Sunny Island 3phasig - min. Batteriekapazität

  • Welches ist die Mindestbatteriekapazität, die ich für ein System mit 3 Sunny Island benötige?
    Ich möchte eigentlich erstmals eine BYD B-Box 13.8 verwenden und den Speicher in ein paar Jahren, wenn meine Altanlage aus dem EEG fällt, erweitern.
    Ist das so möglich?
    Im Planungsleitfaden von SMA steht, dass man 480 Ah Batteriekapazität für eine 10-stündige Entladung (C10) benötigt. Aber heißt dass, dass man auch 480 Ah Stunden minimal anschließen sollte?


    Unterhalb heißt es:
    ...Diese Überlastfähigkeit setzt voraus, dass die Batterie ausreichend Strom liefern kann. Bei Lithium-Ionen-Batterien können Sie diese Strombelastbarkeit nicht voraussetzen.

  • 480Ah beziehen sich auf Blei ..Seites BYD ist Ongrid führ den SI 8.0 vorgeschrieben >= 4x2,5kwh. Sofern das Offgrid aber auch laufen soll ist es >=12x .. ratsam bei solch einer Systemgröße mit so kleinem Speicher zu betreiben ist es nicht unbedigt .. weil es halt grenzwertig ist

  • Danke, grundsätzlich ist die Anlage Ongrid. Sie soll aber mit der Enwitec Umschaltbox bei Stromausfall auch weiter komplett als Insel funktionieren!
    Wo hast du Infos seiten BYD zu ihrem Speicher her?
    Ich habe dann ja 3x SI 8.0 mit einem 13.8kWh BYD Speicher. In ca. 7-8 Jahren möchte ich dann einen weiteren Speicher kaufen und die Altanlage mit integrieren.


    Kommt der neue Speicher dann an einen andere SI?
    Werden die neuen Batterien ausgebremst, da die alten Batterien dann nicht mehr so gut sind?

  • Zitat von sunshineh

    Danke, grundsätzlich ist die Anlage Ongrid. Sie soll aber mit der Enwitec Umschaltbox bei Stromausfall auch weiter komplett als Insel funktionieren!
    Wo hast du Infos seiten BYD zu ihrem Speicher her?


    Steht im allgemeinen BYD INstalaltions Manual


    Zitat von sunshineh

    Kommt der neue Speicher dann an einen andere SI?
    Werden die neuen Batterien ausgebremst, da die alten Batterien dann nicht mehr so gut sind?


    Ob es hier bei Li dann zu innenwiderstandsunterschieden nach massiven 8 Jahren zyklen bei den hohen belastungen kommt.. ja vermutlich.. Ob es dann in 8 Jahren hier genau diesen Speicher noch gibt, wage ichg aber zu bezweifeln.... Wenn du das Teil jetzt aber 8 Jahre mit dieser genannten last quälst.... geh mal davon aus das auf Grund der technologier und der Preisentwicklung in 8 Jahren du hier sowieso einen komplett neuen großen Speicher kaufen wirst.. deswegen würde ich mir da jetzt keine großen weiteren Gedanken machen was in 8 Jahren sein wird.. das fällt unter technologisch weit weit weg

  • Was wäre dein Lösungsvorschlag? Wäre es sinnvoll gleich 2 x13.8kWh zu installieren? Jahresverbrauch liegt zwischen 8.000-10.000. Geplant aktuell 10kWp Ost-West Anlage.

  • Zitat von sunshineh


    Im Planungsleitfaden von SMA steht, dass man 480 Ah Batteriekapazität für eine 10-stündige Entladung (C10) benötigt. Aber heißt dass, dass man auch 480 Ah Stunden minimal anschließen sollte?


    Auf welcher Seite des PLF steht das?


    Es stehen noch jede Menge andere Hinweise zur Auslegung drin.
    Wichtig ist auch, dass du wie auf S12, 3.2 Abschätzung der elektrischen Lasten, eine ähnliche Tabelle erstellst, möglichst noch mit Einschaltzeiten über 24 h. Daraus lassen sich wichtige Erkenntnisse über die Auslegung von PV; Akku und SI gewinnen.


    Hast du mal versucht, die Anlage mit Sunny Design Hybrid auszulegen?

  • Du solltest dir vielleicht auch noch mal gedanken machen ob du im Ersatzstromfall wirklich für 3sec 33kw für 5min. 27,3kw und 30min 24kw benötigst.


    Ist schon etwas viel, wenn es ein normaler Haushalt ist.


    Schau mal ins Datenblatt. http://files.sma.de/dl/30486/S…0H_80H-DDE1730-V12web.pdf


    Ich traue mich fast wetten das dir ein Sunny Island 6.0 und eine 13,8kwh von byd reicht.



    Gruß Matthias