REFUsol Advanced Energy AE PV Heater

  • Das würde mich auch immer noch interessieren, da AE das Portal bei mir am 24.07.2019 geschlossen hat bzw. keine Daten mehr annimmt. Das komische daran ist, dass Fehlermeldungen weiterhin angezeigt werden. Also müssen doch Daten ankommen. Auf Nachfragen bekomme ich keine Antwort mehr.

    Man kann sich ja über TELNET an den PV-Heater anmelden (ohne PW). Dort kann man auch den Status und die Einstellungen kontrollieren. Steht alles auf "on".

    Über FTP (User: refu PW: EE0129) sieht man die log-Dateien und kann diese auch holen. Leider gelingt es mir nicht, diese Daten zu interpretieren. Schade. :(

    Dateien

    • 09.txt

      (11,49 kB, 154 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • mir hat AE Sitelink am 17.12.2019 folgendes geschrieben:


    Hat jemand schon eine Lösung, um an die Daten ranzukommen?


    Ich kann mir schon einiges basteln, aber der große Crack für Datenbanken bin ich leider net. Ein gewisses rudimentäres Maß an Monitoring wäre auch beim PV-Heat schön


    ...Alex

    10kWP 20° Dach/Süd
    20kWP 20° Dach/Nord
    SolarWatt Module 60P incl. Solaredge Optimierer P600
    2x Solaredge WR SE17K
    Senec Home V2 10.0
    2,25kWP Dach/Nord für PV-Heat

  • Muss den Thread mal aufgreifen.


    Der Punkt mit dem FTP sowie die Benutzername/Passwort Kombination hat mir schon sehr geholfen.


    Bin gerade an (meinem ersten) Python Skript, welches die Log Dateien vom Heater abholen, konvertieren und dann anschließend an Thingspeak zur Darstellung senden soll.


    Komme leider aktuell beim Daten abholen nicht weiter.


    Wenn sich hier ein Refusol/AE Heater geschädigter, fähiger Python Programmierer tummelt freue ich mich auf eine Kontaktaufnahme ;)

    21xSchüco 255W an SMA SB4000TL seit 2014

    9x Jurawatt 250W an Refusol DCLV PV Heater seit 2018

  • Hallo,


    erstmal muss ich sagen, dass mich die Mail von Refusol bisschen geschockt hat. Einfach den Service einzustellen ist die eine Sache. Auf meine telefonische und daraus resultierende schriftliche Anfrage, habe ich nach mehrfachem Nachhaken nur die lapidare Aussage bekommen:


    Zitat

    Sehr geehrter Herr XXX,

    Ich habe leider keine guten Nachrichten für Sie.

    Es besteht keine Möglichkeit den PV Heater anderweitig zu überwachen.

    Es werden auch keine Informationen rausgegeben da das Produkt bereits 2015 eingestellt wurde.


    Wenigstens technischen Support hätte ich mir erwünscht.

    Umso mehr freut es mich, dass ich hier im Forum andere "Geschädigte" finde, denen es ebenso geht.

    Die Sache mit dem FTP-Login ist ja schon mal ein Anfang.


    Danke auch an f3yb4la für deine Mühen. Leider kann ich dich dabei nicht unterstützen, Python klingt für mich nach Schlange.

    11,75kWp Centrosolar / Kaco 12/15 ersetzt durch Danfoss TLX+ 12.5, Inbetriebnahme 06/2013
    2,3kW PV Heater seit 05/2015


    EhrenGroßMeisterLusche L:72 D:13 T:6 Q:2 P:2

  • Aktuell bin ich auf Hilfesuche im Python Forum weil der automatisierte FTP Zugriff noch nicht so will.


    Leider ist meine "Flachdach Heater" Anlage heute eingeschneit. Werd die eingegangenen Tipps morgen mal probieren.


    Wenn ich weiter gekommen bin würde ich die Ergebnisse hier mal niederschreiben sofern es keinen Thread gibt der besser passt.


    Wer mit unterstützen will -> einfach melden.


    PS: Finde es ehrlich gesagt eine echte Sauerei das der Service ersatz - und dokumentationslos eingestellt wird und der Heater sonst ja überhaupt keine Möglichkeit bietet. Aber so läuft das wohl heutzutage....

    21xSchüco 255W an SMA SB4000TL seit 2014

    9x Jurawatt 250W an Refusol DCLV PV Heater seit 2018

  • Hallo,

    sowie ich es verstanden habe geht es um beides. Für ersteres ist die genaue Lage der Daten, also der Pfad zum Verzeichnis erforderlich, z.B. für Heute:

    "\data\logger\2020\02" is the current directory

    ftp> dir

    200 Port command okay

    150 Opening data connection.

    drw-rw-rw- 1 ftp ftp 0 Feb 01 2020 .

    drw-rw-rw- 1 ftp ftp 0 Feb 01 2020 ..

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11486 Feb 01 2020 01.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11288 Feb 02 2020 02.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11090 Feb 03 2020 03.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11288 Feb 04 2020 04.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11684 Feb 05 2020 05.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11882 Feb 06 2020 06.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11882 Feb 07 2020 07.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11882 Feb 08 2020 08.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11684 Feb 09 2020 09.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 11486 Feb 10 2020 10.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 12080 Feb 11 2020 11.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 12080 Feb 12 2020 12.log

    -rw-rw-rw- 1 ftp ftp 8714 Feb 13 2020 13.log

    Hier liegen die täglichen log-Dateien.

    Mit

    ftp> get 13.log

    200 Port command okay

    150 Opening data connection.

    226 File sent OK - 8714 bytes in 0.128 sec

    FTP: 8714 Bytes empfangen in 0.13Sekunden 69.71KB/s

    bekommt man die Daten auf den PC.

    Soweit so gut. Jetzt muss man die Daten "nur noch" dekodieren. Und daran hängts.

    VG

  • Hallo Zusammen,


    es hängt bei mir am automatisierten "GET" da dies über Python nicht funktioniert.


    Das konvertieren der Daten hab ich schon (glaub ich)


    Wie die Daten dann noch verknüpft werden mach ich wenn Sonne + freie Zeit das nächste mal wieder zusammenfallen.


    Meine Vermutung ist aktuell, dass man den FTP Modus von default passiv auf aktiv stellen muss.


    Freut mich, dass hier Schwung rein kommt - Thumbs up! ;)

    21xSchüco 255W an SMA SB4000TL seit 2014

    9x Jurawatt 250W an Refusol DCLV PV Heater seit 2018