Standbyverbrauch eliminieren, Eigenverbrauch erhöhen

  • Hallo,
    ich brauche mal einige Denkanstöße.
    Ich habe vor, mir einen 48V Akkupack aus 18650 Akkus zu bauen und sammle gerade fleissig Akkus und teste diese.
    Nun soll mein Akku aus 14 Akkumodulen bestehen und 4,8kw leisten.
    Ich habe eine PV Anlage mit 2,5kw SMA SunnyBoy Wechselrichter, den ich gern behalten würde. Ein SMA EnergyMeter ist bereits installiert und liefert mir die aktuellen Werte vom Wechselrichter und die Verbrauchswerte.


    Nun dachte ich mir, da unser Haus um die 200Watt permanten Stromverbrauch hat, ich lade jeden Tag von 10-14 Uhr (weil da normalerweise ab März immer genug Power von der PV geliefert wird, den Akkupack auf und wenn die PV Anlage unter 200Watt liefert, würde ich über einen Batteriewechselrichter 200Watt ins Hausnetz an einer extra Schukodose einspeisen.
    Da alles in der Garage hängt und nur ein Kabel in die Garage führt, würde ich nicht mehr entnehmen wollen, bin aber für Ideen offen.


    Nun die Frage, gibt's da was preiswerteres als Lösung wie einen SMA SunnyIsland? Kommt dieser mit einer DIY Powerwall klar?
    Ich hab auch noch FHEM am laufen, die durch den EnergyMeter auch die aktuellen Stromverbrauchswerte hat.
    Vielleicht kann ich ja damit was machen.


    Danke schonmal

  • Hallo Daku123,


    ein Batteriewechselrichter kann nicht ins Netz einspeisen. Der hat seine eigene Frequenz und synchronisiert sich nicht mit dem Netz.
    Du brauchst einen Netzwechselrichter, der mit einer Batterie klar kommt. Angeblich, ohne Garantie, soll der EVT das können.
    Dann könntest du den WR und ein Ladegerät, jeweils mit einer Zeitschaltuhr ans Netz und an die Batterie anschließen.


    MfG Georg

  • Ich "bastle" schon länger an der gleichen Idee.
    Mein Zwischenstand:
    Zellen sollten LiFePo4 sein.
    Fertiger Akkupack inkl. Ladegerät und BMS ist nicht teurer als selber bauen.
    Wechselrichter würde ich ein Microwechselrichter wahrscheinlich ein Letrika mit Batterie Option nehmen.
    Alternativ ein günstigen Grid Tie von aliexpress.
    Zeitschaltung für Laden und einspeisen wäre einfach über die Smart Home möglich.
    Doch die ganze Sache wird sich jedoch eher nicht oder nur knapp wirtschaftlich rechnen.

  • de.aliexpress.com
    48 V 60Ah LiFePO4 Akku 3000 Watt Elektrische Fahrrad Batterie + BMS Ladegerät 48 v lithium-roller elektrische fahrrad akku


    ca. 340 EUR / kWh inkl BMS und Ladegerät
    Die Kapazität würde über Nacht und 200 W ausreichen
    vor 2 Tagen gab es Rabatt ab 2 Stück (da wäre ich dabei)

  • Zitat von shot

    de.aliexpress.com
    48 V 60Ah LiFePO4 Akku 3000 Watt Elektrische Fahrrad Batterie + BMS Ladegerät 48 v lithium-roller elektrische fahrrad akku


    ca. 340 EUR / kWh inkl BMS und Ladegerät
    Die Kapazität würde über Nacht und 200 W ausreichen
    vor 2 Tagen gab es Rabatt ab 2 Stück (da wäre ich dabei)


    Ach da hab ich mich verlesen...ist ja pro Kwh...Bei 2 Akkupacks ist die Wirtschaftlichkeit schon eher sehr spät gegeben. Mein Projekt soll 1000Euro kosten und sich so nach 4 Jahren rechnen.