PV-Anlage übernommen - welcher Zähler zählt was?

  • Hallo,


    wir haben ein Haus (Baujahr 80) mit netzgekoppelter PV-Anlage aus dem Jahr 2010 übernommen.


    Nun verstehe ich nicht ganz, welcher Zähler eigentlich was zählt. Es sind drei Zähler installiert (siehe Bilder): Ein "alter schwarzer" mechanischer Zähler, ein Zweirichtungszähler (der wurde auch erst kürzlich getauscht) und ein weiterer Zähler.


    Kann mir jemand etwas Licht ins Dunkel bringen, v.a. was der mit "Zaehler-Verbrauch" bezeichnete zählt?


    Viele Grüße und sorry für die vielen fehlenden Infos :roll:
    Julian

  • Ich rate mal ins Blaue:


    - oben steht im Hintergrund "PV-Anlage", das ist vermutlich die Erzeugung der Anlage gesamt
    - in der Mitte 2RZ, also Bezug von extern und Einspeisung
    - unten würde ich auf "Haus"-Verbrauch tippen


    Volleinspeisung oder Überschusseinspeisung?


    Bei Volleinspeisung würden die Zäher PV-Anlage und das Einspeise-Zählwerk des 2RZ annähernd gleich laufen.
    Bei Überschusseinspeisung ungefähr: Einspeisung + Verbrauch = Erzeugung


    Knut

  • Überschusseinspeisung, wir haben auch einen Batteriespeicher. Ich hätte stark vermutet (unabhängig von der Beschriftung), dass der schwarze Zähler der "normale" Stromzähler ist, wie er in jedem Haushalt ist, deswegen bin ich etwas irritiert.


  • Hallo
    Der Zweirichtungs Zähler dürfte klar sein, der zählt den Bezug aus dem Netz und die Einspeisung ins Netz.
    Der alte, schwarze Ferraris - Zähler dürfte ein PV-Erzeugungs Zähler sein.
    Der dritte Zähler ist vermutlich ein S0 - Zähler der für die dynamische 70% Regelung gebraucht wird. Dabei wird das S0 Signal genutzt um den Gesamtverbrauch des Haushaltes zu ermitteln.
    Anhand dieses Wertes kann in Verbindung mit der Erzeugung (gemessen intern im Wechselrichter) die Vorgabe des EEG umgesetzt werden wonach immer nur max 70% der erzeugten Energie ins Netz eingespeist werden darf.
    Alles was über 70% hinausgeht muss abgeregelt werden wenn man es nicht selbst verbrauchen kann.


    Welcher Wechselrichter ist denn bei dir verbaut :?:
    Ich vermute mal Fronius oder Solaredge...... :wink:

  • Es sind zwei Wechselrichter von SMA: Sunny Boy 4000TL-20 und 5000TL-20.
    Eine Frage, die ich mir stelle, ist auch: Welchen Zählerstand braucht der Energieversorger wenn ich (erstmal unabhängig von der PVA) Strom anmelden möchte?

  • Das macht erstmal Sinn. Allerdings meinte der Vorbesitzer (der zugegebenermaßen da auch nicht so sattelfest war), er hätte stets den schwarzen Zählerstand an die Stadtwerke gemeldet bei der jährlichen Stromablesung...

  • Und was ist mit dem zweirichtungszähler? hat er den AUCH gemeldet?
    Wenn er beides gemeldet hat kann das nch ok sein, aber wenn er NUR den Erzeugungszähler gemeldet hat, dann könnte es Probleme geben (wenn wir recht haben mit der Zählerkaskade), weil der dann für den Eigenverbrauch zweimal kassiert hätte.


    allerdings sagtest du, der Zweiricthungszähler wäre frisch ausgetauscht? Ich nehme an weil der alte noch auf den Namen vom Vorbesitzer lief?
    Weißt du zufällig ob der VNB/EVB bei Ihm angeklingelt hat weil der Zähler nicht mit seiner Meldung überein stimmt?

  • Also der 2RZ wurde noch getauscht, bevor wir das Haus übernommen haben, genaueres weiß ich dazu leider nicht. Noch läuft die Anlage auf den Vorbesitzer, aber wir wollten jetzt eben erstmal Strom/Wasser/Gas anmelden und sind uns jetzt nicht so ganz sicher, welcher Zählerstand der richtige ist....


    Eure Kaskade würde mir erstmal plausibel erscheinen, was mich wundern würde, wäre, dass der PV-Zähler ein so uraltes Ding sein soll, wo die Anlage von 2010 ist...

  • Zitat von juju1337


    Eure Kaskade würde mir erstmal plausibel erscheinen, was mich wundern würde, wäre, dass der PV-Zähler ein so uraltes Ding sein soll, wo die Anlage von 2010 ist...


    Aufgrund der Leistung der verbauten Wechselrichter würde ich mal vermuten, daß eigentlich kein Erzeugungs Zähler erforderlich wäre.
    Der alte Ferraris dient ggf. nur als Kontrolle ob die abgelesenen Erzeugungsdaten der beiden WR plausibel sind.