SMA Smart Meter oder elgris SMART METER

  • Interessantes Gerät.


    Positiv:
    Einmal der Preis. 150 Euro anstelle von 350 Euro für SMA Energy Meter sind ein Wort.
    Kein Cloud-Zwang. Man kann sein eigenes EmonCms auf Raspberry Pi betreiben.

    Das Gerät wird nicht in die Hauptleitungen eingeschleift, ein Ausfall wird also nicht gleich das Haus verdunkeln.

    Negativ:
    Scheint eine kleine Einmannfirma zu sein
    SMA könnte jederzeit die Kommunikation zwischen EnergyMeter und WR ändern

    Messgenauigkeit ?

  • Funktioniert auch in meiner eigenen Anlage mit SMA-Wechselrichter einwandfrei und ermöglicht die dynamische 70% Begrenzung.

    Zusätzlich hat man die Möglichkeit die Elgris-Cloud zu nutzen.

    Das Elgris-Smartmeter wird als "Zähler an Speedwire" in der Geräteliste mit einer Seriennummer angezeigt.

    Alles in allem ein sehr überzeugendes Produkt, das sich zudem leicht installieren lässt!

  • Meine Anlage läuft nun.

    Das Elgris Smartmeter funktioniert und wird von den SMA WR problemlos erkannt und für 70% Regelung verwendet.

    Kleinere Problemchen:
    Zunächst steht nirgends, in welche Richtung die mitgelieferten Klappwandler um die Hauptleitungen gelegt werden müssen. Da hilft nur Versuch und Irrtum, ziemlich nervig wenn man schlecht an die Hauptleitungen rankommt.


    Dann war der Korrekturfaktor für die Klappwandler in der Anleitung mit 1:20 angegeben, auf Nachfrage wurde mir dann der anscheinend eher passende Wert 1:2 genannt.

    Einer der Klappwandler war innen gebrochen, wodurch er benachbarte Leitungen gleich mitgemessen hat. Austausch war zwar kein Problem, die Suche nach der Ursache aber schon.


    Ich werde jetzt mal einige Tage die Werte mit dem Zähler der Stadtwerke vergleichen und schauen, wie genau das Ganze so ist.