Preisvergleich Batterie PV-Speicher / Elektromobilität

  • Wir stellen also fest, das die Preise für kfz-Akkus erheblich geringer als für Solar-Akkus sind.
    Es fehlt wohl noch ein bisschen wettbewerb im Solar-Sektor

  • Es stellt sich allerdings die Frage, ob das wirklich der Kaufpreis für den Fahrzeugakku ist oder nur ein Auf- oder Verrechnungspreis oder sowas ...


    Wie auch immer, bei Solarakkus fallen die Preise langfristig gesehen auch schon.

  • Ich sehe keine fallende Preise, eher steigende Kapazitäten und Leistungen. Langfristige sehe ich > 40kWh für den Heimbereich, einfach, weil die Hochenergiezellen auch eine bessere Zyklenfestigkeit haben, wenn sie nur von 30%-80% SOC genutzt werden.
    Bei Bedarf werden dann auch mal 10%-90% genutzt.


    Was wirklich zählt die die Kosten pro kWh Durchsatz auf 20 Jahre Nutzungsdauer gerechnet.


    Die meisten haben immer noch nicht eMobilität auf dem Radar.

    Tesla P85+ seit 8/13 >471.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. Seit 12/19 fährt Frau Tesla M3 AWD. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Es sind noch 4x320W hinzugekommen = 1280W d.h. Gesamt PV-Leistung nun 29,329kWp. Seit 1.11.20 werden die eAutos gesteuert per E3DC-Control und Teslatar zum Börsenpreis von aWATTar geladen.