Glas Glas Luxor PV-Modul löst sich vom Aluminiumrahmen

  • ich habe mir 2 Luxor Glas Glas Solarmodule mit je 280Wp vom Typ LX-280M/156-60+ GG gekauft


    die ich seit 2 Tagen als Balkonanlage betreibe. Befestigt habe ich sie waagerecht jeweils an den oberen 2 Befestigungslöchern im Aluminiumrahmen.


    Heute ist mir aufgefallen, dass sich an einem Modul das Glas fast in der ganzen waagerechten ca 2-3 cm vom Aluminiumrahmen (wohl vom Eigengewicht + Verflüssigung des Klebers bei den derzeit hohen Außentemperaturen)
    gelöst hat und nun zusätzlich durchbiegt.


    ich dachte der Aluminiumrahmen trägt das Eigengewicht des Solarmoduls an den Befestigungspunkten.


    Denke das ist ein Konstruktionsfehler die Module bräuchten aufgrund des höheren Eigengewichts (23kg) einen stabilieren Rahmen.


    Hat jemand ähnliche Probleme?

  • Zitat von macrax

    Befestigt habe ich sie waagerecht jeweils an den oberen 2 Befestigungslöchern im Aluminiumrahmen.


    Wenn die Module mit dem gesamten Gewicht senkrecht nach unten hängend nur durch die obere Seite des Rahmens gehalten werden, ist das sehr sehr wahrscheinlich ein klarer Montagefehler! Mit etwas Glück kannst du das evtl. wieder zurück drücken. Garantie oder Gewährleistung greifen jedenfalls nicht.
    Wenn die senkrecht montiert werden sollen, musst du sie unten abfangen gegen herunter rutschen!
    Wenn du bei der Montage sicher gehen willst lies vorher die Montageanleitung!

  • Zitat von PV Ndh

    ,,, lies vorher die Montageanleitung!


    Aber wer macht das schon.

    700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
    4.12.18: 500 kWh / 50 % Invest geerntet.
    SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
    Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker, christosser, egn

  • Ich habe die Katze in der Mikrowelle getrocknet.
    Jetzt ist sie tod.
    Das ist ein klarer Konstruktionsfehler der Mikrowelle.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von seppelpeter

    Ich habe die Katze in der Mikrowelle getrocknet.
    Jetzt ist sie tod.
    Das ist ein klarer Konstruktionsfehler der Mikrowelle.


    Nein.
    Schuld ist der Energieversorger. Der bezieht Gas aus Ruslland.
    Also Putin. Putins Freund ist Schröder.


    Also die SPD!

    700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
    4.12.18: 500 kWh / 50 % Invest geerntet.
    SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
    Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker, christosser, egn

  • und hier meine derzeitige Gesamtkonstruktion.


    Die Solarmodule stehen in ca 30 Grad zur Sonne und werden von unten durch Holzlatten mit ca 90 cm Länge stabilisiert


    Oben habe ich 4 Scharniere damit sie beweglich gelagert sind zusätzlich habe ich Lochband gegen herunterrutschen (bzw. die Zugkräfte aufnehmen sollen) vom Scharnier zu den unteren Befestigungspunkten angebracht.


    Das Problem dass sich der Rahmen vom Glas löst tritt nur an einem Modul auf.