Taugt dieses Modul was? (flexible Module)

  • Der kwp Preis bei flexiblen Modulen ist sehr hoch, die Ausfallrate auch. Wenn möglich würde ich auf Standart Module gehen.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Hast Du eine Quelle zu den Ausfallraten?


    Standartmodule auf dem Autodach sind so hoch und liegen so ungünstig im Fahrtwind, finde ich...


    L.

  • Er hatwahrscheinlich auch keine Quelle, weil es keine gibt. Wir suchen schon seit 5 Jahren
    nach verläßlichen Aussagen. Seit dieser Zeit vertreiben wir neben unseren
    festen auch semiflexible Module. Wir werden immer wieder nach der Haltbarkeit gefragt
    und es scheint die Parole zu existieren, dass diese Module nicht lange halten sollen.


    Bis heute ist uns noch kein Schaden zu Ohren gekommen. Aber was sind schon 5 Jahre.

  • Ich habe auch keine Quellen. Gute flexible Module sind sehr teuer und die günstigen wenn auch immer noch sehr teuer haben öfters kaputte Anschlußdosen oder Module bekommen Microrisse und Unterbrechungen.
    Habe an ein paar schon rumgekratzt und gelötet, wenn die aufgeklebt und in Ruhe gelassen werden halten die vielleicht länger.
    Preis Leistung ist ja absolut nichts, von daher empfehle ich wenn möglich normale Module.
    An dem was ich in den Jahren an Modulen hier hatte waren halt die flexiblen und die Glas/Glas Module von früher das schlechteste was ich besessen hatte.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Wir haben seit 7 Jahren semiflexible Module von Solarswiss auf unseren Wohnmobil- Aufstelldächern verklebt, Ausfallquote gleich Null, die Dachfläche sollte nicht zu stark gekrümmt sein, weil es sonst zu Microrissen beim Verkleben kommen kann.
    Natürlich sind konventionelle Module an Leistungsfähigkeit (Hinterlüftung) bei Weitem ertragreicher, aber das Auge isst ja auch mit.
    Wir haben uns die mit Anschlußdosen rückseitig fertigen lassen, was eine kpl. glatte Oberfläche ergibt, ohne Kabeldurchführungen.

  • Bei mir parkt ein recht neuer Transit als Womo immer mal wieder vor der Wohnung, da delaminiert ein semiflexiebles Modul deutlich, größere Bereiche bereits milchig/blasig... Sieht deutlich schlimmer aus als das alte SM 55 Modul, das auf meinem Balkon steht. Das ist nur um die Zellverbinder leicht delaminiert.
    Keine Statistik, aber ggf ein Hinweis unter vielen


    erstellt mit taschentelfon

    10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
    http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
    9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
    Ausrichtung 56° Dachneigung 15°