Zahlungsmodalitäten

  • Moin,


    ich habe im Dezember den Vertrag für eine PV-Anlage unterschrieben. Montiert werden konnte die Anlage wegen unserer Dachsanierung jedoch erst jetzt. Vertraglich vereinbart war, dass bei Lieferung der Anlage 85% des Kaufpreises entrichtet werden müssen. Dieser Betrag wurde seitens des Solateurs auch in Rechnung gestellt. Diese Rechnung zahlte ich, da die Module bereits montiert wurden.
    Zwei Tage später teilten mir die Monteure mit, dass die Arbeiten nun eingestellt werden müssten, da die weiteren Teile fehlen würden.
    Der Speicher, Sonnenbatterie, sei bisher nicht geliefert worden.
    Ich bin stinksauer, dass man mich so hinters Licht geführt hat.
    Montage soll wohl jetzt in 14 Tagen stattfinden, sofern die Sonnenbatterie bis dahin geliefert wurde.
    Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?

  • Zitat von schwede133


    Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?


    Vergiss es - kostet nur Nerven. Warte mal die 2 Wochen ab.
    Aber wer 85% Anzahlung macht ohne die Ware auf dem Grundstück zu haben ........

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Verstehe ich nicht ganz. Du hast 85% bei Lieferung vereinbart, was ich im Übrigen sehr viel finde, aber das tut hier nichts zur Sache. Es wurde offensichtlich nicht alles geliefert. Das bei einer Lieferung eine Sonnenbatterie fehlt muss offensichtlich erkennbar gewesen sein. Wieso hast Du dann die 85% von vornherein bezahlt und beschwerst Dich jetzt hinterher? Oder verstehe ich hier etwas falsch und Lieferung ist bei Deinem Vorhaben nicht als "Ware stehst auf dem Grundstück" definiert?

  • Du bekommst Material geliefert und die Module wurden auch schon auf dem Dach montiert. Ich schätze mal das diesam selben Tag passiert ist. Dafür wurden 85% des Rechnungsbetrages bei Vertragsunterschrift festgelegt.
    Nun hat der Lieferant aber den Speicher vergessen und der wird nun nachgeliefert.


    Was hat das nun mit hinters Licht führen zu tun?


    Ich kann hier keinen Vorsatz von irgendwem erkennen.

  • Mich ärgert es, dass der Solarteur in Kenntnis davon, dass der Speicher noch gar nicht geliefert wurde und auch kein Liefertermin bekannt ist, die vollen 85% in Rechnung, mit Fristsetzung, gestellt hat.

  • Um die 80-90% bei Lieferung der PV-Teile zu zahlen, ist offenbar ziemlich üblich in der Branche.
    War bei mir auch so.
    Allerdings war der Speicher in beiden Fällen davon ausgenommen. Der wurde erst nach (bzw. bei, wenn die Abschlußrechnung halt da ist) der IBN in Rechnung gestellt. Eben genau wegen der aktuell nicht so wirklich kalkulierbaren Liefertermine ...


    Ich würde auch erstmal die 2 Wochen abwarten.

    SunPower: 30x E20-327, 27x X22-360, 57x Optimierer P500-5RM4MFM
    SE5000, SE5K, SE7K
    Tesla PW1 & PW2
    Opel Ampera, Mitsubishi i-MiEV
    Brennstoffzellen-BHKW + weitere PW2 in langfristiger Planung

  • Zitat von schwede133

    Mich ärgert es, dass der Solarteur in Kenntnis davon, dass der Speicher noch gar nicht geliefert wurde und auch kein Liefertermin bekannt ist, die vollen 85% in Rechnung, mit Fristsetzung, gestellt hat.

    Und du hast es akzeptiert.:-)
    Außerdem liest es sich so, dass durch deine Dachsanierung sich ein Installationstermin sicher nach hinten verschoben hat, und der solateur dir in dem Fall entgegen gekommen ist...
    Von daher... Tee trinken und abwarten.
    Eine Fristsetzung kannst du dann immer noch machen, wenn der Liefertermin wieder verschoben wird... Oder alternativ vom Akkukauf zurücktreten..
    Aber das ist worst Case :-)