Meldung installierte Leistung = P(STC)?

  • Hallo zusammen,


    alle PV Anlagen müssen der Netzagentur für den Anlagenregister gemeldet werden.


    Meine Frage ist, welchen genauen Wert der PV Anlage meldet man der Netzagentur als "installierte Leistung"? Wäre dies die Leistung unter STC? Also kann ich davon ausgehen, dass die Leistung aller gemeldeten Anlagen in dem register die gesamte installierte Leistung unter STC ist? Des weiteren sind auf dem Datenblatt der Module ja auch noch maximale Leistung und manchmal Leistung nach PTC angegeben. Welche Wert nimmt man da denn nun?


    Bin über jeden Hinweiß dankbar.


    VG


    Quellen:
    Meldung der Anlage: Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien Erneuerbare-Energien-Gesetz § 6 Erfassung des Ausbaus
    Meldung der installierten Leistung: Nach Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung Energiewirtschaftsgesetz § 111f Verordnungsermächtigung zum Marktstammdatenregister Absatz 6d

  • Zitat von lennlala

    Des weiteren sind auf dem Datenblatt der Module ja auch noch maximale Leistung


    Wenn du 10* 300Wp hast meldest du 3kWp.
    Es gibt auch Außnahmen von der Meldepflicht. Inbetriebnahme vor August 2014 und < 7 kWp (Stand EEG-Novelle Jan 2018 oder Ende 2017...) und keine Einspeisung. (Inselanlage)
    Gruß Claus

  • Zitat von stromdachs


    Wenn du 10* 300Wp hast meldest du 3kWp.
    Es gibt auch Außnahmen von der Meldepflicht. Inbetriebnahme vor August 2014 und < 7 kWp (Stand EEG-Novelle Jan 2018 oder Ende 2017...) und keine Einspeisung. (Inselanlage)
    Gruß Claus


    Die Ausnahme <7kW besteht wohl nach § 74a nur in Hinblick auf die Meldung bezgl. der Erhebung der EEG-Umlage auf Eigenverbrauch an den VNB. In Hinblick auf das Melderegister finde ich da nichts.

  • Zitat von lennlala


    Meine Frage ist, welchen genauen Wert der PV Anlage meldet man der Netzagentur als "installierte Leistung"?


    Als "installierte Leistung" zählt grundsätzlich die Nennleistung. Die ist auf jedem Modultypenschild aufgedruckt und kann im zugehörigen Datenblatt nachgelesen werden.
    Das gilt selbstverständlich auch wenn die Module (z.B. laut Flashliste) eine höhere Leistung bringen.

  • "Bis zum Start des MaStR-Webportals sind nur Speicher, in die ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen eingespeist wird und die nach dem 1.8.2014 in Betrieb genommen wurden, zu registrieren. Stromspeicher, die vor dem 1.8.2014 in Betrieb genommen wurden, können derzeit nicht registriert werden."
    Daraus entnehme ich, dass nicht alle Anlagen derzeit gemeldet werden müssen/können.
    Das EEG und die ständigen "Novellierungen" (jährlich) tragen nicht dazu bei, die Übersicht zu behalten! Aus dem Anlagenregister der Bundesnetzagentur wurde das "Markstammdatenregister".
    Alle an das "Anlagenregister" gemeldete Anlagen darf der Betreiber erneut beim "Markstammdatenregister" melden. Ist es im "digitalen Zeitalter" nicht möglich, diese Daten per Mausklick in das neue System einzuspielen????
    Schwache Leistung! Ich melde nichts mehr (s.o. fett hervorgehoben)


    Die Datensammelwut der deutschen Behörden ist beispiellos übertrieben, haben die nichts anderes zu tun?


    Claus

  • Warum beantwortet nicht einfach jemand die Frage?
    Mache ich jetzt mal. Es ist die Nennleistung der Module zu melden und darunter versteht man die Leistung unter STC.
    Oder ganz genau aus dem EEG zitiert:

    Zitat

    „installierte Leistung“

    Zitat


    die elektrische Wirkleistung, die eine Anlage bei bestimmungsgemäßem Betrieb ohne zeitliche Einschränkungen unbeschadet kurzfristiger geringfügiger Abweichungen technisch erbringen kann,

  • Zitat von alterego

    Warum beantwortet nicht einfach jemand die Frage?
    Mache ich jetzt mal. Es ist die Nennleistung der Module zu melden und darunter versteht man die Leistung unter STC.
    Oder ganz genau aus dem EEG zitiert:


    Ist halt blöd, das die Hersteller nur nach P-STC verkaufen sonst könnten die ja bei den Modulen mit Optimierer auch die P-STC "optimieren" und gleich auf ~70% begrenzen. Da gäbe es bestimmt eine Menge Kunden für im bereich der kleineren Anlagen.