Versicherung bezahlt Stromausfall nicht

  • Hallo mein STP 12000 TL Wechselrichter ist am 05.05 ausgefallen ( innern alles verschmort) am 07.05 war der Monteur da und hat SMA damit beauftragt den Wechselrichter zu tauschen da es ein Garantiefall ist :
    Wechseltrichter ist 7 Jahre alt und ich hab 10 Jahre Garantie.
    Ich mußte bis jetzt nur meinen Solateur / Monteur bezahlen mit 132 Euro netto der den Schaden begutachtet und an SMA weitergeleitet hat.


    Nun ist das ganze 10 Tage her und ich hab von SMA noch immer nichts gehört, wird also noch eine Weile dauern bis die den Wechselrichter tauschen.
    Das Problem : Ich hab den Schaden wegen dem Stromausfall der Versicherung gemeldet.
    Die Oberösterreichische Versicherung AG haben mir nun aber mitgeteilt wenn der Wechelrichter noch Garantie hat, wird aus diesem Folgeschaden kein Stromausfall von der Versicherung erstattet.


    Ist das bei allen Versicherungen so ?
    Da fragt man sich schon warum man eigentlich eine Versicheurng hat wenn man immer seinen Beitrag bezahlt und nach 7 Jahren nichtmal einen kleinen Schaden erstattet bekommt.

  • Zitat von fedorow

    Da fragt man sich schon warum man eigentlich eine Versicheurng hat wenn man immer seinen Beitrag bezahlt und nach 7 Jahren nichtmal einen kleinen Schaden erstattet bekommt.


    diese Frage nach dem Nutzen kann man sich bei jeder Versicherung stellen.
    Ob die Versicherung "etwas" ersetzt oder nicht hängt hauptsächlich davon ab ob dieses "etwas" im Versicherungsumfang enthalten ist und nicht davon ob man immer seinen Beitrag bezahlt hat.
    Na ja, in gewisser Weise doch wieder, weil wenn man seinen Beitrag immer nicht bezahlt hat, dann kriegt man bestimmt nichts ersetzt.


    In deinem Fall: Versicherungsbedingungen prüfen ob es so ist wie die Versicherung sagt, oder so wie du meinst. Hättest du vielleicht schon vor dem Abschluß machen sollen. 8)

  • Moin fedorow! :D

    Zitat von fedorow

    Das Problem : Ich hab den Schaden wegen dem Stromausfall der Versicherung gemeldet.
    Die Oberösterreichische Versicherung AG haben mir nun aber mitgeteilt wenn der Wechelrichter noch Garantie hat, wird aus diesem Folgeschaden kein Stromausfall von der Versicherung erstattet.


    Auch wenn es hier nicht weiterhilft, hört sich die Begründung logisch an und wird vermutlich auch so in den Bedingungen abgebildet sein..
    Muss die Versicherung für einen Schaden leisten, dann ist auch der Ertragsaufall versichert.
    In deinem Fall musste die Versicherung für einen Schaden nicht leisten, weil Garantieschaden. Und deshalb gibt es auch den Ertragsausfall nicht erstattet. Ich könnte mir vorstellen, dass andere Versicherungen das genauso handhaben.


    Hier noch ein paar Bedingungen und Zusatzbedingungen zur Oberösterreichischen Versicherung. Falls jemand nachlesen möchte.
    https://www.keinesorgen.de/fileadmin/import/pdf/ee800216.pdf
    https://www.keinesorgen.de/fileadmin/import/pdf/aeed2016.pdf


    Edit: Hier ist der entsprechende Absatz.

    Zitat

    8. Ertragsausfall bei Betriebsunterbrechung


    Wird infolge eines ersatzpflichtigen Sachschadens gemäß der AEED die versicherte
    netzgekoppelte Anlage beschädigt oder zerstört, so leistet der Versicherer abweichend zu
    Abschnitt A § 2 Nr.4k)der AEED Entschädigung für den Zeitraum der Betriebsunterbrechung
    nach Maßgabe der nachstehenden Voraussetzungen

  • Geniale Formulierung, die wissen schon wofür sie die Hausjuristen bezahlen :roll:


    Der Elektriker sollte nochmal genau schauen, ob nicht noch was anders versichertes defekt ist was nicht unter Garantie oder Gewährleistung fällt 8)

  • Hatte grad auch so einen Fall, Kaco WR in der Garantie ausgefallen. Austausch hat sich über 5 Wochen hingezogen. Ertragsausfallversicherung zahlt nicht da Garantiefall! :(
    WR wurde zwar getauscht/repariert, Rechnung vom Solarteur wegen Abbau und Aufbau und Fahrtkosten muss ich auch noch begleichen! :(:(:(:(

  • Bedingung der Gothaer hierzu:


    "Wird die technische Einsatzmöglichkeit einer versicherten betriebsfertigen Sache durch einen Schaden
    unterbrochen oder beeinträchtigt, so ersetzt der Versicherer den dadurch entstehenden Unterbrechungsschaden. Der Unterbrechungsschaden wird auch ersetzt, wenn dieser die Folge eines Sachschadens ist, für
    den ein Dritter als Lieferant (Hersteller oder Händler), Werkunternehmer oder aus Reparaturauftrag einzutreten hat."


    Das klingt doch mal fair. Einschränkung: 2 Tage Selbstbehalt bei Ertragsausfall.


    Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk

  • Zitat von Eisbaer

    ...Rechnung vom Solarteur wegen Abbau und Aufbau und Fahrtkosten muss ich auch noch begleichen! :(:(:(:(


    Das könnte dann aber ein Versicherungsfall sein. Aber halt kein Sachschaden und daher gibt es den Ertragsausfall nicht.

  • Leistungsbeschreibung meiner Gewährleistungsverlängerung für den IG Plus 100. (von 5 auf10 Jahre)


    Bei einem von Fronius zu verantwortenden Defekt übernehmen sie die kostenlose werkseitige Instandsetzung.
    Bei Gerätestillstand kann kein Ertragsentgang für nicht stattgefundene Netzeinspeisung geltend gemacht werden.
    Im Fall von............................höherer Gewalt sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

    9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+
    Azimut = -2° Süd, 35° Dachneigung


    Ein Problem ist halb gelöst, wenn es klar formuliert ist.

  • Zitat von Eisbaer

    WR wurde zwar getauscht/repariert, Rechnung vom Solarteur wegen Abbau und Aufbau und Fahrtkosten muss ich auch noch begleichen! :(:(:(:(


    Hattest du die Anlage selbst aufgebaut oder war der Garantiefall außerhalb der Gewährleistung?

    Viele Grüße
    Bento


    Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden.
    (Arnaud Desjardins)