Kostal Plenticore: Unterschied Energiezähler SDM630 & EM300

  • Hallo kostal ,


    für den Plenticore Wechselrichter wird aktuell ausgewiesen, daß nur ein B+G / Eastron SDM630-Modus (~130 EUR) oder ein TQ-Systems / B-control EM300 (L/LR/LRW) (~400 EUR) als Energiezähler zugelassen ist.


    Welchen Vorteil hat der EM300 ggü. einem SDM630 im Hinblick auf die Nutzung mit einem Plenticore?


    In den Unterlagen wird


    1. Nutzung zur Batteriesteuerung
    2. Einspeiseregelung 70% "durch EVU"


    beispielsweise genannt - leider jedoch ohne weitere Erläuterungen.


    Danke vorab für eine detaillierte Erklärung.



    Mit freundlichen Grüßen,


    agerhard

  • Der SDM630 ist ein "billiger" Stromzähler der über eine RS485 beziehungsweise 2 Impulsausgänge den aktuellen Stromverbrauch bzw die -Erzeugung an den Wechselrichter meldet.


    Der EM300 hat mehrere Schnittstellen (Je nach Modell LAN/WLAN, etc) beherrscht mehr Protokolle, Speichert die gemessenen Daten, hat einen eigenen Webserver, kann optional mehrere Stromkreise messen.... Ich würde auf jeden Fall den EM300 verbauen.

  • Hallo zusammen,


    danke für die Rückmeldung. Habe die Tabelle mal rausgeholt und hier angehängt.




    Wenn ich jetzt davon ausgehe, daß ich keinen Batteriespeicher an den Plenticore hänge, keinen RSE vom EVU habe und eine Sammlung/Visualisierung der Energiedaten - aus mehreren SDM630 (E-Auto Ladestation 3P, Wärmepumpe 3P,..) über eine Lösung mit Raspi/SmarthomeNG plane, dann würde der EM300 keinen Vorteil bieten.


    Allerdings könnte er ggf. alternativ die o.g. Energiedaten sammeln und zur Verfügung stellen. Ebenso ist er deutlich erweiterungsfähiger über die Sensorbars (~200 EUR) mit den jeweiligen Stromsensoren (~20 EUR/Stück), als mehrere SDM630 in den Schrank zu hängen und zu verdrahten.


    Nach Datenblatt gibt es sogar eine BAFA-Förderung nach "Fördermöglichkeit der Auswertesoftware" iHv 20% der Anschaffungskosten als Zuschuß.


    Muß ich mal in mich gehen. Da ich ohnehin SMD630er installieren will, beginne ich vielleicht damit. Wenn die Daten nicht ausreichend genutzt werden können, kann dann zum EM300 aufgerüstet werden.


    Gruß,
    agerhard

  • Zitat von agerhard

    ... Ebenso ist er deutlich erweiterungsfähiger über die Sensorbars (~200 EUR) mit den jeweiligen Stromsensoren (~20 EUR/Stück), als mehrere SDM630 in den Schrank zu hängen und zu verdrahten....


    Korrektur: nach Info des Herstellers TQ-Systems ist der EM300 durch den Kostal Plenticore "vollständig belegt" und kann nicht mehr über Sensorbars/Stromsensoren erweitert werden. Dazu benötigt man einen weiteren EM300 :-(


    Gruß,
    agerhard

  • Die Frage stelle ich mir auch, brauche ich den Manager? In den Anschlußplänen des Plenticore Plus sieht es so aus, als müßte der mit verbaut werden. Ich werde die 70% (O/W) wohl nie erreichen, Speicherbatterie hab ich auch nicht?

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018

  • Hallo zooom,


    die Funktionen die mit den beiden unterschiedlichen Energiezählern erfüllt werden, stehen in dem Dokument und auch in der von agerhard geposteten Grafik welche hier verlinked sind.


    Zusammengefasst:


    Reines 24-Std. Monitoring - B+G
    Dynamische Abregelung (z.B. für 70%) und Batterieanschluss - EM300 LR


    Viele Grüße
    Dennis

  • Hallo Dennis,
    danke, aber ohne Batterie und ohne 70 % zu erreichen, MUSS ich den verbauen? Das geht aus der Installationsanleitung nicht hervor. (13,5Kwp Anlage 50/50 W/O, DN 50 Grad)

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018

  • Hallo Thomas,


    nach meinem Verständnis benötigst du den EM300 nur, wenn du einen Batteriespeicher einbinden möchtest oder Bedarf an den Datenauswertungen (ggf. Visualisierung) hast. Wenn ersteres nicht der Fall ist und letzteres anderweitig erfolgt (z.B. Kostal Portal oder Commetering), dann - NEIN.


    SMD630 reicht für den WR zur Erkennung des aktuellen Hausverbrauchs.


    Gruß,
    agerhard

  • Danke, bleibt immer noch die Frage: Brauche ich einen der beiden zwingend?

    Gruß Thomas


    ST Vaillant Vacuum 2,5m² seit 2003
    19,8kWp, SO / NW 330 Kaneka K60, 3 x SMA MC 6000 seit 08 / 2010
    15,8Kwp S/O/W, 52 X Heckert NeMo 2.0 305, 2X Kostal Plenticoreplus 5,5 ab 11 / 2018