57299 | 4355kWp || 1680€ | LG || 1570€ | Aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. Mai 2008
    PLZ - Ort 57299 - Burbach
    Land
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 6.6 m
    Breite: 7.2 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 0
    Eigenkapitalanteil 50 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Es reicht mir, wenn die Anlage sich selber trägt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Siehe unten
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018 29. November 2018
    Datum des Angebots 7. April 2008 9. Mai 2008 9. Mai 2008 7. Mai 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1680 € 1570 € 3100 € 1491 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 0 860 860 917
    Anlagengröße 4355 kWp 4575 kWp 4575 kWp 4.58 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 13 15 15 15
    Hersteller LG Aleo Aleo Hanwa Q-Cells
    Bezeichnung LG 335 N1C-A5 S_19 mono | 305 S_19 mono | 305 Q.Peak-G4.1
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 305 Wp 305 Wp 305 Wp
    Preis pro Modul 234 € 175.5 € 175.5 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1
    Hersteller SMA SolarEdge SolarEdge SMA
    Bezeichnung SB 4.0-1AV-40 SE4000H SE4000H SB 4.0-1AV-40
    Preis pro Wechselrichter 942.58 € 917.5 € 917.5 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Novotegra Würth
    Bezeichnung ZEBRA
    Preis pro Montagesystem 52.02 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller Sonnen
    Bezeichnung eco 8.0/6
    Kapazität 6 kWh
    Preis pro Stromspeicher 6995 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    ich hab mittlerweile drei Angebote zusammen, bin jetzt aber etwas unsicher, weil es ja doch einiges bei dem Thema zu beachten gibt.
    Zu den Angeboten 2 und 3 ist zu sagen, dass sie (offensichtlich) vom gleichen Anbieter sind und Leistungsoptimierer mit enthalten. Ich denke bei meinem Dach sind die sinnvoll, da morgens im Frühling und Herbst die unteren Module durch einen Baum (der vielleicht noch die Spitze einbüßen wird) verschattet sind. Spät nachmittags habe ich dann ganzjährig Schatten auf teilen der oberen und unteren Modulen durch einen Giebel und einen Schornstein. Dadurch passen leider auch nicht mehr Module auf das Dach. Siehe angehängtes Bild


    Angebot 2 ist trotz Leistungsoptimierer deutlich günstiger als das erste und ich denke bei der Anlagengröße werde ich da nicht mehr weit drunter kommen, oder?


    Bei dem Angebot 3 ist der Plan der Sonnen Community beizutreten. Auch wenn mich die Idee und Umsetzung der Community überzeugen, ist es doch viel Geld und die Meinungen gehen ja sowohl zur Batterie an sich, als auch zu dem Konzept von Sonnen sehr stark auseinander.


    Bei der Dimensionierung des Speichers bin ich mir auch noch nicht sicher, ob der nicht zu groß ist. Ich wohne im Haus mit meiner Frau und zwei kleinen Kindern. Also ist es schwer den Stromverbrauch abzuschätzen, da er in den nächsten Jahren durch die Kinder stark steigen wird.
    Außerdem finde ich es komisch, dass ein Wechselrichter mit 4kW max zusammen mit dem Akku angeboten wird. Ohne Akku ist es klar wegen den 70%, aber mit Akku will ich die Module doch auch bei guten Bedingungen voll ausnutzen. Oder habe ich da irgendwo einen Denkfehler?


    Für ein bisschen Feedback zu den Angeboten wäre ich sehr dankbar!

  • Moin Zwetschke123 ,


    willkommen im PV-Forum :D .


    Du meinst sicherlich 4,3 kWp Anlagengröße :D
    Dass dies nicht für 1100 €/kWp geht - klar. Aber max 1400 €/kWp sollte schon gehen - mit SE vllt. 1450 €/kWp.
    Hol Dir neue Angebote - ohne Speicher!


    Da gehen doch bestimmt hochkant mehr als die 13 Module, oder?

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Zwetschke123 hat ein neues Angebot eingestellt.
    Klicken Sie <a href='./57299-4355kwp-1680eur-lg-1570eur-aleo-p1623150.html#p1623150'>hier</a> um sich das Angebot mit der Nummer: 26270 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen.
    Photovoltaikforum Online Team
    <a href='/magazin/'>PV-Forum Magazin</a>

  • Hi Surfer,


    danke für die Antwort.
    Mit der Anlagengröße hast du natürlich recht, so groß ist mein Dach nicht.


    Ich habe mittlerweile ein weiteres Angebot bekommen von einem Solarteur, der hier im Forum aktiv ist.
    Der Preis von 1490 pro KW Peak liegt unter 1500€, aber dafür ohne Leistungsoptimierer.


    Die Angebote 2 bis 4 haben hochkant angeboten und 15 Module drauf gekriegt.


    Die Sache mit dem Speicher ist die große Frage. Ich würde lieber ein System mit Speicher nehmen, weiß aber nicht, ob sich die Anlage dann noch rechnet.
    Je nachdem, wessen Rechnung man nimmt, kann man mit Speicher großen Gewinn, oder großen Verlust machen.


    Unabhängig vom Speicher denke ich, dass die Angebote 2 und 4 vom Preis OK sind.

  • Zitat von Zwetschke123


    Die Sache mit dem Speicher ist die große Frage. Ich würde lieber ein System mit Speicher nehmen, weiß aber nicht, ob sich die Anlage dann noch rechnet.
    Je nachdem, wessen Rechnung man nimmt, kann man mit Speicher großen Gewinn, oder großen Verlust machen.


    Das kann man definitiv mit Nein beantworten. Speicher ist Renditevernichter für die PV. Anlage. Nur als Hobby.
    Ich würde hier eher auf einen anderen WR (STECA) gehen, da Du hier ja 2 Strings machen musst. Perfect wären die alten SMA 3600 TL (TLST).

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V5F + V10F

  • Hi,


    Zitat von MBIKER_SURFER

    Da gehen doch bestimmt hochkant mehr als die 13 Module, oder?


    ich würde auch quer 16 Module draufbekommen.


    Da muss nur ein Einlegesystem als Unterkonstruktion zum Einsatz kommen und Module mit max. 165 mm Länge genommen werden, passen in der 2.+3. Reihe von oben 4 Module nebeneinander, in der 4. Reihe von oben noch 3 Module, vielleicht sogar in der 5. Reihe auch noch eins.
    Und ob sogar 7 Module übereinander passen, kann man nur mit richtigen Dachbemaßungen sagen.


    Also ich würde erstmal das Dach maximal ausreizen und mit diesen Vorgaben dann neue Angebote einholen.
    Dann dabei versuchen, möglichst nahe an die 6,2 kWp heranzukommen, denn das ist das Maximum, was mit einem einphasigen WR sinnvoll machbar ist.