Simulation von PV-Profilen

  • Hallo Leute,


    ich bin Student und schreibe gerade eine Seminararbeit über PV.


    Ich wollte mal fragen, ob jemand von euch ein (online)Tool kennt, mit dessen Hilfe man PV Erzeugungsprofile mit einer 15-minütigen Auflösung simulieren kann. Als Eingabe würde man die Spitzenlast, Standort, Neigungswinkel usw. angeben und das Tool sollte dann die PV-Profile berechnen.


    Ich glaube zwar nicht, dass es so ein Tool kostenlos irgendwo gibt, aber ich dachte mir Fragen kostet ja nicht und vlt. hat jemand von euch soetwas schon einmal gesehen. Würde ich auf jeden Fall über eine Antwort freuen. Vielen Dank im Voraus.

  • Zitat von PeterBe

    Ich wollte mal fragen, ob jemand von euch ein (online)Tool kennt, mit dessen Hilfe man PV Erzeugungsprofile mit einer 15-minütigen Auflösung simulieren kann. Als Eingabe würde man die Spitzenlast, Standort, Neigungswinkel usw. angeben und das Tool sollte dann die PV-Profile berechnen.


    welchen Sinn sollte es haben eine zufällige Größe (Sonneneinstrahlung auf die Modulebene) mit einer 15-minütigen Auflösung zu "simulieren" ?
    PVGIS arbeitet mit Monatswerten und daraus abgeleiteten durchschnittlichen Tageserträgen.
    Im Winter sind sogar diese Tagesgrößen nicht brauchbar
    15-Minuten -Werte wären da nur Datenmüll.

  • Zitat von Schoenberg


    Jein, ich würde gerne so ein Ähnliches Tool haben, das mir jedoch Tagesprofile erstellt d.h. PV-Profile von einem ganzen Tag mit hoher zeitlicher Auflösung (15 Minuten)


    Zitat von jodl

    welchen Sinn sollte es haben eine zufällige Größe (Sonneneinstrahlung auf die Modulebene) mit einer 15-minütigen Auflösung zu "simulieren" ?


    Ich hätte vlt. schon in meinem ersten Post erwähnen sollen, dass es mir nicht um die konkrete Planung einer PV-Anlage geht. Der Fokus meiner Arbeit liegt auf Lastflexibilität. Das Ziel dabei ist es, mit flexiblen Lasten (z.B. Wärmepumpen, E-Autos) im Haushalt auf das PV-Angebot zu reagieren. Hierfür sind hochaufgelöste PV-Profile notwendig (mindestens 15 minuten), da beispielsweise bei einer 1 stündigen Auflösung die Fluktuationen innerhalb eines Tages zu schwach abgebildet werden. Aber genau diese sind von großer Bedeutung, da die Last sich diesen anpassen sollte (im Optimalfall).


    Aber wie bereits gesagt, glaube ich nicht, dass es so ein Tool gibt (ich habe natürlich auch schon danach gegoogelt). Falls jemanden doch noch etwas einfallen sollte, würde ich mich über eine weitere Antwort freuen. Ansonsten trotzdem vielen Dank für euren Input.

  • Hallo,


    kannst hier nochmals anfragen, vielleicht gibt der User erneut die Daten raus:


    Betreff: frei verfügbare Photovoltaik Erzeugungs-/Verbrauchsprofile



    ComMetering Kunden mit Erzeugungszähler wären ebenfalls potentielle Datenlieferanten ;-)
    Demo-Anlagen


    Gruß Elektron

  • Zitat von PeterBe

    Jein, ich würde gerne so ein Ähnliches Tool haben, das mir jedoch Tagesprofile erstellt d.h. PV-Profile von einem ganzen Tag mit hoher zeitlicher Auflösung (15 Minuten)


    .


    Aber das macht es doch. Oben den Reiter tägliche Auflösung, Grafik, Text oder PDF anwählen, dann bekommst du tägliche Einstrahlung als Graph oder Liste. im 15 Min Takt.
    Allerdings nur in Monatsschritten.

    700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
    4.12.18: 500 kWh / 50 % Invest geerntet.
    SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
    Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker, christosser, egn

  • ich wiederhole mich: solche 15-Minuten-Werte zu "simulieren" wäre sinnlos, weil es sich um Zufallsgrößen handelt.


    was es aber gibt, sind tatsächliche (= historische) Erzeugungsprofile, jede Anlage die einen Datenlogger hat, sollte solche Werte liefern können.

  • Zitat von jodl

    ich wiederhole mich: solche 15-Minuten-Werte zu "simulieren" wäre sinnlos, weil es sich um Zufallsgrößen handelt.


    was es aber gibt, sind tatsächliche (= historische) Erzeugungsprofile, jede Anlage die einen Datenlogger hat, sollte solche Werte liefern können.


    PeterBe scheint das Forum verlassen zu haben, entweder hat er bekommen, was er wollte, oder er war über den "freundlichen" Empfang abgeschreckt.
    Jodl, du solltest wissen, dass hinter einer Seminararbeit ein Thema steht, welches entweder von einem diplomierten wissenschaftlichen Betreuer oder vom seinem Professor selbst gestellt wurde.


    Der Sinn einer Seminararbeit besteht in der Regel nicht darin, den Stand der bekannten Technologie um einen Schritt vorwärts zu bringen. Vielmer ist es ein Prüfstein für den Studenten, an dem er Systematik, wissenschaftliches Arbeiten, Fähigkeit zur klaren technischen Sprache, logische Deduktion und so weiter üben und beweisen kann. Der tecnische Wet des Ergebisses steht also hinter einer korrekten Vorgehensweise, dem richtigen Weg dahin, weit zurück.


    Wenn Peter also diese Daten haben will, entspricht das vermutlich seiner abgesprochenen Aufgabenstellung, und ob das sinnlos ist, wird man in Unkenntis weiterer Details kaum richtig bewerten können.

    700 Wp ohne EEG; Ziel ROI <2Jahre, Start 20.3.18,
    4.12.18: 500 kWh / 50 % Invest geerntet.
    SL Akku: Planung Kapa 2kWh, Ziel: 10ct/kWh.
    Ignoriert: <zensiert> Argo, Alex, django, dringi, Mbiker, christosser, egn