D-Dome Montage für 1-String Wechselrichter sinnvoll?

  • Moin,


    könnte man eine solche Montage (Anhang, K2 D-Dome) sinnvoll an einen 1-String Wechselrichter betreiben (Growatt1000s / Solax X1 mini)? Grund ist bei 4 geplanten Modulen (Guerilla, Eigenverbrauch) den Ertrag Ost/West zu optimieren. Alternative wäre eine gleichmäßige Ausrichtung Richtung Süden.
    Oder gibt es alternative 2-String Wechselrichter? Modulwechselrichter (z.B. EVT500) möchte ich ungern verbauen...Hindernis wären für mich die Beschneidung bei 500/600W DC und Statistikanzeige (oder haben die soetwas?).

  • Klar kann man das machen, aber warum sollte man das machen wenn auch alles nach Süden gucken kann?
    Die 20 Grad zwischen Ost/West würden zu leichten Verlusten durch Mismatching führen.


    Ich denke, es ist ein Irrglaube dass Ost/West den DV verbessert.
    Es verschlechtert vor allem den Ertrag und was nicht als Ertrag da ist kann auch nie DV werden.
    Hinzu kommt, das gerade dann, wenn Du jedes Watt bauchen kannst (Spätherbst bis Frühjahr) so eine Ost/West Anlage eher lausig bis mies läuft.


    Wenn möglich sollte eine Aufständerung mit 25 Grad nach Süden das Ziel sein.
    Die 10 Grad sind das absolute Minimum für die Selbstreinigung.


    Logging kann man so lösen:
    https://www.amazon.de/gp/produ…age_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


    Warum denkst Du, dass Du dich mit 2 Envertech500 beschneiden würdest?
    Die haben doch auch 1KWp in Summe.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5