AC ELWA-E - mit überschüssigem PV-Strom Warmwasser erzeugen

  • Ich habe mich jetzt schon ein wenig durch das Forum gesucht. Ich finde man sollte für den MYPV "AC ELWA-E" mal ein eigenen Thema eröffnen.


    Hat von euch denn schon jemand diesen AC ELWA-E verbaut? Ich Interessiere mich auch für das Teil und würde gern wissen, ob der auch mit einem SMA Energymeter kommuniziert oder nur mit dem SMA HomeManager?


    Wer von euch hat schon so ein Ding und kann ein paar Erfahrungen weitergeben???

    Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
    Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
    Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
    Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
    9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.

  • Was fast €800 für einen simplen Heizstab. Bitte das Geld in eine BWWP investieren z.B. in so was:


    https://www.ebay.de/itm/Sunex-…m:mO1rJRvkUbnabz89VGWY-kg


    kostet zwar etwas mehr, aber bringt das 3fache an Wärme je kWh Strom.

    Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Danke aber danach hatte ich nicht gefragt. :ironie:

    Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
    Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
    Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
    Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
    9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.

  • Hat niemand von euch so einen MYPV "AC ELWA-E" und kann etwas darüber erzählen?

    Module: 35 x Hanwha Q.Cells GmbH Q.PLUS BFR-G4.1 280
    Azimut: 100°, -80° - Neigungswinkel: 42°
    Wechselrichter: Sunny Tripower 8000TL
    Bateriespeicher: Tesla Powerwall 2.0
    9,8 kWp - Ost-West Anlage mit 23 Modulen Ost und 12 Modulen West.

  • Ich hoffe ich finde hier noch ein paar mehr Leidgenossen die mir helfen SMA zu nerven :mrgreen:


    Wenn man keine Batterie besitzt, funktioniert der AC ELWA-E in Verbindung mit einem HomeManager 2.0 sehr gut.
    Ich besitze aber zusätzlich einen Sunny Island mit einer AGM (Blei) Batterie. Und hier fängt das Dilemma an.


    Der Home Manager ignoriert, dass gerade die Batterie geladen wird und schiebt sofort überschüssige PV Leistung in den Heizstab. Auch wenn man den Heizstab die niedrigste Priorität im Sunny Portal zugewiesen hat. Vielleicht sollte SMA der Batterieladung auch eine einstellbare Priorität hinzu programieren. Z.B. --- erst alle überschüssige PV Leistung in die Batterie (1) dann in Verbraucher (2) Heizstab - usw...


    Solange SMA den Home Manager hier nicht verbessert, muss ich die Sperrzeiten im Heizstab so einstellen, daß dieser erst ab 16 Uhr befeuert werden darf. Aber selbst das ist alles nur ein sehr unbefriedigender Notbehelf, da die Batterie auch schon mal früher oder später voll ist.


    Der Heizstab soll nämlich erst laufen, wenn eine Netzeinspeisung stattfinden würde und das passiert erst wenn die Batterie langsam Richtung 90% geht.


    Hab schon Tickets richtung SMA geschickt und stehe auch mit dem Hersteller in Verbindung, der auch schon auf SMA zugegangen ist. Aber man bekommt keine klaren Aussagen. Also erstmal warten und hoffen.
    :juggle:


    [IMG:https://i.imgur.com/D0loydH.jpg]

    - SMA Home Manager 2.0
    - SMA Sunny Boy 1,5 + 4x Axitec 350 Mono
    - SMA Sunny Tripower 5000TL + 8x Axitec 310 Mono
    - SMA Sunny Island 8.0H-12
    - 14,4 kWh Batterie - Hoppecke netPower AGM 2x 150 Ah
    - AC ELWA-E Heizstab

  • Hallo,


    ich habe hier eine Anlage, die auch einen Speicher und den ELWA-E beinhaltet. Das ganze Werk dann an einem SMA HM2.0. Im Unterschied zu deiner Anlage ist meine Anlage auf Zero-Export eingestellt.


    Ein Kollege besitzt eine nahezu identische Anlage wie die meinige.


    Beide Anlagen zeigen ebenfalls das von dir geschilderte Verhalten. Wir sind ebenfalls in Kontakt mit dem Hersteller myPV und bekommen die gleichen Aussagen. Lt. myPV liegt das an SMA. Wir sind uns da nicht mehr so sicher...
    Das zieht sich jetzt schon grob ein Jahr so hin.


    Tickets bei SMA haben wir ebenfalls gemacht. Die verschwinden dann irgendwann. myPV hat vor hat im Mai SMA dazu bewegt, auf meinen HomeManager eine spezielle Software aufzuspielen. 2.02.10.R. Angeblich sollte das was verbessern. Das konnte ich allerdings nicht feststellen. Zu den Ergebnissen der Tests bzw. dem Fortschritt bekam ich - natürlich - keinerlei Rückmeldung.


    Uns nervt die Sache ungemein. Und die 'Lösungsvorschläge', einfach mal Sperrzeiten für den Heizstab festzulegen, können ja wohl nicht die Lösung sein.


    Thomas