Inselspeicher

  • Zitat von machtnix

    warum erst Start September 2018? Dann ist sonnenreiche zeit des Jahres schon wieder vorbei. :|


    Hab de Support auch schon gefragt , sie fangen grad mit der Nullserie an und sind " vermutlich " im September soweit so die Auskunft.


    lg.

  • Zitat von Backo

    Das macht doch die Anlage Anmeldepflichtig? In Kombination mit dem 48 V 20 Ah Akku wird das sicherlich über 1000€ kosten und der Wirkungsgrad auch nicht besser.


    Wiso , die Ablage speist nicht ein !
    € 1000 sind viel zu wenig 2500 € für das Gesamtpaket ist das Ziel :(


    lg.

  • Zitat von Hinundher


    Wiso , die Ablage speist nicht ein !


    Wird aber mit dem Netz der Wohnung oder dem Haus mittels Steckdose verbunden. Laut technischen Angaben synchronisiert sich der 500 Watt Wechselrichter mit der Netzspanunng.


    Das heißt, es muss entweder beim VNB angemeldet oder technisch verhindert werden einspeisen zu können, inkl. den entsprechenden Zählern. Ansonsten ist es halt illegal.


    Zitat von Hinundher

    € 1000 sind viel zu wenig 2500 € für das Gesamtpaket ist das Ziel :(


    Dann werden die das schlecht an den Mann bringen können. So ziemlich jeder der sich für PV Anlagen interessiert hat auch den Kosten/Nutzenfaktor im Blick.


    Bin aber gespannt wie sich das weiter entwickelt ;).



    MfG

  • Zitat von Onkelchen1972

    ich verstehe es so es regelt nach Verbrauch wenn ich 300 Watt verbrauche und erzeugt grade 500 watt, gehn 300 Watt auf Beispiel Phase 1 und 200 in die Akku.
    was aber wenn auf Phase 1. 100 Watt Verbrauch ist und auf Phase 2. 200 Watt. und von mir aus auf Phase 3 auch 100.


    eet hat angeblich ein Messverfahren entwickelt das den den Verbrauch in Wohnung/Haus kontrolliert und bei Anforderung Max 500 Watt aus dem Speicher ins Haus/Wohnungsnetz dazuschiebt .
    Ein weiteres "Balkonmodul" oder andere PV die auch "einspeist" darf allerdings nicht vorhanden sein , so die Antwort von eet auf meine Frage , was ist wenn schon andere PV einspeisen !


    Aja der Anlagenpreis ist noch nicht in Stein gemeißelt.


    lg.

  • Zitat von Hinundher

    eet hat angeblich ein Messverfahren entwickelt das den den Verbrauch in Wohnung/Haus kontrolliert


    Das Messverfahren gilt nur für die Phase, an der das System angeschlossen ist. Das geht aus einer Antwort auf meine Anfrage hervor. Die beiden anderen Phasen werden nicht berücksichtigt.
    Schade, denn das wäre nach meinen Randbedingungen notwendig. Unser Haushaltsstromverbrauch ist optimiert und liegt bei maximal 1.200 kWh im Jahr. Mit E-Auto wäre es mehr. Wenn das System dann auf einer anderen Phase arbeitet: Pech gehabt.