TESLA steht am Rande des Bankrotts!

  • Ich glaub das mit der Software beim ID3 nicht, das ist die alte Betrugsmasche in neuer Form. Die wollen die Verkäufe so steuern, daß sie exakt die 95g schaffen und nicht versehentlich 90 oder sogar 85, nur weil die Kunden so blöd sind und viel zuviele Elektrokarren bestellen. 2020 ist ja wohl die Referenz auf die sich die Senkungen der kommenden Jahre beziehen.

  • Warum müssen alles sooooo übertreiben?


    Tesla hat es in Q 4 2019 endlich geschafft, sein Geschäft so aufzustellen, dass ein Geschäftsmodell sichtbar wird!

    Klingt nicht sonderlich spektakulär, aber Tesla ist bisher der einzige lupenreine BEV Hersteller, der das geschafft hat.

    Alle Versuche der Modelle der BiG 5 sind eher mäßig und werfen auch nicht unbedingt viel Geld ab.


    Bisher ist nur VW bereit, ein echtes Angebot aufzubauen, Renault, Nissan, GM & Co.? Alles nur Murks und Alibi!

    BMW war mit dem I3 mal ganz weit vorne, aber wollte nie > 100.000 EH p.A. fertigen, ergo kann man vergessen (leider)

    Das VW trotz seiner Größe bei jedem neuen Model kämpfen muss, ist ja nicht sooo neu! Beim BEV kommt noch einiges mehr zusammen!


    Jetzt muss aber Tesla beweisen, dass sie weiterhin die Produktivität steigen können und das trotz immer mehr Leuten an Bord und immer mehr Fabriken etc. . Die Topp Leute kann man nur auf einen Kontinent zu gleich arbeiten lassen.


    Aber Tesla braucht den Erfolg von VW und VW braucht den Erfolg von Tesla!


    Nur wenn VW bereit ist, deutlich auf > 1 Mill. EH p.A. zu gehen, kann auch Tesla an die 1 Mill. EH p.A. wachsen.

    Bei den Stückzahlen, geht es nicht mehr darum, den CTO (Tesla) eines IT Unternehmens als Kunden zu gewinnen, oder die grüne CFO (VW) eines Betreibers von PV und WKA Anlagen , sondern im Prinzip jeden, der mehr Geld ausgeben kann und mag!

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Der ID3 hat weder Autopilot noch Sentry Mode, bzw. überhaupt scheint da jede Möglichkeit zu fehlen das Fahrzeug zukunftssicher "schlauer zu machen". Nach meinem aktuellen Stand ist das Ding eine hohle Gans, nicht smarter als ein ganz normales Auto und somit weit weg von einem Tesla. Ich befürchte nach 5 Jahren ist Schluss mit Updates, dann kann man das nächste Auto kaufen. Warum soll man den ID3 kaufen und nicht einfachen einen Golf in Vollausstattung? Nur der Elektroantrieb ist ja kein Argument für einen Kaufentscheid.

    Wenn man Tesla um 10.000 EUR unterbietet würde das klappen, so wird das eher schwierig...

  • Der ID3 hat weder Autopilot noch Sentry Mode, bzw. überhaupt scheint da jede Möglichkeit zu fehlen das Fahrzeug zukunftssicher "schlauer zu machen".

    Beides braucht kein Mensch, vor allem wenn es so schlecht funktioniert wie aktuell bei Tesla. :roll:


    Autopilot ist reiner Hype und ist hoffnungslos überbewertet. Solange man nicht einfach einsteigen, sein Ziel nennen und sich einfach komplett zurück lehnen und bis zum Ziel mit was Anderem beschäftigen kann, ist das Murks. Aktuell führt das Auto wie ein Besoffener und man muss höllisch aufpassen, dass die Phantombremsungen keinen Unfall verursachen.


    Der Sentry Mode ist auch nur ein Gag und verbrät eine Unmenge von Energie. Die Bildqualität ist schlecht, manchmal gibt es gar keine vernünftigen Bilder. Die tägliche Auswertung ist ohne zusätzlichen Aufwand viel zu umständlich.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Der ID3 hat weder Autopilot noch Sentry Mode, bzw. überhaupt scheint da jede Möglichkeit zu fehlen das Fahrzeug zukunftssicher "schlauer zu machen".

    Beides braucht kein Mensch, vor allem wenn es so schlecht funktioniert wie aktuell bei Tesla. :roll:

    Sagt der Mann, der mir meinen Tesla mit AP1.0 abgekauft hat und selbst ein Entwickler von autonomen Systemen ist. :roll:

    Autopilot ist reiner Hype und ist hoffnungslos überbewertet. Solange man nicht einfach einsteigen, sein Ziel nennen und sich einfach komplett zurück lehnen und bis zum Ziel mit was Anderem beschäftigen kann, ist das Murks.

    Du kennst aber schon den Unterschied zwischen einem Assistenzsystem (Tesla Autopilot) und einem autonomen Auto (ohne Lenkrad)

    Aktuell führt das Auto wie ein Besoffener und man muss höllisch aufpassen, dass die Phantombremsungen keinen Unfall verursachen.

    Das mit dem schwanken kann ich bestätigen, war aber schon mit vorherigen Software Versionen besser, wird also auch wieder besser werden.

    Phantombremsungen habe ich in meiner Zeit vielleicht 3x gehabt.

    Der Sentry Mode ist auch nur ein Gag und verbrät eine Unmenge von Energie. Die Bildqualität ist schlecht, manchmal gibt es gar keine vernünftigen Bilder. Die tägliche Auswertung ist ohne zusätzlichen Aufwand viel zu umständlich.

    Wenn dir jemand dein Auto zerkratzt hat und du ihn nicht eingeschaltet hattest, sprechen wir uns noch mal wieder, ob du den Gag nicht doch lieber aktiviert hättest.

    Und warum sollte man ihn täglich auswerten, wenn es keine Gründe gibt?


    Ich weiß ja, dass du Tesla nicht magst, warum du dann damals meinen gekauft hast, verstehe ich bis heute nicht.

    Vielleicht um die schlecht funktionierende Software von Tesla zu analysieren?:mrgreen:

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW

  • Der Sentry Mode ist auch nur ein Gag und verbrät eine Unmenge von Energie. Die Bildqualität ist schlecht, manchmal gibt es gar keine vernünftigen Bilder. Die tägliche Auswertung ist ohne zusätzlichen Aufwand viel zu umständlich.

    Hier mal nur ein aktuelles Beispiel von der schlechten Bildqualität:

    https://twitter.com/fcorrado/status/1215808203927080961

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW

  • PS: Mein Fehler, egn hat ja meinen Tesla ohne AP gekauft, damit ich meinen ersten Tesla mit AP kaufen konnte.

    Aber der Rest stimmt.

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, war das Geschäft für beide voll korrekt!

    Oder anders gesagt: Ich würde einen Tesla nie mit AP kaufen geschweige denn dafür bezahlen.

    Wir werden einen Zubau in 2012 von >30 GWp sehen. Tendenz bis 2015 Richtung > 50 GWp. Ab 2020 Werden wir einen Zubau an PV von deutlich über 100 GWp sehen. Bis 2015 wird PV die 5 Cent Hürde knacken. *5% Zins bei nur 12 Jahren Amortisation. *diese Signatur ist aus dem Jahr 2010

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, war das Geschäft für beide voll korrekt!

    Ja, beide waren glücklich. Ich mit dem Verkauf und dem Kauf des zweiten Tesla mit AP und er mit dem Telsa ohne.

    Oder anders gesagt: Ich würde einen Tesla nie mit AP kaufen geschweige denn dafür bezahlen.

    Und ich würde nie wieder einen ohne AP kaufen.

    Alleine heute, war ich 6 Stunden unterwegs und meistens mit aktivem AP.

    Wenn man weiß, was er kann und wofür er gemacht ist, ist er eine große Hilfe.

    Wenn man damit versucht autonom zu fahren, wird man enttäuscht sein.

    22 kWp PV-Anlage, bestehend aus:

    88x Schüco MPE 250 PS 60 EA
    2x STP 9000TL-20
    1x SB 4000TL-21

    Speichersystem, bestehend aus:

    3x SI 6.0h-11 mit ecoBATT47 Speicher von ecopowerprofi (47 kWh nutzbar)

    Brennstoffellen-BHKW:

    1x BlueGEN BHKW