around the world - Energiewende weltweit

  • Der Ostermontag hat einen neuen Rekord beim EE-Anteil aufgestellt (77,1%).


    Für heute sieht's aktuell (18:11 Uhr, 79,4%) auch noch knapp nach einem neuen Rekord aus (die Prognose zeigt nur einen kleinen Anstieg der Nicht-EE-Produzenten).


    https://energy-charts.de/ren_s…re&period=daily&year=2019


    Die Last lag mit 39 (nachts) bis 67 GW im üblichen Bereich. Lediglich nachts niedriger als üblich (ca. 46GW) für einen Wochentag zu dieser Jahreszeit.

  • So sieht das übrigens aus, wenn die Politiker davon reden, dass die Energiewende gescheitert ist:



    1.) Der Anteil der EEs hat sich in (noch nicht mal) 10 Jahren im Jahresdurchschnitt verdoppelt

    2.) Der Produktionspeak in (noch nicht mal) 10 Jahren fast verdoppelt


    So möchte ich auch mal scheitern.

    9,6 kWp Talesun TP660P-240, SMA STP 8000TL-20; Ausr.: 70° (West); DN: 33°; seit 10/2012
    10,56 kWp Yingli YL240P-29b, SMA STP 10000TL-10; Ausr.: -110° (Ost); DN 33°; seit 01/2013


    Twitter & Sonnenertrag


    L:70
    D:4
    T:1
    GroßMeisterLusche

  • Hallo Dringi, vielen Dank für die schöne Darstellung!

    Leider sieht man auch, daß es schwieriger wird auf die 80% EE-Strom zu kommen. Rein rechnerisch - wenn sich die Kurven so fortsetzen würden - hätten wir dann bei 80% im Mittel in der Spitze 160% was ja nicht funktioniert.

    Lösungansätze:

    - netzdienliche Akkuspeicher um PV Spitzen über den Tag zu verteilen

    - netzdienliche Akkuspeicher um die konventionelle "Must Run Netzstabilisierungskraftwerke" aus dem Netz rauszubekommen

    - weitere Abregelung

    -Netzausbau um Nord - Süd Verteilungsprobleme in den Griff zu bekommen

    ...?

  • 1.) Der Anteil der EEs hat sich in (noch nicht mal) 10 Jahren im Jahresdurchschnitt verdoppelt

    2.) Der Produktionspeak in (noch nicht mal) 10 Jahren fast verdoppelt

    Und das unter Regierungen, die nicht so wirklich ein Interesse daran haben, dass sich das so oder gar besser entwickelt.


    Wo wären wir wohl, wenn diese Regierungen EE GEWOLLT hätten?!?!

  • Der 600MWp-Zubau-Deckel bei grossen Freiflächenanlagen sorgt dafür, dass niemals mehr als 3% des deutschen Strombedarfs mit diesem besonders billigen Strom gedeckt werden... müsste also ohne Förderung gemacht werden - ist das überhaupt erlaubt?


    Der 52GW-Deckel sorgt dafür, dass niemals mehr als 9% des deutschen Strombedarfs durch Solarstrom gedeckt werden.


    Der 2.800MWp-Zubau-Deckel bei Windkraft sorgt dafür, dass niemals mehr als 30% des Strombedarfs durch Windkraft gedeckt werden.


    Und das ist nur Strom. Ohne E-Mobilität. Ohne Wärmebedarf.

  • Die Schlinge zieht sich nur immer schneller zu! Und wenn viele Öko Aktivisten mit ihrem Diesel SUV zum Kampf gegen die Südtrasse (Strom) fahren und von "Regionaler Stromversorgung" schwadronieren, fehlt in der gesamten politischen Landschaft der Wille auch nur auf 20% EE zu kommen (Gesamter Energiebedarf) . Die Grünen in Berlin 'Kämpfen' für KWK Gas, anstatt Steinkohle. Und fahren jeden Tag, mit ihrem Porsche durch die diversen Tunnel, die immer noch kein LED Licht haben.


    Schön zu lesen wieder mal hier:


    Netzdienliche Speicher (Kleinspeicher)

    Und bestimmt bald auch KWK (Gas)


    An der A20 wird grade noch mal eine Doppel Erdgasleitung (800 oder sogar 1.000 mm Nennweite) gebaut! Null Proteste, rasanter Baufortschritt und das Planfeststellungsverfahren kann keine 5 Jahre gedauert haben, denn damals wusste ja noch niemand, das D. so dämlich ist, voll auf Putin Gas zu setzen und gleichzeitig zu versuchen Putin zu stoppen (Ohne die steigenden Einnahmen aus dem Gas.- und Ölgeschäft, wäre Putin sehr schnell weg)


    55 Mrd. m3 p.A. 1m3 = 10 kWh ; 1 kWh = 0,2 kg CO2 (Ohne Förderung und Transport)


    Bestimmt ist es extrem clever, aus dem Tropfen Strom aus EE mit einem WG von < 30% Gas zu machen!

    *im Märchenland ( Idee kommt von der fossilen Lobby)


    Da die nächsten Wahlen keine anderen politischen Konstellationen bieten, wird in Deutschland vor dem 2026 nix passieren, es sei denn, die Schüler und Studenten bleiben am Ball! und lassen sich nicht verarschen.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010