e:veen hat Insolvenz angemeldet

  • Im Netz sind einige Meldungen einer Insolvenz von e:veen aus Hannover aufgetaucht.
    https://www.verbraucherzentral…e-versorgungsluecke-28318


    bin seit 1.1.2017 bei denen Kunde. Jetzt weiß ich auch warum mein Netzbetreiber plötzlich meinen Zählerstand ablesen will.


    Dann muss ich mich wohl mal kundig machen was in diesem Fall zu tun ist, die Verbraucherschutzzentralen haben einige Infos angegeben. Aber alles etwas schwammig.


    Gibt es hier noch weitere Kunden dieses Stromanbieters??

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Zitat von Hydro1980

    Ich bin dort auch noch Kunde, bekomme Anfang Sep. meine PV Anlage und komme somit aus dem Vertrag raus.
    Sonderkündigungsrecht!


    woraus schließt du auf dieses Sonderkündigungsrecht? Der Anbieter hatte bis jetzt nichts gegen eine PV Anlage, auch mit Eigenverbrauch!

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Hi wemu
    Bin dort auch Kunde bzw. bei bei kiss me green.


    Bin ich mal gespannt was da auf uns zu kommt :?


    Hast du weitere Infos? Hier im Forum sind noch einige mehr bei denen Kunde.

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Wenn man Fragen zur Weiterführung hat, sollte man den Insolvenzverwalter (Kanzlei/RA Römermann) befragen, um verbindliche Information zu erhalten:
    Meldung des AG Hannover vom 24.7.2018:
    903 IN 381/18 - 2 -: In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der e:veen Energie eG, Kirchhorster Straße 39, 30659 Hannover (AG Hannover, GnR 200020), vertr. d.: Dieter Carstens, (Vorstand), ist am 24.07.2018 um 13:30 Uhr die vorläufige Verwaltung des Vermögens des Schuldners angeordnet worden. Verfügungen des Schuldners sind nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermann, Ständehausstraße 10, 30159 Hannover, Tel.: 0511 32660-50, Fax: 0511 32660-51, Internet: http://www.roemermann.com bestellt worden.
    Amtsgericht Hannover, 24.07.2018

  • https://kissmegreen.energy/die-verfahrensart-aendert-sich/


    :juggle:



    Zitat

    Und wie schon in den vergangenen Wochen werden wir auch jetzt für alle Kunden ein verlässlicher Versorger und für sämtliche Lieferanten ein zuverlässiger Geschäftspartner bleiben

    Quelle: kissmegreen

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Hi nach KA,


    habe nur die Infos die man bei Google findet, hauptsächlich von verschiedenen Verbraucherschutzorganisationen.
    Mein Netzbetreiber hat anscheinend Bedenken das er kein Netzentgeld mehr von denen bekommt.
    Ansonsten würden die nicht unter fadenscheinigen Begründungen selbst den Zähler mitten im Jahr ablesen wollen.
    Aber das ist wieder ne andere Geschichte.


    Mein Vertrag läuft noch bis 31.12.2018
    Kündigungsfrist ist laut AGB 2 Monate zum Vertragsende.
    Wenn die nicht mehr liefern widerrufe ich die letzte Abbuchung, dazu hat man ja 6 oder 8 Wochen Zeit?
    Momentan habe ich aufs Jahr umgerechnet 8€ zu viel bezahlt, der theoretische Schaden hält sich also in engen Grenzen.


    Trotzdem natürlich ärgerlich, zumal von denen ja freiwillig keine Info an die Kunden rausgegeben wurde!

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Ja das ist schon etwas seltsam, dass man als Kunde nicht benachrichtigt wurde. Laut Webseite bleibt alles wie es ist. Zumindest lese ich das so raus. Mein Netzbetreiber hat noch keine Aufforderung zum Zählerablesen geschickt (Netze-BW)


    Was mich doch etwas wundert ist jetzt, wenn man auf den Tarif von denen schaut, man mittlerweile bei über 28ct und 4,xx€ GG ist. Als Neukunde wohlbemerkt. Da ist nix mehr mit 23,x ct wie bei mir.
    Mein Vertrag läuft jetzt noch bis 2/2019. Habe 2/2017 zu denen gewechselt.


    Mal schauen ob die sich noch per mail melden. Wenn nicht, werde ich wohl sicherheitshalber einen neuen Anbieter suchen müssen

    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • die haben sich anscheinend mit ihren Preisen etwas verkalkuliert. Ich zahle momentan 21,9c/kWh ebenfalls bei 4,39GG.
    Aber eine Preiserhöhung die ich eigentlich zum 1.1.2018 erwartet habe gab es nicht, lediglich der Abschlag wurde um 4€ im Monat erhöht. Sie dürfen gerne erhöhen, dann kann ich ja sofort kündigen.


    so, Zeit für Feierabend, bin noch in der Spätschicht.............


    gruss nach KA


    wemu

    7,5kWp / 30 x Axitec AC250M 156-60S / 2 x SMA SB4000TL21 / seit 03/2012
    Ausrichtung 190° DN 30°
    Solarthermie: 8m² Flachkollektoren + 400l Speicher seit 4/2004

  • Eine Insolvenz, zumal einer e.G. ist eine schwer Störung, der Geschäftsbeziehung, deshalb hat man immer das Recht auf Kündigung. Auch wenn das nirgends so genau formuliert ist. Es gibt aber eine ganze Reihe von juristischen Begründungen, die man im Falle eines Falles nutzen kann. So dass ich noch nie gehört habe, das dies jemand mal versucht hätte. * Vertrag wieder aufleben lassen.


    Der Lastschrift würde ich sofort widersprechen, den Dauerauftrag stornieren etc. Was die Verbraucherzentrale schreibt, ist natürlich nicht falsch, nur purer Unsinn. Denn es ist Fakt, das man niemals seine Guthaben ausbezahlt bekommt. Das war bei den Kunden der Telefax so etc. und bei der KfW, die ja noch am Morgen (nach Insolvenz der Lehman) 400 Mill. € überwiesen hat.


    *Eine e.G, pleite gehen zu lassen, ist nicht cool! Da ist der Vorstand persönlich haftend, wenn ich mich nicht irren sollte, Inwieweit die Genossen geschützt sind, kann man so nicht beurteilen. Nicht das der Kunde automatisch Genosse wurde?

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010