Kostal App nur im Heimnetzwerk erreichbar

  • Hallo,


    Ich habe mich im Kostal piko Portal angemeldet kann mit der App aber nur den Status der Anlage anschauen sobald ich im selben Netzwerk bin in dem sich der wechselrichter befindet. Ich habe einen piko 10 der seit Ende April installiert ist.


    Sobald ich mich über die mobilen Daten oder aus einem anderen WLAN die Daten anschauen will ist dies nicht mehr möglich.



    Hat hierzu jemand eine idee?


    Danke im Voraus.


    Gruß Christian

  • Ihr müsst euch im PIKO Solar Portal anmelden (wahrscheinlich geht auch ein anderes Portal). Eigentlich ist das im Handbuch ganz gut beschrieben.


    Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk

    21 kWp Ost-West 2018
    30 kWp Süd 2006 (2018 erworben)
    30 kWp Süd 2009 (2018 erworben)

  • So wie ich das sehe, werden die Livedaten direkt vom WR abgefragt. Da dieser i.d. R. nicht aus dem Internet erreichbar ist, geht es nicht.
    Das sollte sich aber über DynDNS o.ä. realisieren lassen.
    Das habe ich aber noch nicht probiert.


    Gruß
    Thomas

  • Live Daten sieht man nur im gleichen Netzwerk des WR.
    Im Piko Portal sind die Daten nur verzögert verfügbar, da sie in Intervallen abgerufen werden. Minimal kann man 15 minütige Intervalle einstellen. Bisher habe ich aber dennoch Verzögerungen der dargestellten Werte von >1 Stunde festgestellt.
    Eine Lösung kenne ich hierfür nicht, allerdings kann man die Daten sehr einfach in Excel oder Open Office exportieren und dann bearbeiten. Tipp: einfach die Grafik der Leistungskurve im Piko Portal oben rechts anklicken und nach Excel exportieren und bearbeiten, so kommt man zumindest bezüglich der Darstellung auf 10 Minuten Intervalle.


    Gruß
    sirrocool


    EDIT: Sorry, minimal stündliches Intervall einstellbar! Hatte ich falsch in Erinnerung :oops:

    9,6kWp 32 x Hanwha Q.Cells Q.Peak-G4.1 300, Kostal Piko 8,5
    Azimuth +40° (SW), DN38°

  • Hallo,


    Das hilft mir schon mal weiter!


    Gibt es eine andere Möglichkeit also andere App/Portal mit der man die live Daten von außerhalb beobachten kann?

  • Zitat von Tk29

    So wie ich das sehe, werden die Livedaten direkt vom WR abgefragt. Da dieser i.d. R. nicht aus dem Internet erreichbar ist, geht es nicht.
    Das sollte sich aber über DynDNS o.ä. realisieren lassen.
    Das habe ich aber noch nicht probiert.


    Gruß
    Thomas


    Direkter Zugriff auf den WR über dyndns (z. B. http://freeddns.noip.com) oder Fritzbox ist kein Problem.


    Karl

  • Wie die Vorredner schon richtig geschrieben haben, der Wechselrichter stellt nur einen lokalen Webserver zur Verfügung.
    Dieser ist per IP oder Seriennummer (mit S vorne dran) erreichbar und eben nicht von außerhalb des privaten Netzwerkes.


    Einfache Lösung für Fritzbox-Besitzer:
    VPN einrichten an der Fritzbox und per Smartphone das VPN starten, somit ist man im heimischen Netzwerk und kann die App benutzen. Anleitungen dazu gibts genügend im Netz.
    Dyndns wäre eine Alternative dazu.


    Man kann geteilter Meinung sein über die Nichterreichbarkeit des WR aus dem Internet, zumal die VPN-Lösung ja nicht so bequem ist.
    Aber müssen private Daten immer über einen "öffentlichen" Webserver laufen, der meist in China oder anderswo steht?
    Klar das ist bequem und vielen ist es garnicht bewusst, dass die Daten ja irgendwie in die App kommen müssen. Raus aus dem privaten LAN, übers Internet dann aufs Smartphone.
    Aber das ist jetzt ein anderes Thema.


    Gruß
    Bernd

  • Hallo,
    ich will das Thema nochmal aufgreifen.
    Mein PIKO WR ist im lokalen Netzwerk über den Internetexplorer erreichbar und die Livedaten werden angezeigt. I
    n der APP kann ich die historischen Daten abrufen ... wird ja über das Portal realisiert. Nutze ich aber die APP mit der korrekten IP Adresse des WR um die live Daten anzusehen, findet die APP den WR nicht. Getestet habe ich es natürlich im heimischen Netzwerk.


    Es sind ja dort auch User und Passwort bereits voreingestellt.Muss man hier etwas verändern damit das funktioniert?


    Gruss,
    Gernot