46325 | 24kWp || 980€ | Hanwha Q.Cells || 1050€ | Hanwha Q.C

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Juli 2008
    PLZ - Ort 46325 - Borken
    Land Deutschland
    Dachneigung 48 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 8.7 m
    Breite: 12 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Bis zu 5 % Rendite wären nicht schlecht
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Minimal 1-3% bei den unteren Modulen durch Nachbarhäuser
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 4. Juli 2018 4. Juli 2018 4. Juli 2018 4. Juli 2018
    Datum des Angebots 4. Juli 2008 4. Juli 2008 4. Juli 2008 4. Juli 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 980 € 1050 € 1000 € 1050 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 741 737 741 741
    Anlagengröße 24.78 kWp 28.35 kWp 24.78 kWp 28.32 kWp
    Infotext -Quermontage inkl. 1 Blindmodul (Optik), Installation 09/2018 -Quermontage mit Optimierern, Installation 09/2018 -Quermontage inkl. 1 Blindmodul (Optik), schwarzes Einlegesystem, Installation 08/2018 -Quermontage mit Optimierern, schwarzes Einlegesystem, Installation 08/2018
    Module
    Modul 1
    Anzahl 84 90 84 96
    Hersteller Hanwha Q.Cells Hanwha Q.Cells Heckert Heckert
    Bezeichnung Q.PEAK BLK G4.1 Q.PEAK DUO BLK-G5 Nemo 2.0 Black Nemo 2.0 Black
    Nennleistung pro Modul 295 Wp 315 Wp 295 Wp 295 Wp
    Preis pro Modul
    Modul 2
    Anzahl 1 1
    Hersteller Hanwha Q.Cells Heckert
    Bezeichnung Blindmodul Blindmodul
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA Solaredge SMA Solaredge
    Bezeichnung STP20000TL-30 SE25K STP20000TL-30 SE27.6K
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 2 Strings mit 23 Modulen 1 String mit 24 Modulen 2 Strings mit 23 Modulen 1 String mit 27 Modulen
    Mpp-Tracker 2 2 Strings mit 19 Modulen 1 String mit 23 Modulen 2 Strings mit 19 Modulen 1 String mit 26 Modulen
    Mpp-Tracker 3 1 String mit 43 Modulen 1 String mit 43 Modulen
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene Einlegesystem / Kreuzschiene Einlegesystem / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    So liebes Forum,


    anbei das Ergebnis meiner eingeholten, relevanten Angebote. Es handelt sich letztlich um fast zwei Identische Angebote, einmal mit, einmal ohne Solaredge.


    https://www.photovoltaikforum.…der-nur-west-t123515.html


    Mir stellen sich noch folgende Fragen:


    1. Solaredge: Grundsätzlich habe ich kaum Verschattung. Minimal (1-3% aufs Jahr) durch Nachbargebäude (mind. 14m Entfernung) auf den unteren Modulen, wenn die Sonne sehr tief steht. Beide Anbieter raten zu dem Solaredgesystem, aufgrund Monitoring, Mehrertrag und Garantie (12 Jahre). Monitoring ist auch wirklich nett, Garantie ebenfalls, den Mehrertrag kann ich nach Recherche im Forum kaum entnehmen. Vorteil den ich sehe, ein Modul geht kaputt, und die Anlage läuft problemlos weiter. In 10 oder 15 Jahren womöglich schwierig ein Ersatzmodul zu bekommen.


    2. Einlegesystem: Ist optisch mit Sicherheit nochmal schicker, was meint ihr?


    3. Module: Hanwha oder Heckert? Bietet das Hanwha Q.Peak Duo G5 einen Vorteil durch "neue" 120 Halbzellentechnik? Es soll zumindest Fullblack sein, also schwärzer als die anderen. Live habe ich es noch nicht gesehen.

  • Ich würde auf SE verzichten. Defekte Module ersetzen kannst du auch am normalen WR (es muss nur einen mindestens genauso hohen MPP-Strom haben), das Problem ist bei dir dann eher die Optik ;-)


    Da dir die Optik sehr wichtig ist, würd ich das Einlegesystem vorziehen... das bietet mehr "Reserven" für gute Optik, auch bei Dach-Unebenheiten (wenn perfekt installiert, sieht in meinen Augen ein normales System genauso gut aus, wenn mit schwarzen Klemmen und schwarzen Schienen).
    Schau dir zur Sicherheit mal eine andere Anlage vom auserwählten Anbieter an.


    Wie im anderen Thema geschrieben, ist der WR unnötig groß, aber er wird (inkl. 15Jahres-Garantieverlängerung) nur ca. 300€ mehr kosten als der 15000er. Das kannst du dann nach Gefühl auswählen, was dir lieber ist.


    Ist das Blindmodul auf der Seite mit den 19er-Strings? Dann würd ichs in einen der Strings reinhängen, also 19+20 parallel. Das bringt mit aktiviertem Schattenmanagemennt auf jeden Fall mehr Ertrag, als 19+19 parallel. Der String mit mehr Verschattung ist dann der 20er.

    sonnige Grüße,
    -Weidemann-

  • Gibt es da mal einen Belegungsplan zu und wie stark ist der Schatten?
    Bilder ... Schattenanalyse?


    Blindmodule würde ich auch nicht legen, alles anschließen.


    Wenn maximal 96 Stück passen, würde ich mit 310Wp die 29,76KWp an einem String WR mit 25KVA bauen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Als jemand, dem auch die Optik wichtig ist, sehe ich hier aber keinen Grund für ein Einlegesystem. Mit optisch schönen All-Black Modulen wird das Dach auch so klasse aussehen. Grundsätzlich würde ich das Dach auch voll machen, abhängig von der Optik dann ggf. einen Kompromiss eingehen und hier und da ein Module weglassen - wenn es denn dann die Auslegung nicht stört. SE kostet hier richtig Kohle und ist nicht notwendig: Alleine die Kosten der Optimierer kosten schon mal genauso viel wie ein reiner String-WR.


    Bezgl Optik schau mal z.B. hier https://www.photovoltaikforum.…le.php?id=78870&mode=view

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Wieso kostet SE richtig Kohle? Frage mal bei den andere WR-Herstellern mal nach Garantieverlängerung für 12 Jahre.
    p.s. auf die Optimizer gibt es 25 Jahre Garantie

    Tesla P85+ seit 8/13 >365.000km gefahren. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Antworten. Nach einigem Lesen abseits meines Beitrages tendiere ich auch mehr für die Angebote mit Stringwechselrichter. Zumal die Mehrkosten vermutlich nur für das bessere Monitoring und die "Garantie" drauf gehen.


    Zitat von seppelpeter

    Gibt es da mal einen Belegungsplan zu und wie stark ist der Schatten?
    Bilder ... Schattenanalyse?


    Blindmodule würde ich auch nicht legen, alles anschließen.


    Wenn maximal 96 Stück passen, würde ich mit 310Wp die 29,76KWp an einem String WR mit 25KVA bauen.


    Das Dach ist eigentlich schattenfrei. Es betrifft lediglich in den Wintermonaten die unteren Reihen (sowohl Ost als auch West)für max. 1-2 Stunden. Bilder vom Schatten können somit aktuell nicht erstellt werden. Aufs Jahr gerechnet sind es auf dem schlechtesten Modul 2,6% Verlust.


    Auf West passen theoretisch 53 Module, auf Ost 43. Da die untere Reihe auf West die schattenreichste ist, wurde nur mit 47 geplant, 2x23 + 1 Blindmodul. Von den "neuen" Duo Black gehen jedoch nur 22 auf einen String. Bei 53/3 ergibt 3x17 + 2 Blindmodule, ebenfalls nicht sinnvoll, deshalb laut Anbieter auch Solaredge. Auf Ost bleibe ich mit 38 Modulen vom (minimalen) Schatten (ebenfalls nur wenige Stunden im Jahr) komplett weg. Zudem sieht es optisch sehr gut aus.


    Mehr als 4 Strings werden ebenfalls schwierig, da das Leerrohr sonst zu eng sein könnte.


    Zitat von Weidemann

    Ist das Blindmodul auf der Seite mit den 19er-Strings? Dann würd ichs in einen der Strings reinhängen, also 19+20 parallel. Das bringt mit aktiviertem Schattenmanagemennt auf jeden Fall mehr Ertrag, als 19+19 parallel. Der String mit mehr Verschattung ist dann der 20er.


    siehe oben


    Belegungsplan reiche ich gleich nach.


    Gruß