66629 | 9kWp || 1431€ | SolarWatt

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 1. April 2008
    PLZ - Ort 66629 - Freisen
    Land Deutschland
    Dachneigung 20 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße 0 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 951
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition 7 % Rendite sollten es mindestens sein
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung zwei Dachflächen (21 Module auf SW, Neigung 20°, 15 Module auf NO, Neigung 14°)
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 27. März 2018
    Datum des Angebots 2. März 2008
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1431 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 951
    Anlagengröße 9.9 kWp
    Infotext Preis kpl. inkl WR, Montagesystem und Montage, zzgl. Elektroinstallation
    Module
    Modul 1
    Anzahl 36
    Hersteller SolarWatt
    Bezeichnung Vision 60 P
    Nennleistung pro Modul 275 Wp
    Preis pro Modul 371.8 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP 9.000 TL
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller novotegra
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlegesystem / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo liebe Forumsmitglieder,
    möchte euch hier mein Projekt vorstellen. Da ich zwei Dachflächen nutzen kann (Dach SW + Carport NO) mit geringen Neigungen, kam bei der Berechnung heraus, dass wir 21 Module aufs Dach und 15 Module auf das Carport installieren können.


    Verbrauch ca. 4500 kWh / Jahr, Batteriespeicher wird evtl. später mal nachgerüstet, stattdessen WW-Erzeugung durch BWWP geplant.
    Kalkuliert ist ein Autarkiegrad von 45,9 % für Strom (ca. 2.200 kWh)
    Gesamtertrag / Jahr ca. 6.200 kWh
    Amortisationsdauer ca. 10 Jahre


    Was meint ihr, passt das? Gutes Angebot?

  • Hi,


    Zitat von dcave17

    Da ich zwei Dachflächen nutzen kann (Dach SW + Carport NO) mit geringen Neigungen, kam bei der Berechnung heraus, dass wir 21 Module aufs Dach und 15 Module auf das Carport installieren können.


    Module sind gut geplant, das ist o.k. Der WR muss nicht unbedingt so groß sein.



    Zitat von dcave17

    Kalkuliert ist ein Autarkiegrad von 45,9 % für Strom (ca. 2.200 kWh)


    Das ist extrem sportlich, glaube kaum dass Du das schaffst. 35% halte ich für realistischer.



    Zitat von dcave17

    Gesamtertrag / Jahr ca. 6.200 kWh


    Viel zu wenig, so eine Anlage muss um die 9.000 kWh/a bringen.



    Zitat von dcave17

    Was meint ihr, passt das? Gutes Angebot?


    Bei den relativ schwachen Modulen und ohne E-Installation definitiv zu teuer.

  • Hallo Ralf,
    Danke für die Antwort! Ich war etwas erschrocken, habe nochmal genau nachgesehen und zwei Fehler entdeckt:


    Zitat von dcave17

    Kalkuliert ist ein Autarkiegrad von 45,9 % für Strom (ca. 2.200 kWh)


    Das ist extrem sportlich, glaube kaum dass Du das schaffst. 35% halte ich für realistischer.


    --> 23,8 % ist der Eigenverbrauchsanteil, 45,9 % war solarer Deckungsanteil


    Zitat von dcave17

    Gesamtertrag / Jahr ca. 6.200 kWh


    Viel zu wenig, so eine Anlage muss um die 9.000 kWh/a bringen.


    --> 9.410 kWh/a ist hier korrekt - die 6.200 sind der Energieertrag nach EnEV



    Zitat von dcave17

    Was meint ihr, passt das? Gutes Angebot?


    Bei den relativ schwachen Modulen und ohne E-Installation definitiv zu teuer.[/quote]


    --> Sieht's jetzt besser aus? :)

  • Also erst einmal empfinde ich das auch als zu teuer, aber vielleicht hast Du lange Wege oder Aufständerungen enthalten? Des Weiteren wäre ein Belegungsplan nicht schlecht, falls noch Platz auf deinen Hauptdach ist würde ich die Anlage in zwei Projekte mit ein Jahr und einen Tag Abstand aufschalten lassen und das Hauptdach so voll wie möglich machen. Das Carport kannst Du dann nachziehen und vielleicht kannst Du gerade beim Carport Eigenleistung erbringen ... nur so als Idee.

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + MultiPlus II + 26 kWh DIY Akku
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ...

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71