DIY Speicher mit Batterien aus einer 20kVA USV

  • Hallo Leute,


    ich habe bei mir Batterien aus einer 20kVA APC USV rumliegen und überlege mir daraus einen Speicher zu bauen.
    In der USV sind 128 Bleivliesakkus mit ca. 11Ah verbaut. Als WR hätte ich einen SMA sunny island si 4.4m-12 verwendet.


    Ist das eine gute Ideee oder würdet Ihr mir davon abraten?


    Vielen Dank.


    Gruss Markus

  • Verkabelungsaufwand dürfte furchtbar sein... Und normalerweise sind die verwendeten Akkus nicht so zyklenfest, sind halt eher auf andere Anwendung getrimmt.


    Wenn Du Zellverbinder schon da hast, die Akkus dann evtl noch einem Kapazitätstest unterziehst, und Bock drauf hast, Bastelwillen mitbringst, könntest Du das versuchen. Allerdings wird es wohl drauf hinauslaufen, daß Du die dann zu Ende reitest und Dir dann g'scheite Akkus zulegen musst...


    erstellt mit taschentelfon

    10,81 Kwp---> 2*23 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 10.1 (eigener Anlagenteil)
    http://www.tischlermeister-aachen.de/PV/
    9,4 Kwp ------>2*20 Emmvee MS235 M60 an Kostal Piko 8.3 (mit errichteter Anlagenteil)
    Ausrichtung 56° Dachneigung 15°

  • Hallo,


    erst mal vielen Danke für die Antwort.
    Die Akkus sind eingentlich schon recht gut verkabelt (siehe Bild) und vor allem bekomme ich regelmässig Nachschub.
    Woran erkenne ich ob die Akkus "zyklenfest" sind. Datenblatt?


    Sind Bleiakkus überhaupt "g'scheit". :?


    Gruss Markus