Fragen zur All-Gefahren Versicherung SunSafeTOP

  • Hallo,
    wir haben letzten Monat eine 9,6 kWp Anlage (LG Module, SMA Wechselrichter) auf unserem EFH in Betrieb genommen.
    Jetzt bin ich aktuell nach einer PV Versicherung dafür. Ich habe mich schon ein wenig durchs Forum gelesen und verglichen.


    Aktuell tendiere ich zur SunSafeTOP, hier habe ich eine Frage zur Absicherung Innere Betriebsschäden bis 2.000,-:
    Ich verstehe das so das hierdurch auch mein Wechselrichter abgesichert ist, wenn er - sagen wir mal - nach 7 Jahren den Geist aufgibt. Ist das richtig?
    Mich macht nämlich stutzig das unter "was ist nicht versichert" wiederum steht:
    durch betriebsbedingte normale oder vorzeitige Abnutzung oder Alterung; für Folgeschäden an weiteren Austauscheinheiten wird jedoch Entschädigung geleistet.
    Ja was den nun? Kann mich da jemand aufklären oder hat möglicherweise eine "noch bessere" Versicherung in dieser Preisklasse?


    Danke schon mal im Voraus :)

  • Zitat von mse84

    Mich macht nämlich stutzig das unter "was ist nicht versichert" wiederum steht:
    durch betriebsbedingte normale oder vorzeitige Abnutzung oder Alterung; für Folgeschäden an weiteren Austauscheinheiten wird jedoch Entschädigung geleistet.
    Ja was den nun?


    Wahrscheinlich, wenn der WR an Altersschwäche stirbt. :wink:

    9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+
    Azimut = -2° Süd, 35° Dachneigung


    Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.

  • Ich habe jetzt mal noch bei Krist direkt angefragt und folgende Antwort bekommen:



    Auf meine Antwort Email darauf



    hat leider niemand mehr geantwortet.


    Kann jemand eine Versicherung empfehlen welche im preislichen Rahmen der SunSafeTOP liegt?

  • Ich denke eine bessere Versicherung zu vergleichbaren Kosten wirst Du nicht finden.
    Was soll die Versicherung für die 9,x KWp kosten?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Zitat von tks

    Ich frage mich ja, warum man eine so kleine Anlage überhaupt versichern soll? Das ist doch kein existenzbedrohendes Risiko, meine ist nicht versichert.


    Das sehe ich für die meisten Fälle oder zumindest für viele Fälle genau so. Ausnahmen bestätigen die Regel!
    Gruß Torsten

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195

    Einmal editiert, zuletzt von bt.mail ()

  • Jeder wie er mag, sind aus meiner Sicht normale Betriebsausgaben die so eine Anlage mit sich bringt. Wenn die neue Anlage am dritten Tag vom Blitz getroffen wird sind mal eben 11T€ für den Ar... bei ca. 100€ kosten im Jahr.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO
    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 7,7 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp

  • Ich bin heilfroh das ich versichert bin


    Durch den einen Schaden habe ich die Vers. Beiträge der nächsten Jahrzehnte locker im Sack.

    7,28 kWp, 6000TL20, Ost mit 28 x ReneSola JC260M-24/Bb (02/2013)
    2,65 kWp, 2500TL21, West mit 10 x SolarWorld AG SW 265 mono (EU)
    6,48 kWp, SB5.0, W/NW mit 22 x SolarWorld AG SW 270 mono (EU)
    14,8 kWh Hoppecke Batterie mit SI 6H-11

  • Hallo zusammen,


    Zu den Ein- und Ausschlüssen der Versicherung:


    Es gibt die AVBs (Allgemeine VS-Bedingungen). Darin wird benannt was allgemeingültig versichert wird und was ausgeschlossen wird. Zu den AVB gibt es Erweiterungen diese nennen sich BVBs (Besondere VS-Bedingungen). Damit kann es sein, dass laut AVB etwas versichert schein, in den Ausschlüssen dann benannt werden, also ausgeschlossen und in den BVBs wieder eingeschlossen werden. Damit stellt sich die Frage: An welcher Stelle steht denn der Ausschluss oder der jeweilige Einschluss. Eigentlich wird doch hier im Forum immer alles gut von den Vielschreibern dokumentiert - oder auch nicht.


    Und die Frage, ob versichern oder nicht, ist doch eher die Frage nach dem Beitrag und dem eigenen Ermessen. Genau wie eine Zahnersatzversicherung wohl zum völligen "Nonsens" zählt, da diese Kosten nie eine wirtschaftliche Existenz gefährden könnte und dennoch einen regelrechten Run erlebt, oder eine 15 Jahre alte Schrottkarre noch mit einer Kasko versehen wird, muss eben jeder selbst für sich entscheiden. In 20 Jahren nur ein Schaden an der VP, habe ich die 70€ im Jahr für die gesamte Laufzeit wieder raus. Das ist doch eine überschaubare Wette gegen den Versicherer. Besser als Lotto spielen.
    Ist schon spannend, welche Bewertungen hier leichtfertig verbreitet werden, vor allem mit so viel Fachwissen untermauert!

  • Zitat von seppelpeter

    Ich denke eine bessere Versicherung zu vergleichbaren Kosten wirst Du nicht finden.
    Was soll die Versicherung für die 9,x KWp kosten?


    Sorry für die später Antwort...Krist möchte 65,04 € Netto für die SunSafeTOP