Photovoiltaik abrechnung Steuer ?

  • Nein.
    Der Eigenverbrauch ist der Unterschied zwischen PV-Ertrag abzüglich Einspeisung (Verkauf).
    Beispiel: 10.000 kWh Ertrag, 8.000 kWh Einspeisung = 2.000 kWh Eigenverbrauch.
    Zu diesem Eigenverbrauch kommt noch der Stombezug vom Versorger, Beispiel 1.000 kWh, ergibt dann einen Stromverbrauch von 3.000 kWh im Jahr.

    IBN 18.07.2017
    Module 29 x Aleo Solar S59 HE 305
    WR SMA SB 3.6-1-AV-40
    WR SMA SB 4.0-1-AV-40
    Speicher RWE Storage flex 6 kWh

  • Ich glaube, das wird so nichts. Du musst schon verstehen, was du da eingibst und ich kann mir nicht vorstellen, dass du für eine 5 kWp-Anlage 10.830 € netto zahlst!?

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • In das graue Feld, wo "kWp" drüber steht.


    Allerdings erzeugt die Tabelle m.E. zumindest verwirrende Ergebnisse, denn du speist ja nicht wirklich deine volle erzeugte Energiemenge ein und bekommst dafür die EEG-Vergütung, sondern die "Erzeugung - Eigenverbrauch".


    Außerdem ist dort nirgendwo abgebildet, was du an Kosten durch eingesparten Bezugsstrom einsparst!
    (Edit: Ist doch über den Eigenverbrauchsvorteil dargestellt!)


    Daher wäre ich sehr vorsichtig mit der Interpretation der Ergebnisse.

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)

  • chris45 ,
    ich habe den Thread nur mal kurz überflogen und glaube, folgendes heraus gelesen zu haben:


    Das Haus gehört Dir?
    Du und Dein Mieter haben jeweils einen eigenen Stromzähler mit dem Stromversorger?
    Der Vertrag mit dem Stromversorger läuft auf Deinen Namen?
    Heizung und WW wird mit einer Wärmepumpe für Dich und Deinen Mieter erzeugt?
    Für Heizung und WW gibt es keine gesonderte Messung/Abrechnung sondern es wird der Stromverbrauch der Wärmepumpe aufgeteilt?
    Der Stromverbrauch der Wärmepumpe wird mit einem eigenen (Zwischen-)Zähler gemessen? Ansonsten wird die Wärmepumpe über Deinen Haushaltsstromzähler versorgt?


    Wenn das alles so ist, dann wird der Wechselrichter der PV-Anlage ganz normal an Dein Stromnetz zwischen dem Stromzähler des Versorgers und dem Stromzähler der Wärmepumpe geklemmt. Ansonsten ändert sich erst einmal nichts, außer dass Dein Stromzähler gegen einen Zwei-Richtungszähler ausgetauscht wird, so dass auch gemessen werden kann, wie viel Du einspeist.


    Dann solltest Du Dir erst einmal darüber im klaren sein, wie groß die maximale Dachfläche ist, die Du belegen kannst.


    Dann solltest Du ausrechnen, ob sich das lohnt und erst dann Gedanken über die Steuer machen!