Tesla Powerball, verstehe ich etwas falsch?

  • Im Video wird erwähnt, das der Powerball zum Laden vom Auto in Österreich nicht erlaubt ist, weil er zuviel einspeist. Kann man den etwa nicht autark an einer Insel betreiben? Muss doch klappen, dahinter einen normalen WR anzuschliessen der das Auto lädt.
    Oder verstehe ich etwas falsch? Irgendwer ist da auf dem Holzweg


    https://www.dropbox.com/s/y968…/2018-05-22_1830.mp4?dl=0

    13x Yingli 265-30b 135°
    3x Yingli 265-30b 45°
    7x Yingli 265-30b 315°
    5x Sunowe 185WP 225°
    5x Eging 245P60-C 225°
    Solarlog 300Meter
    48V 750Ah, Xtender XTM 4000/48, Xcom232i-LAN,Xcom232-i serial, BSP-500, Aquamatic, EUW
    FHEM Hausautomatisierung

    BMW i3 60Ah

  • Was hat Powerball mit Tesla zu tun?
    Für Videos ist meine Verbindung zu schlecht, gibt es das Manuskript auch zum nachlesen?


    Wenn es um die Powerwall geht, mit welchen WR wird die in AT denn angeboten? Könnte sien, daß die Schieflast zu groß ist, wenn die nur einphasig sind. In D sind die WR, die eigentlich 5kW können ja deswegen auf 4,6kW begrenzt.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

  • Im Grunde gehts im Video darum, das der Kunde den Tesla Speicher nicht verwenden kann, weil er pro Phase mehr als 3,6kW einspeisen würde. Meine Frage daher, muss man den Tesla Speicher ans Netz hängen? Kann man den nicht autark laden, und abends entladen mit nachgeschaltenem WR ?


    Wenn ja, welcher Solateur versteht das Prinzip dann nicht, oder ist der Beitrag nur schlecht recherchiert und der Laie erstaunt?

    13x Yingli 265-30b 135°
    3x Yingli 265-30b 45°
    7x Yingli 265-30b 315°
    5x Sunowe 185WP 225°
    5x Eging 245P60-C 225°
    Solarlog 300Meter
    48V 750Ah, Xtender XTM 4000/48, Xcom232i-LAN,Xcom232-i serial, BSP-500, Aquamatic, EUW
    FHEM Hausautomatisierung

    BMW i3 60Ah

  • Genau das ist die Sache mit der Schieflast. Für AT ist einphasig nicht das optimale Produkt, deshalb baut ja z.B. Fronius auch relativ kleine WR in dreiphasig sonst könnten sie nicht mal am Heimatmarkt verkaufen.
    Nicht alle Autos kann man einphasig laden (manche nur mit miserablem Wirkungsgrad) ;)
    Ich bin nicht auf dem Laufenden, was PW angeht. Per default sind die in D vertriebenen aber nicht notstromfähig (also auch nicht inselfähig). Ab Ende des Jahres (also wohl eher in einem Jahr ;) ) soll es aber ein Backup-Gateway für einphasigen Notstrom geben.


    Andere Hersteller können jetzt schon dreiphasig und sind auch schon Insel-/Notstromfähig.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

  • Moin!
    Eigentlich haben alle im Video das Richtige gesagt.


    In AT gilt offensichtlich eine Grenze von 1x16A bzgl. der Schieflast (in DE sind es 1x20A) . Da der Betreiber aber 3 Powerwall2 hat sollte es möglich sein diese entsprechend auf die Phasen aufzuteilen. Und schon hat man 3x16A was 11kW bedeutet.


    Noch ist die PW2 nicht inselfähig, was auch in diesem Fall überhaupt nicht benötigt wird.

    Gruß Ingo


    5,6kWp // SMA
    4,2kWp // Steca
    8,0kWp // SolarEdge