around the world - Energiewende weltweit

  • Man stelle sich vor Millionen von Elektroautos die zuhause oder am Parkplatz des Arbeitgebers stehen und angesteckt sind kriegen ein Signal und beginnen zu laden.

    Dass nicht alle Teilnehmer gleichzeitig dieselbe Ressource anfragen ist ein laengst geloestes Problem in der Netzwerk-/Informationstechnik mit unterschiedlichen Moeglichkeiten. Dazu braucht man noch nicht mal einen Rueckkanal oder intelligente Endgeraete.

  • Der schlaue Arbeitgeber stellt Überschussladen zur Verfügung und verteilt das gleichmäßig auf alle aktiven Wallboxen. Strom ausm Netz gibts nicht - steht dann so im Arbeitsvertrag.

    Der schlaue Privatmann macht es eh schon so.


    Will jemand mehr, muss man halt kurz am Handy seinen Daumen auflegen. Alles nicht so wild, wenn man ehrlich Interesse daran hat.

  • Dass nicht alle Teilnehmer gleichzeitig dieselbe Ressource anfragen ist ein laengst geloestes Problem in der Netzwerk-/Informationstechnik mit unterschiedlichen Moeglichkeiten. Dazu braucht man noch nicht mal einen Rueckkanal oder intelligente Endgeraete.

    Ich glaub du hast mein Posting missverstanden, mir ging es nicht darum dass es ein Problem wird weil alle gleichzeitig anfangen zu laden sondern dass "zuviel" PV noch für lange Zeit kein Problem sein wird weil man mit intelligenten Lösungen eben auch die Nachfrage gezielt erhöhen und senken kann.

  • Umweltministerium stockt Photovoltaik-Fördertopf auf

    Zitat

    Das Umweltministerium füllt den Photovoltaik-Fördertopf für heuer neu auf und stellt weitere 20 Millionen Euro zur Verfügung. 2021 seien bisher 72 Millionen Euro bereitgestellt geworden, die Mittel seien aber bereits ausgeschöpft, hießt es am Sonntag in einer Aussendung des Ministeriums. Für heuer sollen damit gesamt 92 Millionen Euro in den Ausbau der Photovoltaik investiert werden.


    Die Förderung steht ab sofort zur Verfügung, Informationen zu den Fördermöglichkeiten können auf der Webseite zur Umweltförderung abgerufen werden. Bisher seien 36,7 Millionen Euro an Fördergeldern abgeholt worden, so das Ministerium. "Der Ruf nach Sonnenenergie ist so groß wie nie zuvor und ungebrochen. Jeder, der sich diese Förderung abholt, investiert in die lokale Wirtschaft und in die klimafreundliche Zukunft", so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) laut der Aussendung.

    https://www.derstandard.at/sto…tovoltaik-foerdertopf-auf

  • Sprich: Bei 30kWp erhält man eine Förderung von 6000 Euro.

    1.65 kWp mit BP und SMA 1993 (IBC funktionierte bis 2013 ,jetzt SMA)
    9.86 kWp mit Inowatt und SMA 2005 (den ersten WR 2018 ersetzt)

    Renoo Kangoo Z.E. seit 2018

    9,75 kWp Heckert &Fronius seit 22.4.20

    ´´ ´´ ´´´.´´´´´´ ´´´´´´´ ´´´ 26.11.20

    2,925 ´´´ ´´´´´´´´´´´´´´´´´ 09.08.21

  • Ach ja, und bei pv magazine usa ist die Preisentwicklung für PV Anlagen für Privatleute in Amiland der letzten 7 Jahre in einer Grafik dargestellt . Pro Wp werden dort jetzt nur noch etwa 2,67 Dollar abgedrückt. Vor sieben Jahren waren es noch 3.80 Dollar.

    Gruß

    Herdöpfelbuur

    1.65 kWp mit BP und SMA 1993 (IBC funktionierte bis 2013 ,jetzt SMA)
    9.86 kWp mit Inowatt und SMA 2005 (den ersten WR 2018 ersetzt)

    Renoo Kangoo Z.E. seit 2018

    9,75 kWp Heckert &Fronius seit 22.4.20

    ´´ ´´ ´´´.´´´´´´ ´´´´´´´ ´´´ 26.11.20

    2,925 ´´´ ´´´´´´´´´´´´´´´´´ 09.08.21

  • Schönes Beispiel für manipulative Skalierung, denn nur der Ausschnitt von $4 bis $2,50 ist dargestellt (und auch noch mit $2,75 falsch beschriftet). Da sieht ein Preisverfall von $3,80 auf $2,67 aus wie von $1,30 auf $0,17, also auf fast Null.


    Zudem schwanken die Preise regional stark, selbst bei benachbarten Staaten, $2,25 pro Wp in Arizona, $3,15 in Colorado. Warum das so teuer ist verstehe ich nicht. Für die Komponenten werden sicher diesselben Weltmarktpreise gelten, die Planung und Arbeit schient deutlich teuerer als bei uns zu sein, vermutlich weniger Anbieter und größere Distanzen, zudem ein kleiner Markt nur mit zahlungskräftigen Kunden, kein Massenmarkt wie bei uns.


    PV und vor allem Speicher wird angeschafft wegen konkreter Stromausfälle, bei uns sind die Notstrom-Speicher eher für Ängste.