Was kann mein Laderregler Epever Tracer 4210A 40 A und 3x 19

  • Hallo allen
    Ich habe eine Frage zum folgenden Szenario


    Es ist soweit, auf meinem WoMo habe ich nun meine Solarmodule drauf.
    Ich habe 3Module mit je 190Wp auf´s Dach gehievt.
    Auf den Panelen stehen folgende Angaben
    Nennleistung 190 Wp
    Leerlaufstrom 45,1 V
    Spannung PMax 37,7 V
    Kurzschlussstrom 5,35 A
    Elektr. Strom bei PMax 5,04 A


    Diese sollen nun diese Woche an einen Mppt Epever Tracer Laderegler 4210A angeschloßen werden (oder zumindest 2/3 von denen).


    Der Hersteller des Reglers sagt
    Max. PV Input Power 12V/520W oder 24V/1040W
    Da das ganze an/ in einem Wohnmobil betrieben werden soll, muss es schlußfolglich eine 12V Schaltung sein.
    Und hier mein Dilemma.


    3x 190Wp mach 570W und Epever sagt bis max 520W


    Kann ich denn alle 3 Module anklemmen ohne dass mir alles umdie Ohren fliegt???


    Die einen sagen Ja, die anderen Nein.


    Sollte ich nur 2 Module anschließen oder kann ich alle 3?
    Wann wird die max. Leistung von 570W erreicht?


    Kann ich alternativ 2 Module und das 3te durch einen Schalter getrennt, zuschaltbar anklemmen?


    Mein Momentaner Plan ist
    2 Module a 190W +1x 100W wären 480W anklemmen damit wäre ich im Toleranzbereich.


    Das 3te Modul 190W + 2x 100W wären 390W (soviel Platz, bzw Halterungen habe ich bereits auf dem Dach) würde ich nächstes Jahr anschließen.
    Hierzu würde ich einen 2ten Epever Tracer kaufen,


    Frage:
    Ist es möglich und machbar, unterschiedliche Module mit unterschiedlichen Daten miteinander anzuklemmen?
    und dem Fall wären das, Daten wie oben mit Modul
    Modultyp 12V Modul
    Nennleistung (Pmpp) 100Wp
    Kurzschlussstrom (Isc) 5,48 A
    Leerlaufspannung (Uoc) 21,86 V
    Spannung (Umpp) 18,90 V
    Strom (Impp) 5,15 A


    Ist es möglich 2 Laderegler parallel zu einem System und an eine Batteriebank anzuschließen?


    Wenn alles NEIN, was oder wie sollte ich das machen?


    Danke
    Georg

  • Da Ihre Module die Nennleistung von 190 Watt nie erreichen, sondern liegend
    max. 90 %, können Sie die Module parallel an den Regler anschließen.


    Für liegende Montage auf Wohnmobilen kalkulieren wir mit folgender Formel:


    Für 12V Bord Batterie = Watt/p Module : 15 = Ampere MPPT Laderegler
    Für 24V Bord Batterie = Watt/p Module : 30 = Ampere MPPT Laderegler


    Generell gilt:


    Module mit gleicher Leistung und gleicher Spannung können seriell im Rahmen
    der max. Spannung des Ladereglers angeschlossen werden.


    Module mit gleicher Spannung und unterschiedlicher Leistung können parallel
    angeschlossen werden bis zur max. Stromstärke des Reglers.


    Module mit unterschiedlicher Spannung und Leistung müssen über getrennte
    Laderegler angeschlossen werden.

  • Danke für die schnelle Antwort.
    Dann würde es ja heißen Komma dass wenn ich mit einer Leistung von ca 90 % Rechne, also 3 x 19 Watt abziehe,
    Lege ich dann bei 513 W für alle Module.
    Damit wäre ich dann grenzwertig im Toleranzbereich des Reglers??


    Habe ich das so richtig verstanden?

  • Die Regler können immer bischen mehr, fahren zur Not aus dem MPP.
    Mache alle 3 parallel und gut.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR