ohne Atom gibt es Blackouts

  • Was war gestern gegen 17:== los ?
    Netzschwankung bei uns in Franken bis Hessen oder sogar Deutschland/Europa weit.


    da wird es auch in Zukunft ohne Atom nicht gehen, sonst gibt es den Blackout des Stromnetzes


    https://www.google.com/search?…oe=utf-8&client=firefox-b

    Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
    Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12

  • Von was sprichst Du?
    Es gab gestern keinerlei Auffälligkeiten im Verbundnetz.
    Die Frequenz war immer im Normalen Bereich ohne irgendwelche Ausreißer.
    In der Mittelspannung und im davorgelagerten HS-Netz war hier im Süden zumindest nichts aufälliges.

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 38kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • Zitat von Paule011

    Was war gestern gegen 17:== los ?
    Netzschwankung bei uns in Franken bis Hessen oder sogar Deutschland/Europa weit.


    da wird es auch in Zukunft ohne Atom nicht gehen, sonst gibt es den Blackout des Stromnetzes


    https://www.google.com/search?…oe=utf-8&client=firefox-b



    Warum nur "Atom" könnte doch auch Kohle,Gas oder gar EE den Blackout verhindern.... :roll:
    Das Risiko von Atom ignorierst Du einfach,ist mit einem Blackout des Stromnetzes nicht zu vergleichen.


    Viele Grüsse

  • Also hier in Franken bei mir im Haus sowie bei meiner Schwester im selben Ort gab es diese Schwankungen, ebenso bei meiner Verwandtschaft in Nähe Kassel

    Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
    Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12

  • Zitat von Paule011

    Also hier in Franken bei mir im Haus sowie bei meiner Schwester im selben Ort gab es diese Schwankungen, ebenso bei meiner Verwandtschaft in Nähe Kassel


    Und wie hat sich das bemerkbar gemacht..?
    Hab da bisher keine Erfahrungen damit ?


    Viele Grüsse

  • Wie hat sich denn die Netzschwankung bemerkbar gemacht?
    Frequenz ? Spannung ? Gab es Ausfälle?
    Gruß
    Günther

    2,4kWp PV seit 2004. 4qm Solar für WW + Heizungsunterstützung + Stagnationsverhinderung, WP 2,7kW für Heizung, SplitKlima Heizungsunterstützung bis ca. 0 Grad AT Alleinheizung, WW WP extra + 24V Heizeinsatz für PV-Betrieb

  • Hallo.


    Es gibt Leute, die wollen ihre Investitionen und Monopole schützen, und holen immer wieder die Blackout Angst, zurück ins Bewusstsein.
    Das ist aber unzweckmäßig. Damit schicken sie Metabotschaft: "Wir können es nicht".
    Und niemand will von Nichtskönnern abhängig sein.
    Wenn sie diese Schiene weiterfahren oder gar einen Black out inszenieren, wird ihr tolles Stromnetz zerfallen, und die Bürger sich selbst mit Strom versorgen. Das Stromnetz ist ein Anachronismus, und eigentlich nur eine Geldeinsammelanlage.


    MfG Georg

  • Paule, hat da vielleicht dein Kontostand geschwankt und brauchtest zum Monatsende noch dringend eine reißerische Meldung ?


    Auch bei Fraunhofer ist nichts zu sehen, allerdings werden Leistungsschwankungen bei AKW erst nach ca. 5 Tagen nachgetragen. Vielleicht ist ja wieder mal eins in Notabschaltung (Zappelstrom)

  • Was war, mein Computer ist ausgestiegen und meine Heizung/Warmwasser war heute früh kalt,


    Und der E3DC läuft auf Störung keine verbindung zu Server und ich konnte diese Verbindung trotz 2 mal Router Verbindung abgestöbselt und Neustart am E3DC bisher nicht :mrgreen:

    Meine Anlage mit 40 Modulen von Solarex MSX 120 = 4,8Kwp und 2x Sunny Boy 2000 WR läuft bereits seit 24.12.2002
    Neu seit 11.2017 30xLG 330N1C 9,9Kwp + E3DC Blackline S10E12