Teichpumpe funktioniert nicht richtig über Solaranlage

  • Guten Tag
    Kurz zu meinem Problem
    Ich besitze eine Solaranlage mit 2x Moduel von Heckert 275 Wp einen MPPT Regler 2x Batterien 280AH 1000watt umwandler reiner Sinus mit kurzzeitiger Leistung von 2000watt
    Es läuft alles problemlos Tag und nach
    Jetzt zu meinem Problem
    Ich habe mir eine neue teichpumpe gekauft mit Fernbedienung wo ich zwischen Stufe 1 23 Watt bis Stufe 10 130 Watt einstellen kann ich dachte übernacht auf einer kleineren Stufe wäre optmal um tagsüber mehr Kapazität zu besitzen aber der Regler schaltet beim höher gehn einfach ab und piepst.Ich dachte der Umwandler ist zu klein und kaufte einen mit 2000 Watt Dauer der springt erst garnicht an und lässt die Pumpe garnicht laufen um die Funktion zu prüfen benutze ich andere Geräte die tadellos Funktionen also ist der umwandelt nicht defekt der MPPT Regler geht manschmal auf 15 V Batteriepannung kann es daran liegen müsste ich da etwas einstellen außer welche Batterie es ist
    Der Regler ist von Epever Model 4210
    Es war auch ein mp50 dabei wo man Einstellungen vornehmen kann kenn mich da aber nicht aus
    Wäre super wenn mir jemand helfen könnte


    Gruß
    Carsten

  • Hallo.


    Welche Pumpe und Wechselrichter genau ? (am besten mit Link)


    Der 2kW Wechselrichter fährt erst gar nicht hoch wen die Pumpe angeschlossen ist und der Wechselrichter eingeschaltet wird ?
    Schon probiert erst den Wechselrichter hochfahren und dann die Pumpe Einstecken/Anschalten.


    Wechselrichter direkt an den Akku angeschlossen ? Querschnitt/Länge ?

    Insel mit Netzumschaltung
    ~10kWp
    PZS 48V 420Ah
    4kW Wechselrichter

  • Hallo es handelt sich um
    Superfish Pond Eco Plus Rc 15000 und spannungswandler reiner sinus 1000 2000W wechselrichter 12V 230V LCD power invertier mit lcd beides bei Amazon gekauft
    Sorry weiß nicht wie ich den link einfügen kann

  • 99% aller Wechselrichter in irgendnem Aluprofilkasten traue ich nicht. Da kommt wohl nie ein reiner Sinus raus. Qualitätswechselrichter können das und außerdem laufen die bis 16V oder wie bei mir 32V bei 24V Batterie.

    KWK Ecopower1.0 1kwp, 1x SB 5.0 und 1x SB 3.0 6,6kwp, 2x Outback Flexmax80 3,5kwp, Speicher 24V/1000ah, Überschußverwertung mit Heizstab in Pufferspeicher (Infrarot auf Q3d Zähler)
    Nachteinspeisung wenn KWK aus über WR

  • Ich kenne die DoPower, hab den 3kW und 5kW Sinus 24V ohne Display.
    Über 28V mögen sie nicht, (da viel dann gleich die erste Reparatur an) da die Regelung des DC/DC Wandler spinnt.
    Hab meinen dann Modifiziert.


    Ein Schönes Sinus machen die schon.
    Bei Überstrom wird die Ausgangsspannung gesenkt, was recht gut ist da bei überlast nicht gleich ein Abschaltung stattfindet.
    Weiß aber nicht mehr wie das bei Hohen Einschaltströmen/Überlast aussah.
    Mit den 3kW lief eine große 600W Saugpumpe, Kühl/Gefrierschrank, Wärmepumpentrockner ohne Probleme.


    Einen ähnlichen die der apex mit 12V 1kW hab ich auch noch rumliegen, sind auch nicht so schlecht.


    Ideal wäre eine 12/24V Pumpe, die könnte man über PWM schön regeln.
    Da würde man sich auch die Wechselrichterverluste sparen.

    Insel mit Netzumschaltung
    ~10kWp
    PZS 48V 420Ah
    4kW Wechselrichter