Kostal Piko 7.0 Geräusche

  • Hallo zusammen,


    wir haben seit kurzer Zeit einen PIKO 7.0 von Kostal in der neuen Generation und sind dezent enttäuscht.
    Daher zwei konkrete Fragen zu Besitzern dieses Modells, weil die Geräuschentwicklung doch etwas störender ist als gedacht...


    Ist das eher hochfrequente Piepen normal? Sobald die Module aktiv sind, ist dies zu hören. Die Lautstärke steigt entsprechend der Sonneneinstrahlung.


    Wer hat genau dieses Modell und kann etwas zu dem Lüfter sagen? Der läuft teilweise bei leichter Bewölkung schon mit reichlich Umdrehungen und macht ordentlich Lärm. Bei voller Sonneneinstrahlung könnte das Teil mit einem Staubsauger konkurrieren.


    Falls sich jemand mit Kostal im Detail auskennt:
    Was bedeuten die "DC1 T"-Einträge im Logfile? Augenscheinlich könnte es sich um Temperaturwerte handeln. Verwirrend ist beispielsweise, dass 2 DC-Eingänge genutzt werden, beim 2. DC-Eingang zwar Strom etc., aber keine Temperatur angezeigt wird, dafür aber am 3. DC-Eingang, den es physisch nicht gibt (I=0 etc.)
    Sind das die internen Temperaturwerte? Welche Werte wären denn normal?


    Ich danke allen Hinweisgebern,
    Grüße

  • Hallo,


    wenn das fiepen wirklich dauerhaft ist dann ist das nicht normal.


    Ich habe einen kostal 8.3 der schon über 4 Jahre alt ist der fiept manchmal auch vor allem wenn durch Wolken/Sonne die Leistung immer wieder schnell hoch und runter fährt. Woran das liegt ahbe ich noch nicht herausgefunden aber man hört es nur wenn man daneben seht. ein Raum weiter im Keller hört man es eigentlich nicht mehr.


    Die DC Werter sind doch eher Volt und Ampere Anzeigen ich schaue aer morgen mal genau nach.


    Django

  • Guten Morgen,


    vielen Dank, ja für die einzelnen DC-Eingänge stehen natürlich auch Spannung und Stromstärke in der Tabelle. Nur den Wert T konnte ich mir nicht erklären und die Zahlen könnten durchaus Temperaturen widerspiegeln. Demnach steigt der Wert bis 80° bei maximaler Einstrahlung!?


    Ich kann die Geräusche auch mal als Video bei YouTube einstellen, sowas zu beschreiben ist manchmal schwierig. Allerdings regnet es heute und ist dunkel, da wird das Gerät nicht allzu viel von sich geben.

  • Anbei der Vollständigkeit halber noch der Link zum Video, wenn die Anlage gut in der Sonne steht:
    https://www.youtube.com/watch?…Am-k&index=6&list=WL&t=0s


    Das hochfrequente Geräusch lässt sich leider mit dem Smartphone offenbar nicht aufnehmen.


    Da ich auch direkten Kontakt zu Kostal gesucht hatte, habe ich aber inzwischen die Rückmeldung vom Hersteller, dass dies normal sei. Ehrlich gesagt mag ich es kaum glauben, weil im Außenbetrieb würde sich wohl die halbe Nachbarschaft beschweren und innerhalb des Hauses wäre es wohl nur in einer Ecke im Keller irgendwie tolerierbar.


    Falls jemand noch Tipps hat, wie es vielleicht leiser zu bekommen ist, bin ich ganz Ohr...
    Und kann vielleicht noch jemand etwas zu den Temperaturen sagen?

  • Hallo,


    bei meinem alten Pico gibt es nur die Anzeige U; I, V, und wenn das piepen gemeint ist dann hört es sich bei mir auch total anders an.
    Bei mir ist das ein leiseres langgezogenes Fiepen das mit einem knistern zusammen auftritt abe wie gesagt eher beim schnellen hochfahren nach einer schnell durchziehenden Wolke.


    Aus was für Material ist denn die Wand an der dein WR hängt? Der Lüfter ist ja brutal laut. Bei mir kann ich das Ohr daran halten wenn er läuft und er ist bei weitem nicht so laut. Kann aber am größeren WR liegen der hat ev. auch einen anderen Lüfter.


    Wie warm ist den die Umgebungstemp bei deinem WR? Meiner hängt im kühlen Keller, Temperatur müsste ich messen aber kaum höher als 20°



    Django

  • Im Raum sind etwa 22 Grad, ist der kühlste Raum im Haus, einen Keller haben wir nicht.


    Das Thema Wand ist nicht ganz unberechtigt. Ich vermute auch, dass der Solarteur etwas ungünstig zwischen den Optionen gewählt hat. Welches Material es ist, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen - ich bin eher Techniker denn Handwerker. Sollte eigentlich Porenbeton sein. Vermutlich wirkt die Wand hier auch zusätzlich als Resonanzkörper?

  • Lagerschaden am Lüfter?


    Hängt der WR an einer Außenwand?


    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Naja woran würde man einen Lagerschaden festmachen? Ich habe den Lüfter einmal extern mit einer stufenlosen Schaltung getestet. Ich würde eher meinen, dass er nicht defekt ist. Ist ein NoName, der aber relativ hoch dreht, sodass das Kühlkonzept offenbar suboptimal ist und mit Drehzahl ausgeglichen wird. Es ist auch noch ein 2. Lüfter direkt im Gerät, der die Platine kühlt, wobei beide gleichermaßen recht laut sind.


    Die WR hängt an einer Innenwand.
    Deine Frage lässt vermuten, dass du eine Außenwand eher schlecht empfinden würdest. Warum?


    Ich werde mal messen, welche Spannung auf den Lüfter gegeben wird.
    Kann jemand sagen, aber welcher Temperatur die Schutzschaltung bei Kostal greift?

  • Wenn es eine Innenwand ist könnte es sein, daß das eine Leichtbauwand ist?


    Ein kostengünstiger versuch wäre den Lüfter auszumessen und zur Not beim Chinamann einen silent Lüfter mit gleichen Abmaßen einzubauen.


    Was auch helfen könnte wäre wenn du dir eine Schallschutzmatte für WC im Baumarkt besorgst und diese zwischen Wand und WR einbaust.


    Django

  • Der Lüfter scheint ok zu sein.


    Zitat von vctender

    Die WR hängt an einer Innenwand.
    Deine Frage lässt vermuten, dass du eine Außenwand eher schlecht empfinden würdest. Warum?


    Nein, ich würde die Außenwand eindeutig vorziehen, weil sie massiver ist, vielleicht ist die Innenwand sogar nur Trockenbau oder leichter Ytong Stein. Das brummt und vibriert dann natürlich eher und überträgt sich über Estrich/Betondecke ins Haus.


    Eine massive Außenwand wäre auch für die passive Kühlung förderlich.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5