Guerilla-Anlage anmelden?

  • Hallo,


    ich habe etwas den Überblick verloren. Wie ist denn die aktuelle Situation? Hier schreiben ja viele, dass sie einige Module als Guerilla-Anlage betreiben. Muss das aktuell beim lokalen Versorger bzw. der Bundesnetzagentur angemeldet werden? Ich würde mir den ganzen Aufwand gerne sparen und mir 4 Module auf den Schuppen legen (4, um auch bei dem häufigen schlechten Wetter noch etwas Ertrag zu haben für die Grundlast) für den Eigenverbrauch...

  • wennst du sie anmeldest ist es ja keine guerilla mehr [emoji6]


    Gesendet mit Tapatalk

    13x Yingli 265-30b 135° 3x Yingli 265-30b 45° 7x Yingli 265-30b 315° 5x Sunowe 185WP 225°

    5x Eging 245P60-C 225°
    Solarlog 300Meter
    Xtender XTM 4000/48, Xcom232i-LAN,Xcom232-i serial,Xcom-Can

    6x PylonTech 2000

    FHEM Hausautomatisierung

    BMW i3 60Ah

    BMW i3s 94Ah

  • Nee, das nennt sich dann halt nur PlugIn- oder Balkonanlage und wenn die potentiell einspeisen kann (was du schwerlich verhindern kannst wenn das Teil Netz-Zugang hat) muss sie angemeldet und ev. der Zähler getauscht werden.


    https://www.netze-bw.de/einspeiser/pluginPV


    Erst wenn du das ignorierst hast du eine Guerilla-Anlage.


    Wir brauchen das aber nun nicht wieder alles durchkauen... Auch die Forumsuche hilft: https://www.photovoltaikforum.…-play-anlage-t121920.html

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)