatten auf den Modulen, auch wenn es nur der kleinste ist?
    Stellst Du mal ein Bild vom Dach mit den Modulen bei Sonnenschein hier ein?

    WSW Dach 70°: Gauben 20x HIT-N240SE10 DN 25°, String auf A1+A2 STP8000TL-10; First 10x HIT-N240SE10 DN 45° auf SB3000TL-21
    ONO Dach -110°: First 10 x HIT-N240SE10 DN 45° teilverschattete Strings auf B STP8000TL-10
    Solar-Log 300, 70% Begrenzung fest

  • Physik abgewählt oder zum regenerieren genutzt?



    Kauf dir einen Beutel Teelichter und einen großen Topf 10l und dann stellst Du 16 Stück brennend darunter und ermittelst wie lange es braucht daß das Wasser heiß => 60° wird und wie lange bis es kocht. dann multiplzierst Du die Zeit mit 50 und so lange muss dein Heizstab ungestört deinen Boiler erhitzen. Da du aber immer wieder Nachtunterbrechungen hast habe ich schon eine Vermutung wie das ausgeht. :?


    Deine 16 Teelichter sind die Leistung die deine Anlage bringt wenn sie 100% der Nennleistung schafft das ist genau wie lange am Tag?


    Steht die Anlage in der Sahara wo tagsüber Wolken eher ungewöhnlich sind oder bei Humi wo Wolken garantiert sind?


    Django

    Luschenpraktikant L 2
    1000er Jäger
    JK 8 , D 1

  • Je nach Isolation, Umgebungstemperatur und Ausführung der Anschlüße, kann auch der Oberflächenverlust eines 500 L Boilers schon einige kwh je 24h betragen.