e:veen hat Insolvenz angemeldet

  • Ok Danke
    Aber bei mir hat sich Netze-BW noch nicht gemeldet.... :juggle:


    Was ich aber dennoch nicht verstehe, wenn doch meine mtl. Abschläge quasi "gesichert" sind, warum sollte ich hier jetzt was unternehmen? Nicht falsch verstehen, aber ich sehe gerade keine Nachteile für mich. Verstanden habe ich lediglich, dass zuvielbezahltes Geld möglicherweise nicht mehr rückerstattet wird. Aber da meine Abschläge ja mit meinem Verbrauch grob stimmen...


    Ist es eigentlich rechtens dass jetzt nicht mehr kmg sondern wenn das so stimmt, eingewisser XY mein Geld überwiesen bekommt? Geht das gerade so? Ich meine, expli. hat der von mir doch gar keine Einwilligung einer Lastschrift bekommen.


    Wie gesagt, kenne mich auf diesem Gebiet absolut Null aus und werde mich ganz auf Euch hier verlassen (müssen :wink: )

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Du hast kein Problem... Nur der Kollege oben dem sie 700€ zuviel abgebucht haben.


    Du wirst irgendwann vom Verwalter ne Endabrechnung kriegen... Jetzt im Moment ist der aber erstmal damit beschäftigt rauszufinden ob genug Geld reinkommt den Laden für die nächsten 3 Monate weiterzubetreiben (solange zahlt das Arbeitsamt Insolvenzgeld an die Beschäftigten... Danach müsste er die Gehälter aus dem laufenden Betrieb stemmen. Bis dahin muss der Laden verkauft/saniert sein oder das war es).


    Es hilft ihm dabei natürlich nicht, wenn jetzt alle ihre Lastschriften stornieren... Aber jeder ist sich selbst der nächste.
    Bei ner insolventen Firma in Vorkasse zu gehen ist ne dumme Idee,... du weißt ja nicht wenn sie dir heute 50€ für August abbuchen, ob dem Verwalter nicht morgen einfällt den Laden zu schließen!


    Ob das Lastschriftmandat an ihn übergeht kann ich aber nicht sagen... Könnte schon sein, da er ja auch Prokura hat und alle Geschäfte von gerichtswegen weiterführen darf. Ohne seine Unterschrift läuft in dem Laden nun nichts mehr... soll er doch Rechnungen schreiben, wenn sie noch liefern können.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

    Einmal editiert, zuletzt von ragtime ()

  • sehe ich genauso wie ragtime .
    Bei mir sind es auch nur wenige € die ich theoretisch drüber liege. Aufgrund der Insolvenz möchte ich aber nur das noch bezahlen was ich schon geliefert bekommen habe und nichts mehr als Vorschuß.


    e:veen wird zur Zeit auch nur noch Strom einkaufen können den sie auch sofort bezahlen, kein Erzeuger wird denen momentan noch auf Rechnung liefern.


    PV-Express : die ENBW war bei mir im Auftrag der ENCW, mein VNB.

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Wie kommst du darauf das Kunden erhöhte Abschläge bezahlt haben?


    Ich kann mich bisher nicht beklagen. Aber auch klar, wenn man im unteren Preisniveau agiert, kann keine first class Betreuung stattfinden. Brauch man ja für gewöhnlich auch nicht. Und ob die Jahresabrechnung 3 Wochen länger dauert ist mir daher Wurscht.

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Zitat von Fritz49

    Hallo,
    gut das der Kaoshaufen vom Markt ist !!
    Ich bedauere die Kunden, die treu und brav, die überhöhten Abschläge bezahlt haben.
    Gruß
    Fritz


    Kann man so nicht generell behaupten. Bin seit 01.01.2017 bei e:veen und hatte bisher keinerlei Grund mich über irgendwas zu beklagen. Der Wechsel funktionierte problemlos, (Tarif mache ich immer ohne Bonusgedöns) bei ca. 2000kWh/Jahr zahlte ich
    im ersten Jahr 40€ Abschlag, ab April hatten sie auf 44€ erhöht da ich leicht über dem angegebenen Verbrauch lag.
    Preiserhöhung selbst gab es keine. Jahresendabrechnung war 100% korrekt.
    Bezahlt habe ich in 2018 bis jetzt 296€, rein rechnerisch bis zum heutigen Tag haben sie Anspruch auf 294,76€


    Alles was ich jetzt unternommen habe bezieht sich rein auf Erfahrungswerte zur Abwicklung von Insolvenzverfahren bei anderen
    Stromanbietern.


    Soweit zu den (nicht alternativen) vorhandenen Fakten:


    schönen Sonntag noch allen
    wemu

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Hallo PV exptess,
    die hatten mir unbegründet!! die Abschläge erhöht
    Hatten dann viel Schererein mit denen,
    Da ich ja nur das bezahlen wollte, was denen zu stand.
    Bin fröh, daß ich die Kaoten rechzeitig verlassen habe
    Gruß,
    Fritz

    Fritz

  • Da Lob ich mir doch die Anbieter, bei denen man seinen Abschlagsbetrag online selbst abändern kann (zB. 123energie).


    Mich regt es ja schon auf, wenn sie meine vorausichtl. Jahreskosten auf nur 11 Monate umlegen, was die Regel zu sein scheint.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Zitat von ragtime

    Da Lob ich mir doch die Anbieter, bei denen man seinen Abschlagsbetrag online selbst abändern kann (zB. 123energie).


    Mich regt es ja schon auf, wenn sie meine vorausichtl. Jahreskosten auf nur 11 Monate umlegen, was die Regel zu sein scheint.


    Das ist das übliche Prozedere. Man geht davon aus das der Dezember für die Weihnachtsgeschenke frei gehalten wird, also das Geld bei den Stromkunden knapp ist.

  • Nur das bei mir im Juni abgelesen wird... Und ausserdem gibt es da Weihnachts und Urlaubsgeld. Also gerade da wäre es mir leicht möglich nachzuzahlen. ;-)


    Ich muss dazusagen, das ich bisher aber auch noch keinen Anbieter hatte, der mir spätestens nach Anruf nicht die Abschlagskürzung gewärt hat.
    Nur um bei der nächsten Rechnung aber dann wieder zu erhöhen...

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)